Mittwoch, Dezember 7, 2022
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 12/2022:

Crowdfunding News 12/2022:

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Age of Rome
  • Creators of the First Dawn
  • Encyclopedia
  • Dog Park
  • Merchants of the Road
  • Oak
  • Tamashii
  • Tidal Blades
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Neue Projekte für das Frühjahr 2022 sind auf verschiedenen Plattformen angekündigt worden:

Age of Rome

Am 29. März soll Age of Rome starten.

Age of Rome ist ein Worker-Placement-Spiel bei dem ein neuer Kaiser für Rom gesucht wird.

Wir haben unser eigenes Spielertableau und erhalten geheime Quests. Mittels Ressourcen wie Denare, Gefolgsleute, Schema-Plättchen, Legionen und Stimmen versuchen wir über neun Runden mit je vier Phasen um Ruhmespunkte zu kämpfen und uns als Kaiser würdig zu erweisen.

Creators of the First Dawn

Am 01. April startet Creators of the First Dawn.

Wir kreieren als Gottheiten einen Planet und schlagen uns mit mehreren anderen Gottheiten um die Vorherrschaft.

Über unser Tableau heben wir Truppen aus, sprechen Magie aus und verteidigen uns gegen Angriffe.

Es soll auch eine deutschsprachige Version via Kickstarter geben.

Encyclopedia

Würfelbasiertes Workerplacmentspiel um die Erstellung einer Encyclopedia vom Verlag Holy Grail Games.

Wir befinden uns im Jahr 1739 und wirken an der Erstellung der ersten Encyclopedie mit.

Dazu müssen wir Forschungsreisen finanzieren, organisieren und durchführen.

Tidal Blades

Rise of the Unfolders

Am 22. März startet Tidal Blades II – Rise of the Unfolders.

Kooperatives Brettspiel mit 18 Szenarien, bei dem wir unseren Helden aufbauen, um verschiedene Abenteuer zu bestehen.


NEU

Hier sind die Starts auf den drei großen Plattformen Kickstarter, Gamefound und Spieleschmiede.

Diese neuen Projekte sind dort in der letzten Woche an den Start gegangen:

Dog Park

Ganz frisch in der Spieleschmiede gestartet ist Dog Park.

Das Spiel rund um das Hundesitting liegt derzeit bei knapp sieben Tausend Euro.

Wir betreiben ein Hundehotel und wollen so viele Hunde wie möglich glücklich machen. Dabei kommt ein Bietmechanismus zum Tragen, um sich zu Beginn einer Runde die beliebtesten Hunde auf einer Wiese zu sichern.

Ziel ist es das beste Hundehotel zu haben, was am Besten mit den Bedürfnissen seiner Vierbeiner zurecht kommt.

Das Spiel kann mit zwei kleinen Erweiterungen noch weiter aufgepimpt werden.

Malhya

Bei 298 Tausend Euro liegt Malhya, was in der aktuellen Woche bei Kickstarter in die Finanzierung gegangen ist.

Malhya ist ein kooperatives Abenteuerspiel mit aufwendiger Materialausstattung.

Wir müssen unsere Helden entwickeln und in einer Art Land- bzw Dungeon-Crawler die Gegend erkunden. Dabei stoßen wir auf verschiedene Feinde, die es zu bekämpfen gilt.

Das Spiel gibt es jedoch nur in englischer bzw. französischer Sprache.

Merchants of the Dark Road

Skellig Games hat in der Spieleschmiede sein zweites Projekt online gestellt. Nach Coffee Trader wird dort die deutsche Lokalisierung von Merchants of the Dark Road angeboten.

Mit knapp 18 Tausend Euro ist das Projekt auch bereits finanziert.

Als Händler versuchen wir in der dunklen Jahreszeit auch abgelegenere Ecken zu erreichen, um unsere Waren dort anzubieten.

OAK

Vor fünf Tagen ist ein neues Game Brewer Spiel auf Gamefound gestartet: Oak.

Für das Spiel wurden bereits 92 Tausend Euro eingesammelt.

Thematisch geht es in diesem Strategiespiel in das Reich der Druiden.

Mit drei Karten starten wir in das Spiel, diese stehen für die drei Tempel in die wir unsere Druiden schicken müssen, um die Weisheit der mächtigen Eiche zu studieren. Im Laufe des Spiels erweitern wir unseren Spielraum um weitere Handkarten. Dazu bauen wir Schreine und Menhire, um die Eiche zu erfreuen und müssen dazu Ressourcen einsammeln.

