9.7 C
Bonn
Dienstag, September 28, 2021
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 19/2021:

Crowdfunding News 19/2021:

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Buurn
  • Can’t Stop Reiseedition
  • Chai Tea for 2
  • Mosaic: A Story of Civilization
  • Origins
  • Paris: l’Étoile
  • Vivid Memories
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Buurn

Buurn von Morning Games wird am 11. Mai via Kickstarter erscheinen.

Wir sind Köche, die versuchen das schärfste Essen herzustellen.

Dazu entscheiden wir uns gegeneinander im Rahmen eines Countdown eine bestimmte Aktionsfigur zu greifen und den entsprechenden Preis zu bezahlen.

Über diese Aktionen sammeln wir die schärfesten Zutaten, um die meisten Punkte zu erhalten.

Mosaic: A Story of Civilization

Moasaic von Glen Drover startet am 11. Mai.

Ein Zivilisationsspiel für zwei bis sechs Spieler. Rundenweise werden Aktionen aus sechs verschiedenen herausgesucht.

Ein sehr klassisches Zivilisationsspiel.

Paris: l’Étoile

Am 10. Mai 2021 bringt Game Brewer eine kleine Erweiterung von Paris: l’Étoile von den Autoren Kramer / Kiesling auf Kickstarter zur Finanzierung.

Auch das Basisspiel wird es wieder geben.

weitere Starts:

  • Keystone (Kickstarter): 11. Mai
  • Zoro Dice Games (Kickstarter): 11. Mai

NEU

Hier sind neue Spiele, die auf euer Geld warten.

Can’t Stop Reiseedition

Der Franjos Verlag wird via Startnext eine Reiseedition des Spieleklassikers Can’t Stop herausbringen.

Chai Tea for 2

Kleines Teeduell auf Kickstarter.

Nachdem Basisspiel gibt es nun einen Ableger für zwei Personen.

Das Ganze sieht zwar toll aus, ist aber leider in Summe nicht ganz so günstig, wenn man Transportkosten und Steuern auf den Preis hinzufügt.

Das Projekt hat aktuell Tausend Euro erzielt.

Origins

Board and Dice bzw. Giant Roc schickt uns in der Spieleschmiede in ein Städtebauspiel.

Aliens haben unser Volker auserkoren, erfolgreich auf dem Planet zu wirken.

Über verschiedene Runden führen wir über 1 aus 4 Aktionen die Entwicklung unserer Volksgruppe weiter.

Vivid Memories

Vivid Memories ist ein neues Spiel von Floodgate Games, bei dem es darum geht Gedanken aus der Kindheit zu sammeln.

Die Autoren sind Matthew Gilbert und Brat Gilbert und startet am 04. Mai auf Kickstarter.

weitere Starts:

UPDATE

Und hier ein kleines Update laufender Projekte

Canvas reflections

Das nenne ich mal Timing. Das eine Spiel gerade ausgeliefert und schon geht es mit Teil II direkt weiter auf Kickstarter.

Canvas reflections bringt vieles mehr vom alten und einige neue Effekte. U.a. sind die Karten nun drehbar, so dass eine größere Vielfalt zur Verfügung steht.

Aktuell sind bei dem Projekt 529 Tausend Euro (plus 51 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen. Die beiden Spiele entwickeln sich zu einer kleinen „Gelddruckmaschine“ und scheinen bei euch sehr gut anzukommen.

Nicht mehr erhältlich sind die Staffelagen aus der ersten Kampagne. Die Deluxemarker jedoch. Stretch Goals aus der ersten Ausgabe wurden bereits in die Kampagne integriert. Weitere wird es nicht geben.

Da Asmodee auch das Basisspiel auf deutsch herausbringen wird, gehe ich nicht davon aus, dass im Rahmen der Kampagne eine deutschsprachige Ausgabe herauskommen wird.

Council of 12

Im Nachfolger von King of 12 – ebenfalls Autorin Rita Modl – geht es dieses Mal kooperativ zu.

Das Spiel ist in der Spieleschmiede in die Finanzierung gegangen und hat die Hürde schon übersprungen.

Bislang sind bei dem Projekt 18 Tausend Euro zusammengekommen.

