Neu in 2015 – Nürnberg: abacusspiele

abacusspiele Abacusspiele wird mit drei neuen Spielen in Nürnberg vertreten sein:

Dieses ist ein „größeres“ Spiel mit Cacao und zwei Kartenspiele.


Cacao_Box_sRGB Cacao

(Autor: Phil Walker-Harding / Grafik: Claus Stephan / 2-4 Spieler / ab 8 Jahren / Spieldauer ca. 45 Minuten)

Cacao ist ein Kachel-Legespiel, welches die Spieler in die exotische Welt der „Frucht der Götter“ eintauchen läßt.
Als Stammeshäuptlinge versuchen sie ihre Völker durch den Handel mit Cacao zu Ruhm und Wohlstand zu führen. Nur wer seine Arbeiter geschickt einsetzt und die Macht der Götter für sich zu nutzen weiß, wird reich belohnt werden. Einfache Regeln und kurze Spieldauer machen CACAO zu einem spannenden Legespiel für die ganze Familie.

Die Arbeiter werden dabei nicht als Meeple sondern via Plättchen zum Einsatz gebracht. Je nachdem wie ich das Plättchen ins Spiel bringe, erhalte ich Cacaobohnen, Zugang zum Wasser oder kann Cacaobohnen verkaufen.

Regeln und Übersichtsblatt

cacao

jumbo_boxJumbo und Co

(Autor: Detlef Wendt / Grafik: Alexander Jung / 3-6 Spieler / ab 8 Jahren / Spieldauer ca. 15 Minuten)

Jumbo & Co. ist eine Neuauflage des Klassikers MAUSEN.
Hund, Katze, Maus …und Elefant. Jeder versucht, den Nächsten zu erwischen. Doch wer die dickste Beute macht, wird dabei oft selbst gefangen. Bei dieser lustigen Kartenjagd wird gezockt, was das Zeug hält. Jumbo & Co ist der tierische Spielspaß für die ganze Familie.

Weitere Infos auf BGG

Kurzbeschreibung des Spielsablaufs: Jeder Spieler hat ein Set aus 16 Tierkarten mit je 4 Elefanten, Hunden, Katzen und Mäusen auf der Hand. Ziel des Spiels ist es so viele und so wertvolle Tiere wie möglich zu verjagen und auf seinen Punktestapel zu legen. Jeder Spieler wählt 1 Karte aus und legt sie verdeckt vor sich ab. Dann drehen alle Spieler gleichzeitig ihre ausgespielten Karten um. Elefanten verjagen Hunde, Hunde verjagen Katzen, Katzen verjagen Mäuse und Mäuse verjagen wiederum Elefanten. Wurde mehr als 1 Tier einer Art gespielt, gewinnt die Karte mit dem höheren Wert, bei Gleichstand kommt das Tier mit dem nächstniedrigeren Wert zum Zug. Nachdem alle Karten Karten gespielt wurden, zählen die Spieler die Werte der Tiere auf ihrem Punktestapel zusammen. Der Spieler mit dem höchsten Gesamtwert gewinnt.

MammuZ_Cover_sRGBMammuZ

(Autor: Nikolay Pegasov / Grafik: Ilya Komarov / 3-7 Spieler / ab 7 Jahren / Spieldauer ca. 20 Minuten)

Willkommen in der Eiszeit, auf der Suche nach Säbelzahntigern, Mammuts und Dinosauriern. Bei MammuZ müsst ihr so schnell wie möglich eure Karten loswerden. Dabei dürft ihr fleißig schummeln – aber lasst euch nicht erwischen!
MAMMUZ ist ein Spiel für 3-7 Spieler ab 7 Jahren und dauert ca. 20 Minuten. Es enthält 44 Tierkarten, 6 Dinosaurierkarten, 8 Übersichtskarten, sowie Spielregeln in Deutsch und Englisch. Es wird voraussichtlich Ende Februar im deutschen Handel erhältlich sein.

[MammuZ ist die dt./engl. Ausgabe von Hobby Worlds “Sauries”: Weitere Infos auf BGG Im Vergleich zum ursprünglichen Ausgabe ist das Spiel nun ab 3 Spielern. Zusätzlich haben wir 8 Übersichtskarten beigefügt, die anzeigen, welche Tiere im Spiel und welche ausgestorben sind. Diese Edition beinhaltet bereits den T-Rex, den es zuvor nur als Promokarte gab.

Kurzbeschreibung des Spielsablaufs: Bei MAMMUZ müssen die Spieler versuchen, ihre Karten so schnell wie möglich loszuwerden. Es gibt 2 Mammuts, 3 Bären, 4 Hirsche, etc. – bis hin zu 9 Mäusen. Der Startspieler einer Runde spielt 1-4 Karten verdeckt vor sich aus und behauptet sie seien alle von einer Tierart, z.B. Hirsche. Schummeln ist bei diesem Spiel erlaubt und so hat er in Wahrheit nur einen oder sogar keinen Hirsch gespielt. Der nächste Spieler kann nun ebenfalls verdeckte Karten vor sich auslegen und damit behaupten, dass er auch nur Hirsche gelegt hat oder er zweifelt seinen direkten Vorgänger an und dreht EINE der Karten die vor dem Mitspieler ausliegen um. Lag er richtig und die umgedrehte Karte ist kein Hirsch, muss der Spieler rechts von ihm alle Karten, die in dieser Runde gespielt wurden auf die Hand nehmen. Lag er falsch und dreht einen Hirsch um, muss er selbst alle ausgespielten Karten aufnehmen. Hat ein Spieler zu irgendeinem Zeitpunkt alle Karten einer Tierart auf der Hand, darf er sie sofort abwerfen. Diese Tierart gilt als ausgestorben und die Karten kommen aus dem Spiel. Es 6 Dinosaurierkarten im Spiel. Wird ein Dinosaurier aufgedeckt, wird zunächst seine Spezialaktion durchgeführt. Das sorgt für ordentlich Chaos und jede Menge Spielspaß. Der Spieler, der als erster keine Karten mehr auf der Hand hat gewinnt.

Link zu Abacusspiele

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.