Sonntag, Juni 26, 2022
StartAllgemeinSpieleventEin Wochenende Auszeit: Das zweite Brettpiel Wochenende in Kalkar 

Ein Wochenende Auszeit: Das zweite Brettpiel Wochenende in Kalkar 

Carina unterwegs:

Nach dem erfolgreichen Debüt im Juni 2021 startete am 11. März das langersehnte zweite Spielewochenende im Wunderland Kalkar. Das Konzept der Veranstaltung mit „Spielen, Essen und Schlafen unter einem Dach“ ohne jegliche „unnötige“ Ablenkung ist für (Viel)Spielende ein Traum. Und gerade in diesem Jahr war so ein Ausflug in die „Brettspiel-Blase“ eine willkommene Abwechslung vom Alltag, die einfach nur unglaublich gut getan hat!

Einige der 50 Teilnehmenden aus ganz Deutschland starteten bereits am Donnerstag mit einem gemeinsam Abendessen, die meisten aber trafen dann am Freitag ein. Am Samstag waren auch Tagesbesucher:innen zu Gast.Ausrichterin Marie-Christin Olschak und die Vertreter vom Wunderland begrüßten die Teilnehmenden gewohnt herzlich und gaben einen Überblick über die Programmpunkte und vor allem den Ablauf der Turniere. Stefan Bongers als zweiter Ausrichter konnte krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen, wurde aber zwischenzeitlich immer mal wieder digital zugeschaltet, erklärte Regeln bei den Turnieren und rechnete im Hintergrund die Gewinner:innen aus. Sehr schade und großes Pech, dass er die Früchte der guten Vorbereitung so nicht richtig genießen konnte. Und ganz großes Lob für Marie-Christin, die zwar Unterstützung von einer spontanen Helfercrew bekam, jedoch vieles auch alleine und mit Bravour gestemmt hat.

Bei den Turnieren gab es jeden Tag ein schönes Angebot – inklusive tollen Spielepreisen und den begehrten Wanderpokalen für die Plätze 1 bis 3. Freitags wurde eine Runde des liebevoll gestalteten Kernie-Dice gespielt – eine Abwandlung von Martian Dice – , am Samstag spielten wir Big Monster und über beide Tage Klask als dritte „Disziplin“. Das Big Monster-Turnier wurde unterstützt von Skellig, die als Aussteller die Spiele zur Verfügung stellten. Die Spiele wurden nach dem Turnier zu Gunsten eines Kinderhospizes an die Teilnehmenden verkauften. Tolle Aktion, die viele gerne unterstützt haben und bei der 500 Euro als Spende zusammenkamen. Skellig brachte darüber hinaus Neuheiten und Prototypen mit.

Im Vergleich zum vergangenen Jahr stand sogar noch mehr Raum fürs Spielen zur Verfügung. Fünf Räume plus Lobby und Turnierbereich boten Platz für alles vom Partyspiel á la Top Ten, über die für Kalkar bereits legendären Captain Sonar-Runden bis hin zu den großen Brechern wie Arche Nova oder den Lacerdas.Prototypen konnten mit Moritz Schuster, Autor von „Dream Cruise“ oder „Ein Königreich für ein Pferd“, ausprobiert werden, der gerne allen Interessierten für Fragen oder Regelerklärungen zur Verfügung stand.    Neben den klassischen Brettspielmöglichkeiten nutzen einige auch die Bowlingbahn im Keller für den Absacker am Samstagabend nach einem langen Tag am Brettspieltisch.

Deutlich besser als im vergangenen Jahr war die Unterbringung im Hotelbereich „Rosalie“ sowie der frisch renovierte Meet & Eat-Bereich. Hier gab es quasi rund um die Uhr alles was das Herz begehrt inklusive Softeismaschine, die für den ein oder anderen schon alleine einen Grund zum Wiederkommen böte. Neben der Candybar der Ausrichter, die immer wieder zu neuen Versuchungen einlud, ein Grund  für alle mit einem Kilo mehr auf den Hüften nach Hause zu gehen.

Nach packenden Halbfinal- und Finalbegegnungen mit Klask endete Samstagabend das Turnier. Am Sonntagmorgen erhielten dann alle Gewinner rund um Gesamtsiegerin Rebecca Derichs Pokale und Preise und standen für das Abschluss-Shooting bereit. Bis 18 Uhr konnte dann noch ausgiebig gespielt und mit alten und neuen Bekannten gequatscht werden und wie immer ging es dann viel zu schnell vorbei.

Wiedersehen in 2023

Alle freuen sich daher bereits auf „Kalkar III“, das voraussichtlich vom 10.-12.03.2023 stattfinden wird. Interessierte können sich melden unter spielewochenendewunderland@gmail.com

 

1 Kommentar

  1. ach wie schön zusammen gefasst! Da wird man direkt melancholisch, dass man die Bubble verlassen hat.
    Kann dieses Wochenende von Herzen empfehlen und kann das nächste jetzt schon kaum abwarten: Tolle Menschen, gute Orga, leckeres Essen (besonders die Candy Bar :D) und die coolsten Spiele – was will man mehr <3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

acht − 1 =

Most Popular

Recent Comments