Im Zentrum steht auch wieder ein Würfel, den es mit Karten geschickt zu manipulieren gilt. Ziel ist es einen bestimmten Wert zu erreichen, den wir über die Handkarten regulieren können.

Dice Theme Park

Von den Machern von Dice Hospital erscheint auf Kickstarter mit Dice Theme Park ein Würfelspiel, bei dem wir einen eigenen Themenpark entstehen lassen.

Das Spiel ist von der Komplexität oberhalb von Dice Hospital anzusehen.

Das Spiel ist bereits mit 125 Tausend Euro finanziert.

Mittels Handkarten versuchen wir die Würfel nach unseren Wünschen zu manipulieren, um den besten Themenpark entstehen zu lassen.

Die Verteidigung von Procyon III

In der Spieleschmiede ist ein etwas ungewöhnliches Projekt von Taverna Ludica Games online gegangen.

In die Verteidigung von Procyon III treffen zwei Teams a zwei Fraktionen aufeinander. Alle vier Fraktionen sind asymmetrisch angelegt und spielen sich komplett anders. Kooperation zwischenden den Spielenden ist sehr zielführend.

Ich habe mir das Projekt von den Machern von Taverna Ludica vorstellen lassen und gesondert noch einmal vorgestellt (Link).

Aktuell liegt die Finanzierung bei 13 Tausend Euro und ist noch nicht finanziert; auch wenn die 50% Marke übersprungen wurde. Noch 3 Tage kann man bei dem ungewöhnlichen, aber sehr spannenden Projekt dabei sein. Es wird sehr sehr knapp. Leider.

Florence

Florence ist via Spieleschmiede als auch Kickstarter erhältlich.

Fast 81 Tausend Euro (plus 11 Tausend Euro zur Vorwoche) sind in beiden Kampagnen bereits zusammengekommen.

Das Spiel ist der dritte Teil der Trilogie von Brain Crack Games nach Ragusa und Venice.

Florence ist ein Area-Controll-Spiel. Dabei liegen wir permanent im Fehden mit unseren Rivalen.

Heimliche Herrschaft

In einer gemeinschaftlichen Kickstarterkampagne ist Board Game Circus an Heimliche Herrschaft | Hidden Leaders beteiligt sein. Das Spiel für 2-6 Personen ist ein kleines Bluff- und Set Collection Kartenspiel, bei dem wir Helden sammeln müssen, um entsprechende Mehrheiten auf einer Leiste für uns zu optimieren.

Knapp 160 Tausend Euro (plus 41 Tausend Euro zur Vorwoche) sind erreicht worden.

16 Stretch Goals sind inzwischen erreicht worden. Im Wesentlichen neue Karten, die ins Spiel aufgenommen werden und die Varianz erhöhen.

Dazu gibt es von meiner Seite noch ein Vorstellungsvideo zum Spiel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dazu gibt es die Regeln inzwischen auch als Download.

It’s a wonderful Kingdom

Eine zwei-Personen-Variante mit neuem Thema wird It’s a wonderful Kingdom sein, welches auf Kickstarter in die Finanzierung gegangen ist

Der Nachfolger von Eine wundervolle Welt soll interaktiver sein. Dabei wird der Draft-Mechanismus zu Beginn jeder Runde durch eine neue Mechanik ersetzt.

Es wird ein Basisspiel sowie eine Legendsedition geben. Verschiedene Stretch Goals sind bereits erreicht.

Mit 495 Tausend Euro (plus 131 Tausend Euro zur Vorwoche) hat das Projekt knapp die Marke der halben Million verpasst. Über 30 Stretch Goals wurden freigeschaltet.

Das Spiel wird via Spieleschmiede lokalisiert und kann dort bereits gefördert werden. Der Preispunkt liegt aktuell bei 50 Euro. Dort gibt es auch alle Stretch Goals.

Koi Garden

20 Tausend Euro via Kickstarter hat Koi Garden bislang erzielt.

Einfach (bzgl. der Regeln) zu spielendes Spiel bei dem verschiedene Plättchen in einen Garten gelegt werden müssen. Punkte gibt es für die Erfüllung bestimmter Karten.

Micro City

Mit knapp elf Tausend Euro ist das kleine Städtebauspiel in der Spieleschmiede bereits finanziert worden.