Nach fünf Runden erfolgt die Wertung des erfolgreichsten Druidenstamms.

Ryozen

Auf Kickstarter mit 104 Tausend Euro finanziert ist Ryozen.

Als einer von vier Clanführern kämpfen wir um die Gunst der Königin. Dabei kommen Workerplacement, Set Collection und Mehrheitenmechanismen zum Einsatz.

Im Zentrum des Spielplans steht eine drehbare Scheibe auf welcher der Palast aufgestellt wird.

Das Spiel gibt es in einer Standard- und einer Deluxe-Edition. In letzterer gibt es u.a. Einsätze von Game Trayez.

Ein deutsches Regelwerk wird zum Download zur Verfügung gestellt.

Tamashii

Chronicle of Ascend

Mit Tausend Euro durchgestartet ist Tamashii auf Gamefound.

Bei dem Spiel handelt es sich um ein Abenteuer im japanischen Cyberpunkgewand.

Die Macher sind Awaken Realms, die gerade die deutsche Ausgabe von The Great Wall ausgeliefert haben. Noch ein Spiel mit asiatischem Bezug.

In Tamashii sind wir kooperativ unterwegs, um verschiedene Abenteuer/Szenarien zu bestehen. Das Spielfeld setzt sich aus verschiedenen modularen Hexagonfeldern zusammen.

Das Spiel wird direkt mit diversen Erweiterungen und Materialupgrades angeboten. Es wird auch in deutscher Sprache erhältllich sein.

Jeden Tag werden neue Stretch Goals enthüllt.

Weitere Projekte die gestartet sind:

  • London Necropolis Railway (Spieleschmiede): Planspiel mit einem ungewöhnlichem Thema von Spielworxx. Wir müssen mit einem Zug Tote aus London herausbefördern, die im Rahmen der Coloraepedemie verstorben sind.
  • Onus (Kickstarter): Battlespiel in Romsetting.

UPDATE

Anbei die Updates bereits laufender Projekte. Veränderungen in den Finanzierungssummen, Stretch Goals etc.

AHAU

Rulers of Yucatan

61 Tausend Euro (plus 7 Tausend Euro zur Vorwoche) sind bei der Kickstarterkampagner von Apeiron Games bereits zusammengekommen.

In dem Spiel geht es um die Maya in Yucatan. Dabei schlüpfen die Spiele in die Rollen von Anführern von Stadtstaaten, die alle die Leiter der Macht erklimmen wollen, um der berühmteste Herrscher dieser Epoche zu werden. Während des Spiels haben wir die Möglichkeit alte Maya-Gottheiten zu beschwören, die Produktion ans Laufen zu bringen sowie Pyramidentempel und an der Hauptstadt bauen. Zudem versuchen wir die Grenzen des eigenen Territoriums erweitern. Über drei Episoden geht es über mehrere Runden in denen sich Aktions- und Bewegungsphase abwechseln. Kernmechanismen sind Worker Placement- und Ressourcenmanagement.

In dem Spiel wird es auch einen Solo-Modus geben.

Eine deutsche Anleitung wird es bei einem der nächsten Stretch Goals geben.

Doublehead Kids 3rd Edition

und DOPPELKOPF 2.0

Auf Kickstarter ist die dritte Auflage des Doublehead Kids zu Ende gegangen.

Am Ende sind zehn Tausend Euro bei der Kampagne zusammengekommen.

Neben der dritten Ausgabe mit gibt es auch eine Doppelkopf 2.0 Version, die über optische Symbole verfügt, um das Spiel besser erlernen und beherrschen zu können.

Anders gegenüber den bisherigen Ausgaben ist eine komplett weiße Ausgabe (d.h. es gibt weitere Austauschkarten). Dazu gibt es die Erweiterung „The Challenges“ mit zusätzlichen Aufgaben, die im Spiel erfüllt werden können.

Earth

Inside Up Games hat Earth am 15. Februar auf Kickstarter gestartet. Bislang sind 524 Tausend Euro (plus 130 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen..

Earth ist ein Open-World-Engine-Builder für 1 bis 5 Spieler mit einfachen Regeln, aber einer Fülle von strategischen Möglichkeiten.

Mit seiner enzyklopädischen Natur und der enormen Anzahl einzigartiger Karten und Kombinationen bietet jedes einzelne Spiel die Möglichkeit, neue Synergien und Verbindungen zu entdecken, so wie es unsere riesige und faszinierende Welt uns ermöglicht!

