9.7 C
Bonn
Donnerstag, Oktober 21, 2021
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 39/2021:

Crowdfunding News 39/2021:

Einen Tag verspätet kommen die Crowdfunding News in der Brettspielbox in dieser Woche mit

  • Blokk!
  • City Collection: Marrakesh und New York
  • Mindburg
  • Nightmare Cathedral
  • Smoky Valley
  • Temple Rush
  • Voidfall
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Neue Projekte sind angekündigt worden:

Blokk!

Für den 12. Oktober ist die Kampagne mit Blokk! angekündigt.

In Blokk! sind wir Architekten und musst den perfekten Würfel bauen. Es geht um Logik, räumliches Denken, um aus 36 verschiedene Bausteine den 5x5x5 Würfel so nah wie möglich zu kommen.

Sicherlich keine einfache Aufgabe.

Bild: Protoyp – BGG

Mindbug

Mindbug wird im Frühjahr als Kickstarter losgehen. Auf der SPIEL kann man eine limitierte Auflage des Zwei-Personen-Kartenspiels erwerben.

Mit den Machern des neuen Verlages habe ich ein Interview geführt, welches ihr in Kürze auf der Brettspielbox nachlesen könnt.

Nightmare Cathedral

Board and Dice haben mit Nightmare Cathedral ein neues Spiel angekündigt.

Es wird erstmalig auch hier eine Zusammenarbeit mit der Gamefound-Plattform geben.

Mehr als einen Appetit-Happen auf Gamefound gibt es allerdings noch nicht.

Aus den Kommentaren dort, kann man schließen, dass noch einige Zeit ins Land ziehen wird, bis das Spiel veröffentlich wird.


NEU

Hier sind einige neue Starts in der Crowdfunding Szene. Neue Projekte auf drei Plattformen.

City Collection: Marrakesh und New York

Teil 2 der City-Collection mit den Städten Marrakesh und New York ist von Queen Games an den Start gegangen. Dabei ist Marrakesh ein komplett neuartiges Spiel, während New York die Überarbeitung von Rialto darstellt.

Allerdings sind viele mit der Kampagne auf Kickstarter alles andere als happy, da in der Kampagne eine weitere Verzögerung der Hamburg and Amsterdam Classic Editions auf Mai 2022 bekanntgegeben wurde. Dieses verzögert sich neben grafischen Ungeklärtheiten um fast ein Jahr. Zusätzlich kann man jetzt noch für alle vier Spiele Extras im Wert von 185 Dollar erwerben (Münzen und Acrylräder).

In der Zwischenzeit haben sich die Produktionskosten durch die Verzögerung (Transport und Material) für Queen Games im Vergleich zu einer Lieferung im Sommer diesen Jahres, deutlich erhöht, was jetzt in der aktuellen Kampagne an die Backer weitergegeben wird.

Die Basiskampagne ist nach einigen Diskussionen wieder in der Kampagne verfügbar.

Trotzdem wurden bereits 175 Tausend Euro bei der zweiten Kampagne erreicht.

Smoky Valley

The Smoky Valley ist Spiel Nr. 2 in der Griffintown-Reihe von Claude Sirois

Griffintown ist eine Stadt in Kanada, die im 19 Jahrhundert zu einen Industriestandort heranwachsen wird.

Wir profitieren vom Holz-, Kohle-, Eisen- oder Getreide-Vorkommen, die jeden Tag über den Lachine-Kanal transportiert werden, um daraus Mehl, Bier, Dampfmaschinen und sogar Schiffe zu produzieren! Die Energie kommt aus der Wasserkraft.

Nun sind wir als Industrielle gefragt.

Das Spiel ist in der Spieleschmiede seit letzten Montag online und hat fast sieben Tausend Euro erzielt. Etwas fehlt noch zum Kampagnenziel, aber es sind auch noch 17 Tage Zeit.

Temple Rush

Fast zwei Tausend Euro sind in der Spiele-Offensive für das Spiel zusammengekommen.

In der Tischmitte stehen für alle gut sichtbar Karten mit Umrissen von Tempeln, die ihr so schnell es geht, und vor allem vor den anderen, nachbauen wollt.

