Crowdfunding: Rallyeman GT

Alter Wein in neuen Schläuchen – das Sprichwort scheint auch in der Brettspielszene zu gelten:

ContainerBig CityThe EstateTransamerica/-europaStone AgeAgricolaFireball IslandDownforce sind nur einige Beispiele, die ich an dieser Stelle nennen möchte. Nun kommt mit Rallyman GT auch eine überarbeitete Fassung eines vor 10 Jahren erschienen Spiels.

In Zusammenarbeit mit Forgenext wird das Spiel durch Holy Gral Games neu aufgelegt.

Seit Donnerstag kann man das Spiel auf Kickstarter unterstützen. Es ist inzwischen finanziert und man kann schon einige Stretch Goals einstreichen.

Zum Spiel

(Autoren: Jean-Christophe Bouvier / Grafik: Loic Muzy / 1-6 Spieler / 10 Jahre / Dauer: 45-60 Minuten)

Rallyman ist ein Roll and Move-Spiel mit einem einfachen Würfelmechanismus.

Grundsätzlich besteht das Spiel aus einer Planungsphase mit den Würfeln und einer Würfelphase. Im Rahmen der Planungsphase setze ich Würfel ein, die „Gänge“ bzw. Schnelligkeiten ausdrücken. Danach würfel ich diese und schaffe ich es ohne drei Ausrufezeichen sowie unter Einhaltung von bestimmten Vorgaben auf der Strecke, so darf ich mein Auto entsprechend vorsetzen. Dieses macht dann jeder Spieler nacheinander. Beim Würfeln kann ich mich entscheiden alle Würfel gleichzeitig zu würfeln oder nacheinander (geringeres Risiko, da ich jederzeit aufhören kann).

Nach einem vorher definierten Streckenkurs bzw. Anzahl von gefahrenen Strecken endet das Spiel.

Die wichtigsten Änderungen gegenüber der alten Version sind:

  • Hexagon-basierte Gleiskacheln, welche eine höhere Variabilität versprechen
  • ein Kopf-an-Kopf-Rennsystem, bei dem Sie Ihre Gegner auf dem Weg ins Ziel überholen müssen.
  • Größere Strecken und Autos für ein besseres Spielerlebnis.
  • ein neues Artwork
  • 6 anstatt 4 Spieler.

Meine Eindruck (auf Basis der gezeigten Informationen):

Das Spiel hat ein schönes Facelift bekommen, erinnert aber vom Layout an das Radrennenspiel Flamme Rouge. Optisch fand ich das Streckenoutfit der früheren Strecken näher am Rallysport, jedoch ist mit den Hexagon-Teilchen, die Variabilität deutlich höher.

Dazu erhält das Spiel weitere Features, die dem Spiel ein längeres Spielgefühl geben sollen.

In Summe ist das Spiel aber flüssiger gestaltet worden. Auch die Gangmarker machen das Spiel deutlich transparenter. Zudem ist das Rennsystem geändert worden. Addierte man früher noch Zeiten zusammen, so ist es nun ein Kopf-an-Kopfrennen. Die Zeiten bleiben weiterhin im Spiel, betreffen aber den Solo-Modus, den es weiterhin geben wird.

Material

In der Brettspielbox enthalten sind

Regeln zum Spiel (Draft in Englisch).  Eine deutsche Anleitung wird es via PDF-Download geben.

Kosten

Das Spiel kostet 54 Euro (inkl. Transport) und kommte EU-friendly zu Euch nach Hause.

Stretch Goals

Die Stretch Goals beziehen sich im wesentlichen auf neuen Streckenplättchen. Eine Brücke ist inzwischen aber auch schon dabei.

 

Links

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.