Spielwarenmesse Nürnberg 2019: Queen Games

Drei Frühjahresneuheiten von Queen Games sind nun auch offiziell. Neben der Erweiterung zu Luxor mit vier Modulen und dem fünften Spieler, die in der nächsten Woche auf Kickstarter zu erwerben ist, gibt es noch zwei weitere Neuheiten.

U.a. Copenhagen vom Autorenduo Daniel Skjold Pedersen und Asger Harding Granerud.


Copenhagen

(Autor: Daniel Skjold Pedersen, Asger Harding Granerud / Grafik: Markus Erdt / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 20-40 Minuten)

Das Autorenduo spricht ja schon mal für sich. Hier mal eine weitere Art eines Puzzlespiels. Hört sich schon mal sehr interessant an.

… durchzogen von Kanälen und Häfen. Ein Stadtteil Kopenhagens „Nyhavn“ (Neuhafen), ist berühmt für seine farbenfrohen Giebelhäuser entlang des Wassers. Die Aufgabe der Spieler ist es, neue Fassaden so zu gestalten, dass sie sich nahtlos in diese wunderschöne Hafenkulisse einfügen.

Mit den Karten aus der Auslage erhalten die Spieler entsprechende Fassadenplättchen, mit denen sie ihre eigenen Häuser verschönern. Durch das Überbauen bestimmter Felder und Etagen erhalten sie zusätzliche Fähigkeiten für den Rest des Spiels. Stockwerke, die aus einer reinen Fensterfront bestehen, sind besonders lohnend und bringen den Spielern viele Punkte ein.

Wer die Fassadenplättchen geschickt einbaut und dabei seine Fähigkeiten clever einsetzt, wird am Ende das Spiel gewinnen.

 

Luxor Erweiterung: Fluch der Mumie

(Autor: / Grafik: / Anzahl der Spieler: / ab Jahren / Dauer: Minuten)

Zur Nominierung von Luxor wird es eine Erweiterung mit einem fünften Spieler und vier Modulen geben:

  1. Die Mumie
    Eine Mumie kommt den Abenteurer entgegen, die in ihren Tempel eindringen. Wird eine Osiris-Karte gespielt, wird die Mumie um die Anzahl der Felder vorwärts bewegt. Jeder Abenteurer, dem sie begegnet (direkt oder beim Überqueren eines Feldes), wird in einen tiefen Schlaf fallen und muss durch eine Aktivierung geweckt werden. Der Spieler, der die Mumie kontrolliert, erhält Talisman-Token, die ihm eine einmalige Sonderfähigkeit gewähren.
  2. Ausrüstung
    Die Spieler wählen für ihre Starthände besondere Karten aus. Einmal ausgespielt, werden diese Karten wie gewohnt abgelegt und in das Deck gemischt. Jede Ausrüstungskarte ist eine Variation der normalen Bewegungskarten und ermöglicht es den Spielern, eine Startstrategie zu wählen.
  3. Neue Schätze
    Ein vierter Schatztyp wird dem Spiel hinzugefügt, zusammen mit einigen neuen Regeln für die Set-Sammlung.
  4. Besondere Abenteuer
    Jeder Spieler wählt aus einer von 8 Spezialfähigkeiten, die für das gesamte Spiel einzigartig sind.

 

Voll verwackelt

(Autor: Wolfgang Dirscherl, Manfred Reindl / Grafik: Paletti Grafik / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 6 Jahren / Dauer: 25 Minuten)

Als Kinderspiel kommt voll verwackelt neu heraus. Geschicklichkeitsspiel im Kampf um die Kokosnüsse

Tim Löwe und seine Freunde haben die leckersten Kokosnüsse gefunden.
Doch es gibt ein Problem: Die begehrten Früchte wachsen an einer Palme, die auf einem wackeligen Felsen steht. Geschickt versuchen die Spieler, mit den Tieren die Balance zu halten und ziehen sie vorsichtig über den Wackelfelsen.

Aber nur, wenn die Tiere den Felsen im Gleichgewicht halten, winken Kokosnüsse als Belohnung.

Wer am Ende des Spiels die meisten Kokosnüsse in Sicherheit gebracht hat, gewinnt dieses kippelige Spiel.

 

 

Quelle: Queen Games

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)
Spielwarenmesse Nürnberg 2019: Queen Games, 7.0 out of 10 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.