Berlin Con 2019 – Fazit / Eindrücke

Das war sie nun die Berlin Con 2019.

Drei volle und tolle Tage sind rum. Ich bin froh und auch wieder nicht. Denn es hat riesigen Spaß gemacht auf dieser super organisierten Veranstaltung mit viel Flair unterwegs zu sein.

Hier mein Fazit und noch ein paar Eindrücke / Infos etc.

Berichterstattung

FAZIT

Mein Fazit habe ich mal in vier Unterbereiche aufgeteilt

Stimmung / Flair

Die Berlin Con ist gewachsen. Und zwar deutlich um 100% was die Fläche angeht, aber auch was Aussteller, Spielfläche und sogar die RatCon (von der ich jedoch leider nicht viel mitbekommen habe) angeht.

Dabei haben es die Veranstalter hinbekommen, aus der Con weiterhin ein Ort der Begegnung, des Austausches und des Spielens zu belassen. Ja, dieses sogar durch den neuen Communitybereich zu stärken. Top

Spielerherz

Ich habe viel gespielt. Trotz diverser Termine mit Verlagen kam ich auf mehr als 20 Partien während dieser 2 1/2. Dazu gab es für die Spieler meistens auch ein freies Plätzchen, um am Stand oder dem Playground ein Spiel auszuprobieren.

Bloggerherz

Auch der Blogger in mir kam zur vollen Ausprägung. Ich hatte viele Gespräche mit Verlagen. Teilweise auch zufällige Kontakte, die sich ergeben haben. Dadurch konnte ich einiges für die Spiel erfahren, was in den nächsten Wochen in Beiträgen münden wird.

Danke auch für euren Zuspruch. Zwar lief die Grußbox nicht sonderlich erfolgreich, dafür bin ich von sehr vielen angesprochen worden, die einfach Grüßen wollten, für ein Schwätzchen stehen geblieben sind oder mir auch Feedback gegeben haben. Ein Gruß geht vor allem in die Nähe von Wien.

Dazu hatte ich die Möglichkeit weiterhin neue Formate auszuprobieren, was mir auch sehr gefallen hat.

Organisation

Perfekt durchorganisiert. Und ein tolles Team, was gutgelaunt immer für Fragen zur Verfügung stand. Keine oder kaum Schlangen am Kassenbereich. Hier wurden die Hausaufgaben vom letzten Jahr gemacht.

Ich freue mich auf 2020: 17. – 19. Juli geht es in der gleichen Location weiter.

Samstag – Start um 09:30

Impressionen / Infos

Cooper Island von Frosted Games habe ich zwar nicht noch einmal gespielt, aber die Grafik kommt dem finalen Zustand immer näher.

YEDO (siehe Crowdfunding News) wird im September von Board & Dice auf Kickstarter finanziert werden. Das Spiel wird deutlich überarbeitet, ohne seinen Charakter komplett zu verlieren.

Kitchen Rush wird bei Pegasus erscheinen. Die Friedberger übernehmen weite Teile des Spiels. Haben es aber an der ein oder anderen Stelle modifiziert und verbessert.

Coloma von Final Frontier wird bei TL Games erscheinen. Die Noch-Düsseldorfer arbeiten gerade an der Lokalisierung des Spiels.

Hier ein Blick auf das Material „Auf der Walz“ von Spielworxx. Der Tisch wird gut voll.

Newdale von Alexander Pfister wird bei Lookout Spiele erscheinen. Vom Buch hat man sich inzwischen verabschiedet.

HABA bringt vier Spiele heraus:

  • 5erfinden: Roll and Write Spiel, bei dem es auf Geschwindigkeit ankommt
  • Wurf und Weg: Kneipenspiel
  • Club der Tatzen: erinnert ein wenig an Pikoko
  • Miyabi (Michael Kiesling): Puzzlespiel

Banana Bandido ist das neue Spiel aus dem Haus Mogel-Verlag. Eher etwas strategischer angelegt.

Hans im Glück mit Marco Polo 2

Carnival of Monsters wird bei Amigo erscheinen.

Fog of Love wird wohl eine deutsche Lokalisierung erhalten.

Weitere Neuheiten der Berlin Con 2019 könnt ihr in meinem Video sehen:

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Tolle Berichterstattung, wir empfanden es genauso……
    Kleiner Hinweis: Brettspiel Con 2020: 17.-19.7., bei dir steht oben das Datum diesen Jahres 😉

    Liebe Grüße Peggy

  2. Toller Beitrag. Ich habe die Con genau so erlebt.

    Ist der Termin 17. – 19. Juli 2020 denn schon irgendwo bestätigt?

    • Er stand so im Programm auf der vorletzten Seite. Hatte nur blöderweise zunächst das alte Datum geschrieben.

      17-19. Juli 2020 ist richtig.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.