Für die deutsche Lokalisierung ist Skellig Games verantwortlich.

ESCAPE GAME

Kalinsahu Adventure

Mit 83 Tausend Euro (plus 3 Tausend Euro zur Vorwoche) ist das Escape Game auf Kickstarter in die erste Woche gegangen und finanziert.

Damit wird das Abenteuer auch auf deutsch erscheinen, da das entsprechende Stretch Goal erreicht wurde.

Aktuell gibt es noch eine Earlybird-Edition.

Factory 42

For the Greater Good Edition

Am letzten Montag ist die Gamefound Kampagne von Factory 24 in der zweiten Auflage gestartet und hat 12 Tausend Euro erzielt.

Habt ihr euch jemals gefragt, woher Waffen, Rüstungen und all die kleinen Alltäglichkeiten herkommen? Wenn die Regierung ihre Armee einkleiden will, an wen wendet sie sich dann? Wohin geht man als Minister, wenn die Stadt nach neuen Werkzeugen lechzt?

In der Welt von Zanziar halten Zwerge das System am Laufen und müssen Bestellungen bearbeiten. Damit alles reibungslos funktioniert, braucht es entsprechende Koordination. Das ist unsere Aufgabe.

Wir leiten als Vorarbeiter eine Truppe an Zwergen, um die Arbeit zu bewältigen. Gemeinsam mit anderen Teamleitern wetteifern wir darum, die meisten Aufträge zu bewältigen. Wer kann die Quote (über)erfüllen? Zusätzlich behindert uns die Bürokratie bei der Abwicklung der Aufträge. Sie beeinträchtigt die Versorgung mit Ressourcen und bestraft bei Nichterfüllung von Bestellungen. Mit der Produktion müssen wir auch die Zufriedenheit unserer Arbeiter im Auge behalten, da sonst Aufstände drohen. Und Elben kommen auch noch ins Spiel.

Für die Besitzer der ersten Auflage gibt es ein Upgrade-Kit.

Hamlet

Mit 170 Tausend Euro ist Hamlet auf Kickstarter in der vergangenen Woche gestartet.

In dem Spiel von Mighty Boards geht es um den Aufbau eines Dorfes. Dieses entsteht auf einem modularen Brettspielplan, bei dem wir verschiedene Geländeteile aneinandersetzen müssen.

Das Spiel wird über verschiedene Runden gespielt, bei dem wir unsere Arbeiter einsetzen, Dorfteile bauen und an der Errichtung der Kirche arbeiten müssen.

Das Kickstarterprojekt wird nur auf englisch erhältlich sein. Im Hintergrund wird mit verschiedenen Anbietern jedoch über Lokalisierungen gesprochen. Jedoch sind jetzt nur bestimmte Kickstarter Exklusives wie Münzen, bedruckte Meeple etc. erhältlich.

Das Spiel ist auch Solo spielbar (David Turczi).

Monster Pit

Aus dem Catacomb Universum ist Monster Pit auf Kickstarter mit 22 Tausend Euro in die Finanzierung gegangen.

Dieses Mal wird auch nicht geschnippt.

Monster Pit ist ein eigenständiges Spiel.

Wir wählen unseren Captain aus, um eine Zitadelle aufzusuchen, um sich dort mit Monstern auseinanderzusetzen. Der Kampf ist würfelbasiert. Mittels Karten können wir unsere Einheiten aufrüsten.

Motor City

Von den Machern von Fleet – The Dice Game und Three Sisters kommt nun ein neues Roll n Write Spiel heraus.

Auf Kickstarter wurden bislang 34 Tausend Euro erreicht.

Motor City ist in Anlehnung auf Detroit gewählt. In dem Spiel geht es darum, Autos zu bauen. Wir sind Werksaufseher und versuchen unsere Produktion am Laufen zu halten. Dabei sind die Abteilungen durch verschiedene Strecken abgebildet und so müssen wir versuchen, diesen immer die entsprechende Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Gigawatt

Mit 43 Tausend Euro auf Kickstarter an den Start gegangen ist ein Spiel mit sehr aktuellem Thema: Gigawatt.

Gigawatt ist ein Strategiespiel bei dem wir unser Land versuchen müssen auf nachhaltige Energie umzustellen, um die fossile Energieversorgung abzustellen.

Dazu spielen wir über mehrere Runden jeweils in fünf Phasen, die durch Ausspielen von Karten, Produktions- und Bau sowie Handel und Auktionen geprägt sind.

