Neu in 2014 – Essenvorschau: Terra Mystica Erweiterung Feuer & Eis

terra mystica feuer und eisTerra Mystica ist das Spiel in 2012 gewesen und wurde auch zurecht mit dem Deutschen Spielepreis geehrt.

Aber wie das so ist, man möchte mehr haben. Und nach dem die für 2013 angedachte Erweiterung nicht im Herbst auf den Brettspieltischen landete, gibt es die frohe Kunde, das dieses in 2014  in Essen der Fall so sein sollte. Und das Warten hat sich für die vielen Fans gelohnt. Die Erweiterung ist unter dem Namen Feuer & Eis für den Spieltisch erhältlich.

Was gibt es nun für die Fans von Terra Mystica neues in der Schachtel:

  • 6 Völker, 2 neue Geländearten (Eis und Vulkan) und 2 neue Farben (weiß und orange):
    • Eis/weiß (man sucht sich einen Geländetyp aus (darf natürlich von niemandem vorab gewählt worden sein), deckt ihn mit dem Umwandlungskreis Eis ab und startet von diesem als seiner “Heimat”-Geländeart)
      • Frostfeen: bekommen ein Gunstplättchen zum Start und 3 Siegpunkte für jeden errichteten Tempel (nach Bau der Festung) wenn man passt.
        IMG_1540
      • Yetis:Gesteigerte Kontrolle über die Macht. Starte mit 12 Macht in Schale 2. Bereits verwendete Machtfelder dürfen die Yetis weiternutzen (nach Ausbau der Festung). Zudem kostet jede Nutzung eines Machtfeldes die Yetis eine Macht weniger als den anderen Mitspielern. Ergänzend kommt hinzu, dass sowohl die Festung wie auch das Heiligtum mit 4 gewertet werden.
        IMG_1541
    • Vulkan/orange:
      • Geweihte: Je nach Gebiet müssen 3 bis 4 Kultpunkte geopfert werden, um diese zu besiedeln. Dafür starten die Spieler in jedem Kult mit 3 Punkten und jede Priesteraussendung bringt nach Ausbau der Festung einen Kultpunkt zusätzlich. Spaten werden in Kultpunkte umgewandelt. Zusätzlich haben die Geweihten die Chance durch das Auf- und ab auf den Kultleisten zusätzlich Macht zu bekommen.
        IMG_1542
      • Drachenmeister: Gebiete werden mit Machtpunkten umgewandelt. Dafür dürfen Sie nur mit 8 Machtpunkten starten. Können aber zusätzliche Macht mittels Spaten sowie einmalig durch den Bau der Festung (Anzahl der Mitspieler) erwerben. Hier muß man eine gute Balance zwischen Machtausgabe und Machterwerb finden.
        IMG_1539
    • weitere Völker:
      • Flußläufer: können nur entlang des Flusses siedeln. Müssen im Laufe des Spieles verschiedene Geländetypen durch Priester freischalten. Das Graben entfällt aber komplett. Ist ein Volk was sich insbesondere zum Ende des Spiels rasend ausbreitet und eher aggressiv gespielt wird.
        IMG_1538
      • Gestaltenwandler: Können im Spielverlauf nach dem Bau der Festung den bevorzugten Geländetyp gegen 3 Machtsteine zu wechseln. Bekommen Mitspieler beim Bauen Macht, so erhalten diese Spieler ebenfalls einen Machtstein, welcher in Schale III platziert werden kann.
        Sind richtig gespielt für mich das mächtigste Volk im Terry Mystica.
        IMG_1543

Yetis sind besonders Anfängerfreundlich zu spielen, während die anderen Völker schon etwas knackiger sind und von erfahrenen Spielern genutzt werden sollten. “Leider” gibt es “nur” 3 neue Völker bzw. deren Tableaus. Dieses könnte in einem 4 oder 5 Personenspiel für etwas unfrieden sorgen wird, da wahrscheinlich jeder mit den neuen spielen möchte. Aber ein Grund mehr Terra Mystica noch einmal zu spielen und die Völker zu tauschen oder die Völkerauktion zu nutzen (siehe unten).
Für die Fans von Terry Mystica ergeben sich durch die neuen Völker vielfache Möglichkeiten, das Spiel neu und anders zu erleben.

  •  zusätzliche Schlußwertungen wie z.B. die größte Anzahl einzelner Siedlungen, meisten Siedlungen am Rand etc. Durch die zusätzliche dritte Wertung kommt ein zusätzliches Stück mehr Würze in das Spiel, da man sich nun auf entweder breiter aufstellen muß oder andere auch die Möglichkeit haben, noch Siegpunkte zu ergattern.
  • ein neues Spieltableau mit einer neuen Anordnung der Geländearten. Dieses unterscheidet sich zum bisherigen Spielfeld insbesondere im unteren Bereich, da die Geländearten neu sortiert wurden. Im Vergleich zum bisherigen Spielplan sicherlich etwas ausgewogener
  • Zugreihenfolgetableau. Schöner optischer Gimick, mit dem die Reihenfolge nun besser fixiert werden kann. Damit kann es zu keinen Verwechselungen oder Unklarheiten in der Zugreihenfolge mehr geben.IMG_1544
  • Völkerauktion mittels Stoffbeutel. Die Profivariante: Die Auktion dient der verbesserten Verteilung der Völker auf die einzelnen Mitspieler. Es werden auf die möglichen Völker geboten. Das jeweilige Gebot erfolgt dann im Rahmen von Minuspunkten im Bereich der Startaufstellung. Damit sind die vielen Diskussionen wer nun welches Volk spielen mag vom Tisch, denn nun gibt es den gerechten Wettstreit vor dem Spiel.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings dann doch. Das neue Material ist ebenfalls so umfangreich, dass es in der bisherigen TM-Box kaum Platz findet, wenn man sich nicht eines neuen Innenlebens bedient. Aber ich glaube das geht noch so gerade zu verschmerzen.

Das Spiel in Summe ist sicherlich nicht günstig und wer Terra Mystica im Basisspiel noch nicht ausgereizt hat, sollte sich zunächst einmal dort austoben. Für die Vielspieler von Terra Mystica jedenfalls ist die Erweiterung ein absoluter Pflichtkauf, da das Spiel durch die verschiedenen Komponenten zusätzlich bereichert wird und der schon große Spielspaß deutlich verlängert wird.

Hier geht es zu den Regeln.

 

Und das Video zum Spiel von Hunter und Cron

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 7.0/10 (2 votes cast)
Neu in 2014 - Essenvorschau: Terra Mystica Erweiterung Feuer & Eis, 7.0 out of 10 based on 2 ratings

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich widerspreche: Es passt alles in die Grundbox. Habs soeben ausprobiert.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>