1.7 C
Bonn
Freitag, Februar 28, 2020
Start Allgemein Spielevent Nürnberg 2020 - Spielwarenmesse: Cranio

Nürnberg 2020 – Spielwarenmesse: Cranio

Cranio wird wie gewohnt einige Neuheiten in Nürnberg vorstellen. Welche davon dann im Laufe des Jahres erscheinen werden, bleibt eine Überraschung.

Mit Golem ist ein neues Spiel der Macher von Grand Austria Hotel dabei.

INFOCHRONIK | HIGHLIGHTS | SPIELE nach VERLAGEN | SPIELE A-Z
BERICHTE: ERSTE NEUHEITEN | 30.01. | 31.01. | 01.02. | 02.02.| FAZIT

Noch gibt es wenig Bildmaterial zu den Neuheiten von Cranio.

Golem

Von den Machern des Grand Austria Hotel

(Autor: Flaminia Brasini, Virginio Gigli, Simone Luciani / Grafik: Francesco Ciampi / Spieleranzahl: 1-4 / Dauer: 90-120 / Alter: 14 Jahre)

Golem ist ein Engine Builder Spiel von Simone Luciani, Virginio Gigli und Flaminia Brasini, die auch für Grand Austria Hotel verantwortlich waren. Einige Mechanismen sollten auch in Golem wieder auftauchen.

Das Spiel basiert auf der Legende des Golems aus dem 16. Jahrhundert, einer anthropomorphen Kreatur, die Rabbi Loew ausgehend von einer Tonstatue animierte, um sein Volk zu beschützen. Im Spiel übernehmen die Spieler die Rolle von Rabbinern, die diese mächtigen und magischen Kreaturen erschaffen und wachsen lassen – aber wenn ein Golem zu mächtig wird, wird er alles zerstören, was ihm auf seinem Weg begegnet!

Machination

(Autor: Matthew Dunstan, Phil Walker-Harding / Grafik: Alessandro Costa / Spieleranzahl: 2-4 / Dauer: 30 / Alter: 10 Jahre)

Hier macht mich die Autorenkombination neugierig.

Zum Spiel selbst gibt es sehr wenig Infos. Wir sind in einem Fahrzeug-Demontagedepot. In diesem stapeln sich verschiedene Autos, von denen wir die richtigen auswählen müssen. Es geht um Geschwindigkeit, bestimmte vorgegebene Ziele zu erreichen und dabei bestimmte Anforderungen einzuhalten.

Maharaja

Neuauflage

(Autor: Michael Kiesling, Wolfgang Kramer / Grafik: Klemens Franz / Spieleranzahl: 1-4 / Dauer: 90 / Alter: 14 Jahre)

Maharaja erschien 2004. Nun wurde es von Cranio überarbeitet und 16 Jahre später taucht das Spiel auf unseren Tischen erneut auf.

Die Spieler sind Priester, die in 7 Jahren (=Runden) verschiedene Städte Indiens reisen, um dort Statuen und Schreine zu bauen. Ziel ist es den größten Prestigegewinn zu erzielen. Dabei werden sie von mehreren Charakteren mit unterschiedlichen Fähigkeiten unterstützt. Jedes Jahr wechselt der Maharadscha, der große König Indiens, seinen Wohnsitz, und die Spieler erhalten Belohnungen, die dem Anbetungswert ihrer Götter entsprechen. Zu Beginn eines Jahres planen die Spieler ihre Aktionen in einer geheimen smultanen Phase.

Das Spiel wurde grafisch überarbeitet, neue Komponenten wurden hinzugefügt. Zudem bauen wir jetzt Statuen und keine Paläste mehr. In das Spiel kommen neue Charaktere. Zudem gibt es weitere modulare Regeln, die ins Spiel eingefügt werden und das Spiel selbst oder die Endwertung verändern.

Mekhane

(Autor: Roberto Grasso / Grafik: / Spieleranzahl: 3-8 / Dauer: 30 / Alter: 14 Jahre)

In Mekhane wird eine Geschichte erzählt. Die Spieler sind Götter.

Die Geschichte ist in verschiedene Runden (=Kapitel) unterteilt. Am Ende eines jeden Kapitels entscheidet das Schicksal, welche Figur stirbt. Dabei entwickelt sich die Geschichte durch Schicksalskarten, die jedem Gott sagen, welche Figuren überleben sollen.

Am Ende des Spiels gewinnt einer der Götter das Spiel, wenn sein Lieblingscharakter überlebt hat.

Mystery House

Erweiterung: Back to Tombstone

(Autor: Antonio Tinto / Grafik: Andrea Tentori Montalto / Spieleranzahl: 1-5 / Dauer: 60 / Alter: 14 Jahre)

Die erste Erweiterung des 3d Escape Room Spiel, welches in diesem Frühjahr bei Schmidt Spiele erscheinen wird.

Ein furchtloser und wütender Indianerstamm, schnelle und rauchende Gewehre, ein düsteres Mysterium unter der heißen Westsonne.

Lösen Sie alle Rätsel und entkommen Sie lebendig aus dem wilden Westen.

Pakal

(Autor: Luca Bellini, Luca Borsa / Grafik: / Spieleranzahl: 2-4 / Dauer: 20 / Alter: 8 Jahre)

Pakal konnte ich mir letztes Jahr in Nürnberg schon einmal erklären lassen, nun scheint es marktreifer zu sein.

Pakal ist ein Echtzeit-Schiebepuzzlespiel, bei dem jeder Spieler ein 4×4-Gitter mit 15 Blöcken hat, von denen einige einfarbig und andere durchsichtig sind.

In jeder Runde wird eine Karte mit Symbolen aufgedeckt. Dann verschieben wir das Puzzle. Haben wir nur noch die drei gesuchten Symbole auf unserem Tableau sichtbar, so schnappen wir uns schnell ein Holzteil mit aufgedrucktem Symbol und gehen entsprechend vor auf einem zentralem Tableau. Je nach Fortschritt tauschen wir ein verdecktes Schiebeteil gegen ein durchsichtiges Teil aus. Somit wird es schwieriger die Rätsel zu lösen.

ACHTUNG: Bild vom PROTOTYP, Nürnberg 2019

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Video: Brettspiel News 27.02.2020

Und hier gibt es wieder kurz und knapp ein paar Neuheiten aus der Brettspielszene. Einiges Neues hat sich...

REVIEW Carnival of Monsters

In 2017 gab es einen Versuch Carnival of Monsters via Kickstarter zur Finanzierung zu bringen. Das Unterfangen wurde abgebrochen. Knapp 2 Jahre...

Bonfire – Neuheit Stefan Feld

Bonfire oder der Streifenmanager als neues Spiel von Stefan Feld geistert schon seit einiger Zeit durch die verschiedenen Foren. Gestern hatte ich...

Brettspielbox News 09/2020: erste Preise, weitere Neuheiten

In den BRETTSPIELBOX News 09/2020 findet ihr die folgenden Nachrichten: Viele NeuheitenAS D'or 2020Cannes 2020Würfelmagier hört aufHeidelBÄR GamesFrosted Games...

Recent Comments