Kuhlorado

Markiere deine Weide…kuhlorado box

GESAMTNOTE: 6,2

Material: 05 • Einstieg: 08
Spielgefühl: 06 • Langzeitspaß: 06

Das Spiel

… und hole die meisten Punkte

Zum Spiel: zwei Spieler markieren (Kreuz oder Kringel) abwechselnd auf einem Wertungsblock (8×8 Felder) ein bis zwei Kästchen. Dazu wird vorab bis zu zweimal (kann bei Bedarf einmal nachwürfeln) gewürfelt. Als Ergebnis kann ich bekommen:

  • 2 Zahlen: dann markiere ich ein freies Feld, welches einer Würfelzahl entspricht.
  • 1 Kuh und 1 Zahl: ich kann entweder eine Kuh oder die Zahl aber auch beides markieren. Im letztern Fall liegt waagerecht, senkrecht oder diagonal genau ein Kästchen dazwischen.
  • 2 Kühe: ich kann ein oder zwei Kuhfelder markieren.

Ziel ist es entweder zusammenhängende Weideflächen zu bekommen, Tränken in meinen Besitz zu bekommen oder die Randweiden für mich zu besetzen.

Das Spiel endet, wenn kein freies Kuhfeld oder nur noch 5 Zahlfelder übrig sind. Dann werden die obigen drei Einheiten gewertet und der Punktbeste gewinnt.

Schönes Zweipersonenspiel aus dem Familienspielersegment in weniger als 15 Minuten.

Autor: Reinhard Staupe • Grafiker: Oliver und Sandra Freudenreich • Verlag: Nürnberger Spielkarten Verlag • Jahr: 2014
spieler2 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 15 Minuten

Material – 05

In der BRETTSPIELBOX sind 2 Würfel und ein Spielblock sowie eine Wertungsübersicht zum abreißen. Gerade letzteres gibt bei mir Minuspunkte, da ich das Ding – um dauerhaften Gebrauch zu gewährleisten – nun erst einmal einlaminieren darf. Rest ist o.k.
Allerdings könnte das Spiel a) teuer werden, da man sich neue Blöcke kaufen muss  b) wenn es keine Blöcke als Nachschub geben sollte, kann man das Spiel leider entsorgen, da die Wertungsblöcke jeweils einen anderen Aufbau haben (was sinnvoll ist) und sich kopieren nicht lohnt.

Die Box ist für das Spielmaterial schon etwas zu groß, aber Sonderanfertigungen wären wohl doch zu teuer gewesen.

Einstieg – 08

Die Anleitung ist gefühlt komplizierter als das ganze Spiel; Da hat man es mit dem Spieler echt zu gut gemeint und sehr ausführlich beschrieben. Man kommt recht schnell ins Spiel.

Spielgefühl – 06

Das Spiel ist schnell gespielt. Zwei Personen belauern sich mit ihren Markierungen auf der Weide. Dabei gibt es diverse Optionen zu nutzen, und man muss zusehen, dass niemand bei den Weiden oder Tränken die Überhand gewinnt. In diesem Mehrheitenspiel gilt es dann abzuwägen, je nach Verlauf des Spiels, eine möglichst große zusammenhängende Weide zu schaffe, oder auf die Strategie mit einer größeren sowie einer kleineren zu setzen. Spannend wäre es vielleicht noch gewesen, wenn man noch Bonuspunkte für die Randweiden bekommen hätte (ala der Bahnhöfe bei Monopoly). So wird sich vieles im oben beschriebenen Szenario abspielen.

Durch den Wurf gibt es einen gewissen Glücksfaktor im Spiel, der mal mehr oder weniger intensiv durchschlägt. Jedoch habe ich in den vielen Partien daraus keinen gravierenden Nachteil für eine der Parteien erlebt, da es ausreichend Möglichkeiten gibt, sich anderweitig zu platzieren.

Langzeitspaß – 06

Der Langzeitspaß ist derzeit begrenzt: Ist der Wertungsblock heruntergespielt (reicht für knapp 90 Partien), ist derzeit erst einmal essig mit dem Spiel.

Bis dahin ist es ein kleines feines Spiel, was man für eine Partie zwischendurch mal gerne hervorholt, da es sich locker und leicht spielen lässt. Es liegt keine tieferliegende Strategie zu grunde, so dass man bei dem Spiel auch nicht wahnsinnig viel nachdenken muss. Für das einfache Reisegepäck ist das Spiel sicherlich hilfreich. Dann würde ich es wahrscheinlich in eine noch kleinere Verpackung stecken.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Nürnberger Spielkarten Verlag):

strategie40 Glueck60 interaktion60

genre-2person genre-würfel genre-familie

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Es freut mich, dass Kuhlorado grundsätzlich gefällt. Zu der (nicht ganz so guten) Bewertung des Materials möchte ich folgendes zu bedenken geben:

    Der Block besteht aus 80 Zetteln. Da man pro Partie nur einen Zettel braucht (anders etwa als bei Qwixx, wo JEDER einen Zettel benötigt), heißt das: der Block ist erst nach 80 Partien leer. 80 Partien, das sind satte 20-25 Stunden Kuhlorado. Ich fände es großartig, wenn jemand 80 Partien Kuhlorado spielt und dermaßen lange damit Spaß hat, aber in aller Regel erreicht man eine solch hohe Partienanzahl nicht, oder nur über Jahre hinweg. Selbst bei großartigen Dauerbrennern und Saisonfavoriten wie z.B: Wizard, 6 nimmt, Geschenkt, Heckmeck, Abluxxen, Dalmuti, Einfach Genial, Bluff, Take it easy, Siedler, Carcassonne, Brügge, usw. komme ich nicht (oder im Einzelfall vielleicht gerade so mal) an 80 Partien heran.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    • Danke für den Kommentar zum Spiel.

      Vielleicht zur Relativierung von 80 Spielen. Da das Spiel sehr schnell geht (max. 15 Minuten pro Partie), ist mindestens eine Revanche drin, eher zwei. Das heißt wir sprechen hier über 30 Einheiten, die ich dieses Spiel spielen kann. Da sich das Spiel insbesondere für den Urlaub eignet, wird sich aus meiner Sicht der Block sehr schnell leeren. Das wäre Schade. Aber ich bin gespannt, in wie weit der NSV hier Ersatzteile anbieten wird. Hat ja bei Qwixx auch geklappt.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>