9.7 C
Bonn
Samstag, Juli 31, 2021
StartDatenpoolAuszeichnungen21. Österreichischer Spielepreis

21. Österreichischer Spielepreis

Der 21. Österreichische Spielepreis ist von der Wiener Spiele Akademie vergeben worden.

Dabei gibt es sechs Kategorien in denen die Preis vergeben werden. Darunter das Spiel der Spiele, welches das herausragende Werk des Jahrgangs küren soll.

Dabei ist die Wiener Spiele Akademie für ihren speziellen Geschmack bekannt. Wie auch in diesem Jahr.

Hier seht ihr, wer Nachfolger des 2020 erfolgreichen Spiels SMART 10 geworden ist:

in den folgenden Kategorien wurden die Preis verliehen:

Spiel der Spiele

Flyin‘ Goblin (Corentin Lebrat, Théo Rivière / IELLO|HUCH!)

Mit Katapulten versuchen wir Goblins in eine Burganlage zu befördern, um Schätze zu erwerben.

Spiele Hit für Kinder

Fabelwelten (Wilfrid und Marie Fort / Lifestyle Boardgames | Asmodee)

Spiele Hit für Familien

Rolling Dice (Peter Wichmann, Albrecht Werstein, Karl-Heinz Schmiel, Klaus Zoch / Abacusspiele)

Spiele Hit mit Freunde

Micro Macro Crime City (Johannes Sich, Daniel Goll, Tobias Jochinke / Edition Spielwiese | Pegasus)

Spiele Hit für Experten

2491 Planetship (Antonio Sousa Lara / Mebo Games | Heidelbär Games)

Spiele Hit für Karten

Jinx (Klaus Altenburger / Piatnik)

Spiele Hit Trend

Break In Arena 51 (David Yakos | Schmidt Spiele)

Sonderpreis „Spiel der Spiele“

Dieser wurde in diesem Jahr nicht vergeben

Quelle:

Spielepreis.at

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments