Begriffe aus der Brettspielwelt IV

brettspielwetJeden Donnerstag erscheinen die “Begriffe aus der Spielwelt“.

Inzwischen sind wir bei Teil IV mit den folgenden Begriffen angelangt:

  • Königsmacher, Legacy, Startspieler, 4X, Dungeon Crawler

  • Teil I: Auspöppeln, Downtime, Loot, Spoiler, Worker-Placement
  • Teil II: Absacker, Bag Building, Deck Building, Meeple, Stichspiel
  • Teil III: Alpha Spieler, Area Control, Kooperatives Spiel, Kramer-Leiste, Push your luck

Los geht es mit den folgenden Begriffen:

koenigsmacherKönigsmacher

Problem

Als Königsmacher wird häufig ein Spieler bezeichnet, der eigentlich mit dem Spielsieg nichts mehr zu tun hat, dennoch in der Lage ist, durch sein Verhalten, spielentscheidend einzugreifen. Dieses kann auch unabsichtlich geschehen. Wird häufig negativ bewertet und bringt den Königsmacher auch in ein Dilemma.

legacyLegacy

Mechanismus

Spiel wird vergleichbar mit einer Fernsehserie permanent fortgeführt. D.h. man beginnt bei der nächsten Partie dort, wo die letzte aufgehört hat.

Dabei wird der Spielstand entweder direkt im Spiel festgehalten (z.B. in dem Sticker auf das Spielbrett oder -material aufgebracht oder Spielmaterialien zerrissen werden) oder ggf. über Karten, die aussortiert werden, fixiert, aber kein Spielmaterial vernichtet. In beiden Formen verändern sich in jedem Fall die Regeln, die hinzugenommen oder für ungültig erklärt werden.

Bekannte Spiele sind Risiko Evolution, Pandemic Legacy Season 1 und 2 oder Fabelsaft.

StartspielerStartspieler

Begriff

Ist der Spieler, der eine Spielrunde beginnt. Häufig haben Startspieler einen kleinen Vorteil, welcher durch Ausgleiche an die anderen Spieler behoben wird.

Im Spiel kann es eine feste Reihenfolge geben oder als Spielelement eine Aktion dafür verwandt werden, Startspieler zu werden.

4x4X Spiele

Mechanismus

4 X steht für

  • Explore (“Erforschen”)
  • Expand (“Besiedeln / Ausdehnen”)
  • Exploid (“Rohstoffe generieren”)
  • Exterminate (“Verdrängen / Vertreiben / Auslöschen”)

Meist verlaufen die Spiele auch in dieser Reihenfolge, zumindest für den jeweiligen Bereich.

Bekannte Beispiele sind Civilization, Eclipse, Twighlight Imperium

dungeon crawlerDungeon Crawler

Thema / Mechanik

Ein Spiel bei dem sich das Spielfeld nach und nach ergibt. Dabei sind die Spieler zumeist Helden, die sich in ein Gebäude, eine Höhle etc. begeben und die jeweiligen “Räume” entdecken. Dabei stößt man auf so manche unliebsame Entdeckung in Form von Monstern, Fallen oder anderem Übel. Jedoch werden den Protagonisten auch Hilfsmittel in Form von Waffen, Tränken, Zaubersprüchen aber auch Schätzen zur Verfügung gestellt.

Viele Spiele sind kooperativ angelegt, so dass die Spieler zusammen das Abenteuer bestehen müssen. Die Spiele haben eine große Nähe zum Bereich der Rollenspiele.

Bekannte Spiele sind Hero Quest, Maus und Mystik, Shadows of the Brimstone

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)
Begriffe aus der Brettspielwelt IV, 8.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>