9.7 C
Bonn
Donnerstag, Dezember 3, 2020
Start Allgemein Crowdfunding Crowdfunding News 46/2020: Carnegie, Harry Potter: Catch the Snitch, Rift Knights, Rulebenders,...

Crowdfunding News 46/2020: Carnegie, Harry Potter: Catch the Snitch, Rift Knights, Rulebenders, The Specialist, The Transcontinental, The Wanderers Guide

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Carnegie
  • Harry Potter: Catch the Snitch
  • Rift Knights
  • Rulebenders
  • The Specialist
  • The Transcontinental
  • The Wanderers Guide
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Carnegie

Über das Quinned Games Spiel Carnegie habe ich ja schon einiges berichtet. Start des Kickstarterprojektes ist der 23. November.

In dem Spiel spielen wir das Leben des Industriellen Andrew Carnegie nach, welcher sich neben dem Aufbau eines Imperiums auch durch verschiedene Wohltaten einen Namen gemacht hat.

Rulebenders

Das neue Spiel von Game Brewer: Rulebenders startet seine Finanzierung am 16. November auf Kickstarter.

Ein Spiel mit sich änderten Themen und Regeln.

The Specialist

The Specialist ist ein Spiel rund um den Aufbau einer Diebesbande, um besondere Raubzüge in verschiedenen Städten durchführen zu können.

Das Projekt startet am 17. November.


NEU

Hier eine Auswahl an neuen Projekten:

Harry Potter: Catch the Snitch

Mit einer knappen Woche Verspätung ist das Spiel rund um das Quiddich Spiel auf Kickstarter gestartet.

Es sind knapp 75 Tausend Euro zusammengekommen.

In dem Miniaturenspiel müssen wir mittels Karten ein Quiddich Spiel für uns entscheiden.

Schwach finde ich jedoch, dass man zu der nicht ganz günstigen Box von 85 Euro noch eine Star Spieler Box (30 Euro) erwerben muss, um die Hauptcharaktere ebenfalls zu bekommen. Genauso kann man über diverse Add-Ons das Spiel noch weiter aufpimpen.

Rift Knights

In Rift Knights spielen wir in zwei Teams gegeneinander. Während das eine Team die heiligen Ritter kontrolliert, spielen die anderen Dämonen. Erstere versuchen den Dämonen bis zum Morgengrauen standzuhalten, während die Dämonen das Siegel zu unterwelt brechen wollen.

Die Spieler wählen einzelne Charaktere.

Das Projekt war auf Kickstarter mit 45 Tausend Euro gestartet. WAR? Ja, genau. Das Projekt ist inzwischen abgebrochen worden und wird auf Basis der verschiedenen Kommentare noch einmal überarbeitet.

The Transcontinental

Auf Kickstarter mit 29 Tausend Euro gestartet.

Pick Up and Delivery Spiel in Kombination mit einem Workerplacement-Mechanismus. Über Telegramme sichern wir uns Plätze auf einem Zug, um mit diesem Güter zu transportieren.

Dabei spielen wir entlang der Kanadischen Eisenbahnlinie und müssen diese fertigstellen.

Das Spiel enthält auch einen Solo Modus.

The Wanderers Guide

The Wanderers Guide ist ein optisch sehr ansprechendes RPG, welches auf Kickstarter gestartet ist.

27 Tausend Euro sind bei dem Projekt zusammengekommen.

ebenfalls erwähnt:

Hier werde ich in Zukunft einfach Spiele auflisten, die ebenfalls angelaufen sind, die aber nicht in mein Spielegenre fallen, euch aber trotzdem gefallen könnten:

UPDATE

Atlantis Rising: Monstrosities

Basisspiel wie auch Erweiterung kann via Kickstarter erworben werden.

Die Kampagne ist mit 131 Tausend Euro (+131 Tausend Euro zur Vorwoche) erfolgreich aus der ersten Woche gekommen.

Wer will kann sein Spiel auch noch mit Deluxe Komponenten aufbessern.

Endless Winter

In Kooperation mit Frosted Games ist ein neues Kickstarterprojekt gestartet. The Mico hat in seiner unnachahmlichen Art und Weise die Grafik für dieses Spiel geschaffen.

Die Kampagne ist mit mehr als 517 Tausend Euro (+128 Tausend Euro zur Vorwoche) aus der dritten Woche gegangen. Viele Stretch Goals sind bereits erreicht u.a. wird es auch einige Kickstarter exklusive Materialien geben.

Jetzt gibt es noch einmal die letzten auch einzufahren.

Es gibt auch schon einen Draft für die Anleitung.

