Fluxx

Mach Deine RegelnFluxx

GESAMTNOTE: 7,0

Material: 05 • Einstieg: 07
Spielgefühl: 08 • Langzeitspass: 07

Das Spiel

Viele kennen Fluxx aus Anfang 2000. In 2011 wurde das Spiel noch einmal überarbeitet von Pegasus auf den Markt gebracht.

Doch vom Grundsatz hat sich nicht geändert, dass man in diesem Spiel die Regeln selbst bestimmt, modifiziert und manipuliert, um an sein Ziel zu gelangen.

Zum Spiel: Mit den vier Grundregeln: ziehe eine Karte, spiele eine Karte, keine Handkartenbeschränkung, keine Sammlerbeschränkung geht es los. Dann wird Fluxx jedoch chaotisch (im positiven Sinn), da sich das Ziel und die Regeln permanent ändern und man sehr flexibel auf das aktuelle Spielgeschehen reagieren muss. Für lange Strategien bleibt da wenig Zeit.

Hinzukommen Aktionskarten sowie sogenannte Gammlerkarten, die das Spiel stark beeinflussen und in jede Überlegung einbezogen werden müssen. Das Spielende ist erreicht, sobald ein Spieler am Tisch das gerade gültige Ziel erfüllt, egal ob er am Zug ist oder nicht. Das kann manchmal ganz schnell gehen.

Für dieses sehr interaktive Spiel findet man recht schnell viele begeisterte Spieler, wenn Sie vom hektischen Spielablauf nicht verschreckt werden.

Zu zweit kann man das Spiel sicherlich spielen, jedoch ist vier die optimale Anzahl an Spielern.

Autor: Andrew Looney • Grafiker: Hans-Georg Schneider • Verlag: Pegasus Verlag • Jahr: 1997 (neu in 2011)
spieler2-5 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 5-30 Minuten

Material – 05

Das Kartenspiel besteht aus 110 Karten. einer Grundregelkarte, eine Metaregelkarte, 23 Regelkarten, 23 Zielkarten, 18 Motivkarten und 22 Aktionskarten sowie den Spielregeln. Dieses ganze ist jetzt in einer stabilen Metalldose verfügbar.

Dazu kann man sich kreativ selbst über 10 Blankokarten austoben und dem Spiel seine persönliche Note verleihen.

Einstieg – 07

Der Einstieg gelingt über die zweiseitige Anleitung recht gut. Zwar muss man sich erst daran gewöhnen, Regeln fürs Regelnmachen zu verstehen, aber nach einer Probepartie kommt man sehr schnell dahinter. Zudem wurde die Regeln im Vergleich zur Ursprungsfassung noch einmal grafisch wie inhaltlich optimiert.

Spielgefühl – 08

Durch den schnellen Wechsel von Regeln und Zielen kommt man sich vor, wie auf einem Karussell, was dauernd die Richtung ändert, mal schnell und mal langsam fährt. Das Spiel hat aber eben durch diese Geschwindigkeit auch seinen hohen Reiz. Dazu sicherlich auch das Kribbeln, ob man im fortschreitenden Spiel nicht etwas ausspielt, was den anderen auf die Siegerstraße bringt.

Langzeitspass – 07

Wie bei vielen Spielen dieser Art spielt man sich ab einer gewissen Anzahl an Spielen einfach satt. So verschwindet das Spiel auch immer wieder für einige Monate im Schrank. Damit ist das Spiel nicht schlecht. Aber sicherlich kein Dauerbrenner.

Erweiterungen/Adaptionen:

Inzwischen gibt es unterschiedliche Varianten zu Fluxx: Zombie Fluxx, Cthulhu Fluxx, Oz Fluxx, Star Fluxx, Pirate Fluxx, Monty Python Fluxx, Martian Fluxx, Family Fluxx und EcoFluxx

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu):

strategie 40Glueck 60 interaktion100

genre-familie genre-karten

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>