Pilgrim

Auf Gamefound ist das neue Projekt von Spielworxx: Pilgrim gestartet worden.

Das Spiel kommt mit einem Preisnachlaus von 27 Euro und soll ohne Transportkosten ~78 Euro kosten. Eine kostenfreie Abholung in Essen ist möglich.

In Pilgrim müssen wir Pilgerrouten festlegen, Gebäude errichten, Almosen für die Armen bereitstellen und unsere Frömmigkeit unter Beweis stellen.

Das ganze Spielbrett ist modular und setzt sich aus Hex-Plättchen zusammen. Dadurch soll kein Spiel dem anderen gleichen.

Derzeit sind 18 Tausend Euro zusammengekommen. Das Spiel wird zweisprachig aufgesetzt: Deutsch und Englisch.

Roll Camera

Neu in der Spieleschmiede und mit sieben Tausend Euro gestartet, ist das Projekt Roll Camera. Das Projekt ist mit 16 Tausend Euro finanziert.

Wir arbeiten arbeitet für eine angeschlagene Produktionsfirma und der Film ist unsere letzte Chance den Konkurs und das Karriereende zu vermeiden.

Wir müssen den Zeitplan einhalten, das Budget einhalten und einen Film erstellen, der sich von der Masse abhebt.

Gespielt wird mit Würfeln, welche die Crew darstellen. Ansonsten wird das Spiel über Karten gespielt.

Small Samurai Empires

Rise of Tokugawa

Für Small Samurai Empires von Archona Games gibt es eine Erweiterung.

Diese ist auf Kickstarter mit 68 Tausend Euro an den Start gegangen.

In der Erweiterung wird ein fünfter Spieler, Solomodus und verschiedenes mehr enthalten sein. Ebenfalls ist es möglich eine große Spielmatte zu Spiel zu erwerben.

Starship Interstellar

Pendragon Games ist auf Kickstarter aktiv.

Das Projekt ist mit 68 Tausend Euro (plus 5 Tausend Euro zur Vorwoche) finanziert.

Wir befinden uns im Jahr 2357 und die Sonne weitet sich aus. Die Erde droht zu verglühen und wir müssen ein großes Raumschiff bauen, um die Menschheit zu retten.

Dabei sind wir nicht kooperativ unterwegs, sondern wollen die Nation sein, welche am meisten zum Bau des Raumschiffs beiträgt.

Das Spiel wird auch auf deutsch herauskommen.

Tang Garden Seasons

Eine große Erweiterung ist mit Tang Garden Seasons auf Kickstarter online gegangen.

Es sind bereits 504 Tausend Euro (plus 60 Tausend Euro zur Vorwoche) in dem Projekt und 37 Stretch Goals erreicht worden.

Dem Spiel liegen sechs Module bei. Dabei gehen vier um die vier Jahreszeiten, eins um einen Solomodus und in Equinox

Die Spieler begeben sich auf eine spannende Reise mit der Einführung eines neuen Arbeitsvermittlungsmechanismus und einer Ressourcenverwaltung, die in einer Erweiterung der bekannten Spielertafeln zu finden ist. Pagoden werden errichtet und bieten großzügige laufende Vorteile, die die Aktionen des Basisspiels verbessern, sowie eine reichhaltige Endspielwertung, die auf Mehrheiten und atemberaubenden Aussichten basiert.

Das Spiel wird auch eine deutsche Version bekommen.

The Western Legends Big Box

Kolossal Games bringt zu Western Legends eine Big Box heraus. Diese ist gerade via Kickstarter in der Finanzierung.

Stand der Kampagne nach wenigen Tagen des Starts liegt bei 331 Tausend Euro. Die Ausgabe ist für englische und französische Sprache vorgesehen. Dabei gibt es zum einen die Box nur als Inlay und auch ein All-In-Pledge

Tiwanaku

Im Restart von Pachamama von Sit Down Games wurde nicht nur der Name aus rechtlichen Gründen in Tiwanaku geändert. Auch das Projekt an sich wurde überarbeitet und es geht nun um eine Deluxe Version des Spiels.

Die Finanzierung bei Kickstarter steht bei 64 Tausend Euro.

Dem Spiel liegt ein kooperative, kompetitiver und Solo-Modus bei.

Eine deutsche Version ist mit im Angebot.

Dem Spiel liegen 30 Szenarioscheiben bei.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

17 − dreizehn =

Most Popular

Recent Comments