Spannend ist übrigens auch anzusehen, wieviele internationale Partner bei diesem Projekt inzwischen machen.

Feed the Kraken

Das Social Deduction Game von Funtails | Instabil ist auf Kickstarter mit 133 Tausend Euro (+34 Tausend Euro zur Vorwoche) ebenfalls finanziert und kratzt an der Sechsstelligkeit.

Feed the Kraken kommt in einer Deluxe und einer Basisvariante heraus.

Aktuell geht es um verschiedene Social Media Stretch Goals, von denen verschiedene Karten schon freigeschaltet worden sind.

Auch sollen wohl noch einige Add-Ons demnächst zu sehen sein. Wird aber bald Zeit, denn die Kampagne endet in vier Tagen.

Kokopelli

Etwas mehr als 70 Tausend Euro (+6 Tausend Euro zur Vorwoche) hat das Eurogame von Stefan Feld auf Kickstarter am Ende der Kampagne eingenommen. Damit ist die dritte Woche verlief damit verhaltender.

P’achakuna

Startet am 02. November auf Kickstarter.

P’achakuna ist ein Zwei Personen Spiel.

Es wird auf einem besonderem modularen Spielbrett gespielt. Beide Spieler gehen ihre eigenen Wege auf demselben Spielbrett, sind aber nie vollständig voneinander getrennt. Die Spielregeln sollen leicht zu erlernen sein und einen schnellen und unkomplizierten Einstieg ermöglichen.

Auf Kickstarter sind nach einer Woche 118 Tausend Euro (+38 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen.

Star Scrappers: Orbitals

Mit 80 Tausend Euro (+40 Tausend Euro zur Vorwoche) ist das Spiel von Jacob Fryxelius auf Kickstarter gestartet.

Star Scrappers ist in der Spieleschmiede seit dem 10. November ebenfalls online und steht dort kurz vor der Finanzierung.

Das Spiel ist eine überarbeitete Neuauflage des Spiels Space Station aus dem Jahr 2011.

„Die Raumfahrtindustrie beginnt zu wachsen! Um diese Entwicklung zu fördern, vergeben globale Fonds Gelder an Organisationen, die auf verschiedenen Gebieten herausragen.

Als Besitzer einer dieser Organisationen willst du die größte, die beste, ja, auch die schönste aller Raumstationen konstruieren!“

Rathskellers

Rathskellers hat einen neuen Tisch, der via Kickstarter finanziert wird. Da es ein sehr modulares Modell mit ganz vielen Extras ist, kann ich einen einzelnen Preis sehr schlecht angeben.

In der Kampagne sind zum Ende hin 747 Tausend Euro (+167 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen. Das sind gut 500 neue Brettspieltische.

Shogun no Katana

Mit 84 Tausend Euro (+17 Tausend Euro zur Vorwoche) ist Shogun no Katana auf Kickstarter in die zweite Woche gegangen.

Placentia Games bringt das Spiel rund um die japanische Schmiedekunst heraus.

Das Spiel ist sprachunabhängig. Es wird jedoch auch eine deutschsprachige Anleitung eben.

Es gibt auch eine Deluxe Variante mit zwei Sonderfiguren, Metallmünzen sowie einem Tray zur Aufbewahrung der Ressourcen.

5 Tage versuche ich noch nicht schwach zu werden, um mich an dem Spiel zu beteiligen.

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,
    schön wäre es, wenn Du jeweils dazu schreiben könntest, ob die Spiele auch mit einer deutschen Version kommen oder nur in Englisch.
    Schönes Wochenende.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

REVIEW | Rezension Yukon Airways

„Die Sonne steht tief und taucht die Wolken in dutzende verschieden Orangetöne, die sich im Wasser unter dir spiegeln. Was für eine Aussicht!“ Was zunächst...

Brettspiel Adventskalender Brettspielbox – Klappe 3

3. Dezember - 3. Kläppchen! Heute könnt ihr auf meinem Facebook Account (und nur mit einem Kommentar dort) ein Obscurio | Libellud / Asmodee gewinnen. Einfach...

Video: Brettspiel News 03.12.2020:

Und immer weiter. Frische News am Donnerstag. Viel Spaß! Heute wieder einiges dabei für jeden. VIDEO https://youtu.be/i-wTjVjMGVs Inhalte ■ In eigener Sache■ News (Devir, Spiel des Jahres Polen,...

Brettspiel Angebote – Schnäppchen

Immer noch gibt es einige Schnäppchen bei Amazon. Tipps zum Einkaufen habe ich im Rahmen der Weihnachtsseite 2020 sowie via Beeple gegeben. AMAZON Asmodee Pandemic Der Klassiker...

Recent Comments