Micro City ist ein Städtebauspiel im Taschenformat. Über mehrere Runden planen, bauen und investieren wir in eine Stadt.

MiniQuest Adventures

Knapp 73 Tausend Euro (plus 29 Tausend Euro zur Vorwoche) sind bei dieser Kampagne auf Kickstarter erreicht worden.

In MiniQuest Adventures geht es in einen Dungeon, den wir entdecken müssen. Dieser setzt sich in jedem Spiel modular neu zusammen.

Dem Spiel wird eine Anleitung in Deutsch als Buch beigefügt. Ansonsten ist das Spiel weitestgehend sprachneutral.

My Father’s Work

Renegade hat mit The Father‘s Work einen dicken Brocken in die Finanzierung zu Kickstarter gegeben. Bislang sind bei dem Projekt 484 Tausend Euro (plus 177 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen.

Als Geschichte versuchen wir als verschiedene verrückte Wissenschaftler Experimente durchzuführen und siegreich aus der Partie hervorzugehen. Dazu müssen Zutaten eingesammelt werden, unsere Haus sollte verschiedene Upgrades durchlaufen und Experimente erfolgreich durchgeführt werden. Gespielt wird auf einem Spielbrett in Buchform, be dem sich die Ausgangswerte verändern. Zudem hat jeder Spieler sein eigenes Haus in Form eines Double Layer Board vor sich. Dem Spiel liegen verschiedene Szenarios bei sowie eine App-Unterstützung bei.

Sehr opulente Ausstattung für 99 Dollar plus Transportkosten.

Wie es aktuell mit einer deutschen Ausgabe aussieht ist noch nicht bekannt. Problematisch könnte auch die App sein.

One Card Wonder

Mit 10 Tausend Euro (plus 4 Tausend Euro zur Vorwoche) ist das Kickstarterprojekt finanziert. One Card Wonder ist ein puristisches Spiel, um Ressourcen zu sammeln und im Wettlauf ein Wunder zu vollenden.

Das Spiel hat eine sehr kurze Spielzeit von knapp 20 Minuten. Daher ist das Spiel eher ein Absacker oder „Filler“ für zwischendurch.

Aktuell gibt es noch keine Infos zu einer deutschen Lokalisierung des Projektes.

Nur noch wenig Zeit um dabei zu sein.

Patient Zero

Knapp elf Tausend Euro hat das Kickstarterprojekt des schweizer Verlages Helvetiq nach zwei Wochen erreicht. Damit ist die Finanzierung geschafft.

Ziel der Finanzierung ist eine App, die für das Spiel notwendig ist.

Eine neue Krankheit ist gerade ausgebrochen! Patient Zero wurde identifiziert und es liegt an Ihnen, das Gegenmittel so schnell wie möglich zu finden, um den Patienten und die Menschheit zu retten!

Puzzle Brettspielcovern

Frosted Games hat in der Spieleschmiede ein Puzzle Projekt mit 5 Brettspielcovern gestartet. Bislang sind weiterhin erst fünf Tausend Euro zusammengekommen. Inzwischen ist die Kampagne um 14 Tage verlängert worden und man hat die Anzahl der Teile auf Wunsch vieler von 500 auf 1000 angehoben.

Als Cover können für je 14 Euro geordert werden: Cooper Island, Reykolt, Terra Mystica, Ein Fest für Odin und Siderische Konfluenz.

Stationfall

Ein Spiel dessen Cover ich sehr gelungen habe ist auf Kickstarter vor zwei Wochen online gegangen.

130 Tausend Euro (plus 56 Tausend Euro zur Vorwoche) sind in der Kampagne bislang erreicht worden.

1-9 Spieler befinden sich auf einer Raumstation. Stationfall wird Semi-kooperativ gespielt, da jeder Spieler eigene Ziele verfolgt, um zu überleben. Zudem gibt es noch eine alienhafte Kreatur an Board, die einem in die Quere kommt.

Und Bitte!

Dicker Hund Spiele hat ein Kartenspiel auf Kickstarter herausgebracht. Ein kleines Kartenspiel für Filmschaffende. Das Ziel ist eine Crew für einen Film zusammenzustellen.

3 Tausend Euro hat das kleine Kartenspiel erzielt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × fünf =

Most Popular

Recent Comments