9.7 C
Bonn
Donnerstag, September 23, 2021
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 35/2021: Green Hell, Imperium

Crowdfunding News 35/2021: Green Hell, Imperium

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Beyond the Rift
  • Caral
  • EOS: Island of Angels
  • Green Hell
  • Hex Organizer
  • Imperium Klassik & Legenden
  • Mint Mini
  • Steam Up
  • Tournament Fishing: The Deckbuilding Game
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Die folgenden Projekte wurde angekündigt und werden in den kommenden Wochen und Monaten online gehen:

Caral

Funtails kündigt sein neues Projekt mit dem Namen Caral an.

Autor ist Klaus-Jürgen Wrede, der ebenfalls auch bei Glen More schon aktiv war. Das Projekt wird via Kickstarter zur Finanzierung kommen.

Mehr wird es in den nächsten Wochen geben.

Eleven

Am 07.09. startet auf Gamefound die Crowdfundingkampagne von Portal Games zum Fussballmanager Eleven.

Das Spiel basiert auf dem Spiel Club Stories und wurde noch einmal überarbeitet.

EOS: Island of Angels

EOS ist eine Zusammenarbeit zwischen King Raccon Games und Grey Fox Games.

Das Spiel wird am 07.09. starten.

Das Spiel ist ein Engine-Builder bei der wir eine Mannschaft anheuern müssen, um auf der Insel EOS verschiedene Abenteuer zu bestehen.

Zu dem Spiel werde ich in der nächsten Woche mehr sagen können, da ich das Spiel dann auch ausprobiert haben werde.

Imperium Klassik & Legenden

Am 09.09 (letzte Woche leider zu früh für den 03.09. verkündet) startet die Spieleschmiedekampagne zu den beiden (kompatiblen) Kartenspielen.

Das Spiel kam ursprünglich bei Osprey Games heraus.

Die Spiele sind Kartenzivilisationsspiele, bei denen wir unser Volk zu Ruhm und Ehre führen müssen.

Steam Up

Am 19. Oktober soll Steam Up von Hot Banana auf Kickstarter online gehen.

In dem Spiel geht es um ein Restaurant, welches für seine Dim Sum bekannt ist.

In der Mitte des Spieltisch stehen die Schalen mit den Dim-Sums. Pro Runde hat jeder Spieler zwei Aktionen. Ziel ist es die Dim-Sums zu kaufen und zu sammeln.

Bildquelle: BGG

Tournament Fishing: The Deckbuilding Game

Wie schon bereits angekündigt wird das 2017 schon einmal erschiene Tournament Fishing: The Deckbuilding Game in einer Neuauflage via Kickstarter an den Start gehen.

Dieser erfolgt am 07.09.

Das Deckbuilding-Spiel wird es in drei Ausfertigungen geben: Basis (inkl. bisheriger Erweiterungen), Basis plus eine neue Erweiterung und eine Deluxe Ausstattung in einer Holzbox.

Im Vergleich zur alten Ausgabe wurden Regeln und Artwork angepasst.


NEU

Neue Projekte sind in dieser Woche auch auf den verschiedenen Crowdfundingplattformen gestartet worden:

Beyond the Rift

Bereits mit knapp vier Tausend Euro finanziert ist Beyond the Rift – A Perdition’s Mouth Card Game, welches auf der Spieleschmiede online gegangen ist.

Ursprünglicher Verlag ist der finnische Verlag Dragon Down Games.

In einem kartenbasierten kooperativen Abenteuerspiel steuert jeder seinen Helden, welcher mit einem individuellen Startdeck ausgestattet ist. Insgesamt können fünf Kampagnen mit über 25 Szenarien gespielt werden.

Green Hell

Green Hell ist auf Kickstarter mit 71 Tausend Euro gestartet und finanziert.

Das Spiel ist eine Videospieladaption des bekannten Klassikers. Es wird auch eine deutsche Version geben.

