Mittwoch, Oktober 5, 2022
StartAllgemeinSpieleventSpielwarenmesse 2022 | Frühjahr Brettspiel Neuheiten Schmidt Spiele

Spielwarenmesse 2022 | Frühjahr Brettspiel Neuheiten Schmidt Spiele

Auch Schmidt Spiele hat sein Frühjahresprogramm bekannt gegeben. Überraschenderweise gibt es gleich zwei Kinderspieladaptionen bekannter Kennerspieltitel.

Auch schon Clever

Autor: Wolfgang Warsch ◾ Grafik: ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 15 ◾ Alter: 5

Auch schon Clever ist die Kindervariante des erfolgreichen Roll n Write Spiel Ganz schön Clever.

Gespielt wird mit fünf Würfeln, die jeweils Symbole auf verschiedenen Hintergrundfarben zeigen – Die Person, die am Zug ist, würfelt und darf sich zuerst eine Hintergrundfarbe aussuchen. Von der gewählten Farbe darf das Kind alle gewürfelten Symbole im entsprechenden Farbbereich auf seinem Block ankreuzen, um Regenbogensterne zu sammeln – wenn es möglich ist. Denn: Hierbei gibt es einige Regeln zu beachten. Für die restlichen Spieler:innen stehen die übrigen Würfel zur Verfügung, sodass kein Kind lange warten muss bis es am Zug ist. Joker und Bonuskreise sorgen für noch mehr Möglichkeiten. Das Spiel endet, wenn eine Person in einem Farbbereich alle Symbole angekreuzt hat. Gewonnen hat schließlich, wer die meisten Sterne erspielen konnte.

Die Zukunft von Camelot

Autor: Emanuele Briano ◾ Grafik: ◾ Anzahl: 2-5 ◾ Dauer: 45-60 ◾ Alter: 10

Auf Schloss Camelot werden fleißig Vorbereitungen getroffen. Denn erneut steht die Suche nach dem heiligen Gral an. Um diesmal endlich erfolgreich zu sein, haben König Arthus und sein engster Vertrauter, der Magier Merlin, einen kühnen Plan geschmiedet: Ritter und Magier sollen zusammenarbeiten und so die größten Stärken des Hofes vereinen. Und da Wettbewerb bekanntlich anspornt, werden mehrere Gefolge losgeschickt. Für sie gilt es, auf dem Land sowie auf Camelot, Herausforderungen zu meistern und Geheimnisse zu lüften, um dem größten Geheimnis – dem heiligen Gral – endlich auf die Spur zu kommen.

Wir spielen über sieben Runden. Jede Runde ist in fünf Phasen gegliedert:

  • Vorbereitung: Auslegen von Missionskarten
  • Aussenden von Rittern: geheimes Überlegen, wieviel Ritter auf welche Mission gesandt werden sollen
  • die Vorhersagen der Magier, wieviel Ritter insgesamt ausgesandt werden
  • Missionserfüllung entsprechend der Magier entscheidet sich die Auswahl der Mission und mögliche Siegpunkte durch Erfüllen dieser.
  • Rundenende.

Dem Spiel liegen verschiedene Varianten bei.

Echt Spitze

Autor: ◾ Grafik: ◾ Anzahl: 1-5 ◾ Dauer: 50-90 ◾ Alter: 10

Wieder etwas neues aus der Klein & Fein-Reihe und einmal mehr haben sich Klaus-Jürgen Wrede und Ralph Querfurth zusammengetan und ein Roll n Write Spiel entwickelt.

Wieder werden Vorder- und Rückseite gespielt. Dabei muss man mitunter mit der Bleistiftspitze durch das Blatt durchstechen.