Reihum wird über einen Würfel ein Baustein ermittelt, den wir uns in unserer Farbe nehmen können.

Der Baustein wird auf unserem Bauplatz eingebaut.

Das Spiel richtet sich an Familienspieler.

Voidfall

Das neue Spiel von Mindclash Games ist auf Kickstarter mit 840 Tausend Euro recht gut gestartet.

Wer sich mehr zum Spiel ansehen will, dem sei ein Video von BetterBoardGames empfohlen.

Weitere neue Starts:

  • Lost Empires (Kickstarter): Neues Spiel von Kolossal Games
  • Tiles of Arabian Nights (Gamefound): Set Collection meets Storytelling.

UPDATE

Anbei die Updates bereits laufender Projekte. Veränderungen in den Finanzierungssummen, Stretch Goals etc.

Artisans of Splended Vale

Mit 122 Tausend ist Artisans of Splended Vale von Renegade auf Kickstarter aus der zweiten Woche gegangen.

Das Spiel ist ein kooperatives Storybook getriebenes Abenteuerspiel.

Dabei müssen wir gemeinsam verschiedene Aufgaben und Herausforderungen bestehen.

Das Spiel ist sehr aufwendig gemacht und die einzelnen Charaktere haben individuelle Boxen mit Charakterbüchern (je 270 Seiten). Dazu gibt es viele bedruckte Holzmeeple und ein 70 Seiten starkes Storybuch.

Man kann auch ein Recharged Set erwerben, um das Spiel nach dem Spielen wieder zurücksetzen zu können.

Eine deutsche Ausgabe ist aktuell nicht angekündigt.

Brass: Lancashire – 2. Auflage

Neu in der Spiele-Schmiede und mit 15 Tausend Euro bereit finanziert ist die zweite Auflage von Brass Lancashire.

Bei dem Spiel handelt es sich um Brass 1, welches vor vielen Jahren schon einmal als Kohle in Deutschland herausgebracht worden ist.

Das Spiel ist out of Print und wird somit noch einmal neu aufgelegt werden.

Crime Letters Krimi-Adventskalender

Am 21. September 2021 gestartet ist der homunculus Verlag mit seiner Kickstarter-Kampagne für den Crime Letters Krimi-Adventskalender Alarm in der Schokoladenfabrik. Er enthält 24 personalisierte Briefe und wird Mitte November ausgeliefert.

Das Projekt steht derzeit bei 26 Tausend Euro und wird damit zustandekommen.

Eastern Empires

Eastern Empires wird von 999 Games auf Kickstarter finanziert. Das Projekt der Niederländer hat bereits 112 Tausend Euro eingespielt und ist finanziert.

Eastern Empires ist ein Zivilisationsspiel.

Das Spiel spielt sich ähnlich wie Western Empires wird aber weitere Szenarien enthalten.

Eleven

Die Kamapagne auf Gamefound von Portal Games zum Fussballmanager Eleven ist beendet.

Bislang wurden 401 Tausend Euro (plus 94 Tausend Euro zur Vorwoche) erreicht.

Drei Tage verbleiben noch für eine Entscheidung.

Das Spiel basiert auf dem Spiel Club Stories aus dem Jahr 2018 und wurde noch einmal überarbeitet.

Portal bietet das Basisspiel wie auch die Erweiterungen auf Deutsch an. Zum Start seid ihr mit 60 Euro vor Transportkosten dabei oder ihr entscheidet euch direkt für den All-In-Pledge, der bei 128 Euro liegt. Dann erhaltet ihr fünf Erweiterungen.

Aktuell werden der Kampagne jeden Tag weitere Inhalte über Daily Stretch Goals hinzugefügt.

EOS: Island of Angels

EOS ist eine Zusammenarbeit zwischen King Raccon Games und Grey Fox Games.

Das Spiel ist auf Kickstarter mit 75 Tausend Euro beendet worden.

Das Spiel ist ein Engine-Builder bei der wir eine Mannschaft anheuern müssen, um auf der Insel EOS verschiedene Abenteuer zu bestehen.