Green Hell wird kooperativ gespielt und wir sind im Dschungel und kämpfen um das Überleben. Im Spiel selbst bewegen wir uns durch den Dschungel und erkunden neue Gebiete, Sammeln Ressourcen, Bauen daraus Gegenstände und müssen die Nacht überleben. Diese wird über einen Würfelturm simuliert.

Hex Organizer

Aktuell kann man auf Kickstarter Hex Organizer erwerben. Diese gibt es in fünf verschiedenen Formen, um Karten, Würfel oder Ressourcen aufzubewahren. Können aber auch z.B. die Plättchen von Catan aufnehmen.

Das Ganze ist nicht günstig, aber vielleicht für den ein oder anderen ein Blick wert.

Die Kampagne selbst ist bei 16 Tausend Euro angekommen und finanziert.

Mint Mini

Mit Mint Mini stehen euch Mini-Versionen der bisher fünf erschienen Mini-Spiele auf Kickstarter zur Verfügung. Ebenfalls können Spielmatten und eine Sammelbox für alle Mini Spiele erworben werden.

Bislang sind 16 Tausend Euro zusammengekommen. Ob die Spieleschmiede ebenfalls das Projekt – wie die anderen – finanzieren wird, steht aktuell nicht fest.

weitere Projektstarts:

UPDATE

Hier ein Überblick über die aktuell laufenden Projekte mit Updates.

Arydia

The Paths We Dare Tread

Das Projekt von Farr off Games neigt sich dem Ende der Finanzierungsperiode. Auf Kickstarter sind in der Zwischenzeit 1142 Tausend Euro (plus 209 Tausend Euro zur Vorwoche) erfolgreich erzielt worden.

Das Spiel ist ein kampagnenbasiertes, kooperatives Fantasy-Rollenspiel, welches auf Erkundung, Fortschreiten, Kampf und Rollenspiel basiert. Mit bis zu vier Spielern erkunden wir die Lande von Arydia.

Mit 165 Dollar ist das Spiel nicht gerade günstig. Aber es liegt eine Menge Material bei. U.a. werden in der Box 60 „Pre-Painted“ Figuren enthalten sein. Ein Draft Rule Book gibt es jetzt auch.

Nachdem das hohe Finanzierungsziel erreicht wurde, geht es nun um Stretch Goals.

Aktuell ist für die erste Edition keine deutsche Ausgabe vorgesehen.

Black Rose Wars: Rebirth

Mehr als ein Black Rose Wars 2.0 soll Rebirth sein. Das Spiel ist via Kickstarter sehr erfolgreich aus der ersten Phase gegangen.

Bereits jetzt sind 1.125 Tausend Euro erreicht worden.

Jetzt geht es um diverse Stretch Goals, um noch mehr Material für die Fans des Spiels bereitzustellen.

Buru

Buru war ein Projekt bei Kickstarter und wird jetzt in der Spieleschmiede lokalisiert werden.

Eurogame über fünf Runden mit Indonesien-Thema. In diesen müssen wir die Gunst des Königs erreichen. Dieses tun wir in dem wir verschiedene Manalas erreichen.

In den Spielrunden entsenden wir Kundschafter in die vier verschiedenen Regionen der Insel, um Ressourcen zu sammeln, Inselbewohner zu rekrutieren, ihnen Aufgaben zu stellen und den dort verehrten Geistern Tribut zu zollen.

14 Tausend Euro waren es am Ende und das Projekt ist finanziert.

Der Preis mit 69 Euro in der Basisvariante ist trotz guter Materialausstattung nicht günstig.

Divinus

Nach der Finanzierung auf Gamefound steht nun die deutsche Lokalisierung in der Spieleschmiede an.

51 Tausend Euro (plus 11 Tausend Euro zur Vorwoche) bedeuten, dass die Lokalisierung kommen wird.

Divinus ist ein Legacyspiel mit App- Unterstützung für 2-4 Spieler. Als Halbgötter entdecken wir die Welt um uns herum, verändern diese und stellen uns verschiedene Quests.

Das Spiel gibt es in vier Ausstattungen. Der Basisvariante für 69 Euro, der erweiterten Ausstattung für 99 Euro (inkl. Erweiterung) sowie 119 Euro (mit Miniaturen Upgrade) sowie für 139 Euro inkl. Aufbewahrungsbox, Würfel sowie Neoprenupgrade.

