9.7 C
Bonn
Freitag, September 18, 2020
Start Allgemein Crowdfunding: Riftforce

Crowdfunding: Riftforce

Zwei Österreicher tun sich zusammen und gründen einen eigenen Verlag: 1 Moretime Games und bringen nun ihr erstes Spiel heraus.

Das heißt Riftforce und ist ein 2 Personen Kartenduell. Eher ein abstraktes Spiel mit 10 verschiedenen Gilden, die je Spiel unterschiedlich auf die Spieler verteilt werden.

Die Finanzierung läuft über Kickstarter.

Riftforce

(Autoren: Carlo Bortolini / Grafik: Miguel Coimbra / 2 Spieler / 10 Jahre / Dauer: 20-30 Minuten)

Jede Partie Riftforce erfordert eine neue Strategie. Beginne indem du 4 der 10 einzigartigen Gilden auswählst und mit ihnen 1 von 210 möglichen Allianzen gründest. Ein Blick auf die Beschwörer (deines Gegenübers) genügt, um deren Fähigkeiten zu verstehen! Sei nichtsdestotrotz auf Überraschungen durch die Synergien koordinierter Attacken gefasst.

In die Mitte des Spielfeldes werden fünf Ortskarten ausgelegt.

Jeder Spieler wählt zu Beginn abwechselnd vier Gildenführer, d.h. der erste wird gezogen, die restlichen drei ausgesucht.

Jede Gilde besteht aus 4 Fünfer, 3 Sechser und 2 Siebener Karten.

Ich kann aus drei Aktionen wählen:

  • bis zu drei Karten mit der selben Farbe/Gilde oder Zahl ausspielen. Dabei können die Karten an einen oder mehrere Orte ausgespielt werden.
  • die Karten werden aktiviert durch den Abwurf einer Karte. Auch hier werden wieder Zahlen bzw. Gilden aktiviert. Entsprechend der Gildenmeister werden Aktionen ausgespielt und ggf. Schäden abgetragen.
    Wird der Wert einer Karte dabei durch Schäden erreicht, so wird diese Eleminiert und der aktive Spieler geht auf der Riftforceskala nach vorne.
  • hat der aktive Spieler weniger als sieben Karten, kann er überprüfen und Karten nachziehen. Überprüft wird dabei die Hoheit über Orte. Ist dieses der Fall, gibt es wieder ein Riftforce. Anschließend werden Karten nachgezogen

Sobald ein Spieler 12 Riftforce erreicht hat, wird das Rundenende eingeläutet und die jeweilige Aktion noch zu ende gespielt.

Regeln

Material

In der Brettspielbox sind enthalten:

bestehend aus

  • 10 x 10 Gildenkarten
  • 5 Orte
  • 2 Punkteleisten
  • 25 Schadensmarkern
  • 2 Marker

Kosten

Das Spiel kostet 28 Euro im Rahmen der Kickstarterkampagne (inkl. Transport).

Stretch Goals

Stretch Goals sind aktuell nicht angeboten.

Links

Vorheriger ArtikelSPIEL.digital 2020: Board Game Circus
Nächster ArtikelREVIEW Bandido

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

SPIEL.digital 2020 | Vorschau: Pearl Games

Das kleine belgische Studio hat in diesem Jahr ein Würfelspiel im Gepäck. Dabei handelt es sich um die Umsetzung des 10 Jahren...

SPIEL.digital 2020: Horrible Guild

Drei Neuheiten für den Herbst wird es von Horrible Guild geben. Die neuen Spiele aus der Railroad Ink-Reihe werden erst Ende des...

Video: Brettspiel News 17.09.2020:

Und immer weiter. Frische News am Donnerstag. Viel Spaß und eine schöne Restwoche noch. Heute wieder einiges dabei für...

SPIEL.digital 2020 | Vorschau: Kobold Spieleverlag

Sechs Spiele kommen von Kobold. Alle in der Spieleschmiede lokalisiert. Mit Dream Cruise sogar eine Eigenproduktion im Portfolio.

Recent Comments