Inzwischen konnte ich das Spiel auch schon ausprobieren, wenn auch noch in einem nicht fertigen Prototypen Stadium. Wir spielen mit asymmetrischen Schiffscrews, die es zunächst aufzurüsten gilt. Dazu haben wir Worker, die wir einsetzen, um bestimmte Aktionen durchzuführen. Parallel stechen wir mit dem Schiff in See, um Boni zu bekommen und vor allem uns gegen Dämonen zu stellen und spielerzahlabhängig eine gewisse Zahl an Engeln zu retten. Daher entsteht ein Wettlauf. Trotz des Rennens werden die Züge nach hintenheraus länger, weil verschiedene Ketten entstehen, bei denen die große Herausforderung ist, den Überblick zu behalten.
Wegen der Interaktion kommen auch die Mitspieler immer wieder zu ungeplanten Aktionen in den Zügen des aktiven Spielers. Dieses hat zwar einen höheren Interaktionsgrad, führt aber dazu, dass man noch länger warten muss, um seine geplanten Züge durchführen zu können.

Imperium Klassik & Legenden

Die Spieleschmiedekampagne zu den beiden (kompatiblen) Kartenspielen ist erfolgreich gestartet. Knapp 117 Tausend Euro (plus 25 Tausend Euro zur Vorwoche) sind erreicht worden. Jede der Ausgaben des Kartenzivilisationsspiels erhält acht Völker, deren Geschicke wir als Anführer lenken müssen.

Es geht um Ruhm und Ehre sowie ein ausgeglichenes Vorrangehen. Man sollte weder zu schnell wie zu langsam vorgehen, um die eigene Zivilisation voranzubringen.

Das Spiel kam ursprünglich bei Osprey Games heraus.

Das Stretch Goal mit besserer Kartenqualität ist inzwischen erreicht worden. Die Kampagne wird eine der erfolgreichsten der Spieleschmiede sein. Dazu kann man nun 16 Solo-Übersichtskarten und 4 Stichworttabellenhefte als DIN A5 Exemplare.

Quests & Cannons

In Quests & Cannons: The Risen Islands ist ein Strategiespiel mit Erkundung, epischen Quests und Kämpfen.

Im Zentrum steht ein modulares Spielbrett sowie die individuellen Spielerboards über die die jeweiligen Charaktere gesteuert werden.

Die Spieler setzen in jeder Runde Aktionspunkte auf dem Spielbrett ein, um die verschiedenen Inseln zu erkunden, Quests von den Siedlern zu erhalten, Ressourcen zu sammeln, Hinweise auf der Karte zu finden, ihre Schiffe aufzurüsten, Beute zu sammeln und mit rivalisierenden Abenteurern unter Kanonenbeschuss zu stehen.

Am Ende wollen wir jedoch eins: Wohlstand. Diesen bekommen wir über Quests, Hinweise auf den Karten finden sowie andere Spieler angreifen.

Auf Kickstarter sind 38 Tausend Euro erreicht worden.

Verdant

Mit 188 Tausend Euro (plus 32 Tausend Euro zur Vorwoche) ist auch die zweite Woche für Verdant von Flatout Games auf Kickstarter erfolgreich verlaufen.

In Verdant schlüpfen wir in die Rolle eines Zimmerpflanzen-Liebhabers, der versucht, den gemütlichsten Raum zu schaffen, indem er Zimmerpflanzen und andere Objekte in seiner Wohnung sammelt und arrangiert.

Dazu erfolgt zunächst eine Draftingphase, in der Karten erworben werden, um diese auf seinem Spielplan zu anzuordnen.

Besonders ist wieder einmal die Ausstattung der Karten. 124 unique Karten, davon 50 Pflanzenkarten, sind Bestandteil von Verdant.

Nun wird das Material über verschiedene Stretch Goals verbessert.

2 KOMMENTARE

  1. Hey Christoph!

    Aufgrund vieler vieler Beschwerden sind Queen Games da zurück gerudert und bieten jetzt dann doch auch die Classic/Standard Version von den beiden neuen Teilen der City Collection in dieser Kampagne an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × zwei =

Most Popular

Recent Comments