Flamecraft

Auf Kickstarter entwickelt sich Flamecraft mit 1,76 Millionen Euro (plus 0,5 Millionen Euro zur Vorwoche) weiterhin sehr stark.

Als Flammenwächter, beherrschen wir die Kunst mit Drachen zu sprechen. Mit Zaubern versuchen wir sie dazu zu bewegen, wundersame Dinge zu produzieren.

Zwei Ausfertigungen, die aber gleich mal 40 Euro auseinanderliegen. Für die Deluxevariante, die ich für mich interessant halte, muss man mit Holztoken, Figuren, Münzen und Insert ohne Transport und Steuern 79 Euro zahlen. Halte ich leider für sehr teuer, bei einem Spiel dieser einfacheren Art. Auch wenn es mich weiterhin reizt.

Das Spiel wird auch auf deutsch erscheinen. Ein Late Pledge steht noch zur Verfügung.

Scarface1920

Seit ein paar Tagen ist die Lokalisierung des erfolgreichen Kickstarters von Redzen in der Spieleschmiede gestartet worden.

Das Spiel gibt es in drei Ausstattungsformen:

  • Basisspiel für 99 Euro
  • Basisspiel mit Kickstarter Extras für 135 Euro
  • All-In Pledge für 245 Euro

Da ein Late Pledge für Scarface bei Kickstarter noch möglich ist, kann man leicht in die Versuchung geraten, dort für 99 Euro das Basisspiel inkl. der Extras zu kaufen. Hierauf kommen, wenn ich mich nicht vertan habe, noch Steuern 19% und Transportkosten von 18 Euro. So dass man am Ende auch bei ca . 135 Euro für die Basisvariante (ohne Gametrayz) landen sollte.

Fast 41 Tausend Euro (plus 10 Tausend Euro zur Vorwoche) sind erreicht.

Tehkhenu – Ära des Seth

Mit knapp 12 Tausend Euro (plus 2 Tausend Euro zur Vorwoche) ist die Erweiterung von Tekhenu in der Spieleschmiede finanziert.

Gemeinsam mit Giant Roc bringt Board & Dice neues Material ins Spiel.

Durch die Erweiterung Ära des Seth könnt ihr auf einem zusätzlichen Spielplan benachbarte Regionen erobern, um euch Vorteile im Spiel und Siegpunkte zu sichern.

The Gardens

Gestartet ist The Gardens von Gilbert und Dunston wird via Kickstarter herausgebracht.

Bei dem Projekt sind bereits 28 Tausend Euro (plus 6 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen.

Im Zentrum des Spiels steht der Royal Botanic Garden in Sydney.

In The Gardens ziehen die Spieler Karten, auf denen verschiedene Merkmale der Gärten abgebildet sind, und bauen damit ihren eigenen Teil der Gärten vor sich auf. Die Spieler erhalten Punkte für das, was ihre Besucher sehen, wenn sie an den verschiedenen Blumenbeeten, Teichen, einheimischen Bäumen und Statuen der Gärten vorbeigehen.

Wild Serengeti

Wild Serengeti ist seit dem 18. August auf Kickstarter unterwegs. Das Spiel selbst ist eine Mechanische Kombi aus Puzzeln, Engine Building und Set Collection.

92 Tausend Euro (plus 24 Tausend Euro zur Vorwoche) sind erreicht.

Die Spieleschmiede befindet sich aktuell in finalen Verhandlungen über eine deutsche Lokalisierung in der Schmiede.

Yedo Deluxe – 2. Auflage

Die Deluxe Edition von Yedo geht nun in der Spieleschmiede in die zweite Auflage.

Diese ist mit 15 Tausend Euro (plus 7 Tausend Euro zur Vorwoche) finanziert worden.

Am Spiel selber wird sich nichts verändern. Es ist die gleiche Ausstattung wie in der ersten Auflage.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins + acht =

Most Popular

Recent Comments