Zwei Würfel entscheiden, wo das Kreuz auf dem Spielblatt gesetzt werden kann. Hierzu darf sich zunächst jeder reihum einen Würfel aus der Mitte nehmen und mit einem der in der Mitte verbliebenen Würfel einen Schnittpunkt auf seinem Raster bilden. Angekreuzt wird gleichzeitig, wobei es besonders attraktiv ist, Symbole in Seifenblasen zu treffen, denn dann darf durch das Blatt hindurchgestochen werden und es geht auf der Rückseite weiter. Die begehrten Symbole, die es zu sammeln gilt, befinden sich nämlich auf beiden Seiten des Spielblatts. Wer hier eine Symbolart schneller einsammelt, wertet mit einer höheren Punktzahl. Das Spiel endet, wenn eine Person ihre dritte Symbolart gewertet hat. Dann wird zusammengezählt, wobei auch angekreuzte Reihen wertvolle Punkte einbringen. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt und ist „echt spitze“.

Gefragt – Gejagt

Autor: ◾ Grafik: ◾ Anzahl: 2-5 ◾ Dauer: 30 ◾ Alter: 8

Die ARD-Quizshow mit Alexander Bommes erhält ein Brettspiel.

In drei verschiedenen Runden gibt es Rateduelle. Dabei ist eine Person in der Rolle des Quizmasters.

Wie in der Sendung müssen sich die Gejagten in der Vorrunde für das Duell mit den Jägern qualifizieren.

Dann geht es in der Hauptrunde um in der Endrunde sich gegen die Jäger zu beaupten.

Quacks & Co nach Quedlinburg

Autor: Wolfgang Warsch ◾ Grafik: ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 25 ◾ Alter: 6

Auch die Quacksalber von Quedlinburg bekommen eine Kinderspielvariante.

Wie beim beliebten Kennerspiel des Jahres wird auch bei Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg mit Chips gespielt, die aus einem Beutel gezogen und anschließend ausgespielt werden. Ziel ist es, möglichst gutes Futter für die eigene Spielfigur – Esel, Schwein, Kuh oder Schaf – zu kaufen und damit schnell vorwärts zu ziehen, um beim Wettreiten auf dem ersten Platz zu landen. Die Futterchips helfen dabei voranzuziehen und lösen oft auch noch eine weitere Aktion aus. Einzig bei den Traumkrautchips hängen die Tiere ihren Tagträumen nach statt voranzuziehen. Doch ärgern brauchen sich die Spieler:innen darüber dennoch nicht. Denn: Sobald dreimal ein Traumkrautchip gezogen wurden, dürfen von den bereits gesammelten Rubinen wieder neue Chips gekauft und in den Beutel gelegt werden – die im weiteren Verlauf das eigene Tier vielleicht noch schneller voranbringen. Das Spiel endet, sobald eine Person mit ihrer Spielfigur auf den Marktplatz von Quedlinburg zieht, sich somit den goldenen Kessel sichert und als Sieger:in aus der Partie hervorgeht.

Wald der Wunder

Autor: Ikhwan Kwon ◾ Grafik: Eugenia Smolenceva ◾ Anzahl: 1-4 ◾ Dauer: 20 ◾ Alter: 8

Verwunschene Rosenbüsche, magische Pilze, sprechende Bäume – dem Wald der Wunder wohnt ein besonderer Zauber inne. Als Herrscherin über die Gefilde hat die Herzkönigin jedoch klare Vorstellungen, wo die Pflanzen im Wald wachsen und wie sich die Schachfiguren in diesem bewegen sollen. Wer schafft es, das eigene Waldstück am besten nach den Plänen der berüchtigten Königin zu gestalten und so ihre Gunst zu gewinnen?

Schnelles Kombinationsspiel, welches als Alice Garden bereits 2020 erschienen ist und nun von Schmidt Spiele lokalisiert wurde.

Jeder Spieler hat als Landschaftsplaner ein Waldtableau auf denen Pflanzen- und Figurenplättchen platziert werden. Dabei gibt es fünf verschiedene Plättchenformen und unterschiedlichen Beuteln. Runde für Runde entscheidet dabei der jeweilige Startspieler über die Plättchenform. Reihum müssen die gezogenen Plättchen angelegt werden. Die Pflanzen und Figuren müssen dabei entsprechend der Vorgaben der Herzkönigin platziert werden, um Punkte zu bekommen.

Kann ein Spieler ein Plättchen nicht mehr anlegen, endet das Spiel und es kommt zur Wertung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

sechs − fünf =

Most Popular

Recent Comments