Sonntag, Mai 19, 2024
StartDatenpoolAuszeichnungenBrettspielpreis - À la Carte Preis 2023

Brettspielpreis – À la Carte Preis 2023

Auf der SPIEL 23 wurde der Brettspielpreis „À la Carte“ an das beste Kartenspiel des Jahres vergeben.

Sea Salt & Paper von Bruno Cathala, Théo Rivière bei Bombyx bzw. MM-Spiele gewann den Preis.

Aber auch die weiteren Platzierungen sind inzwischen bekannt:

2. Challengers! (Johannes Krenner, Markus Slawitscheck, 1 More Time Games)
3. Mindbug: First Contact (Skaff Elias, Richard Garfield, Marvin Hegen, Christian Kudahl, Nerdlab Games)

auf den weiteren Plätzen landeten:

  • Cat in the box (Muneyuki Yokouchi, Bezier|Pegasus)
  • District Noir (Nobutake Dogen, Nao Shimamura, Game Factory)
  • Erde (Maxime Tardif, Inside Up Games | Skellig Games)
  • Tranquility (James Emmerson, Board Game Hub|Asmodee)
  • Inside Job (Tanner Simmons, Kosmos)
  • MANTIS (Ken Gruhl, Jeremy Posner, Exploding Kittens|Asmodee)
  • That’s Not a Hat (Kasper Lapp, Ravensburger)

Der à la Carte Preis wird von einer Jury auf Einladung vergeben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments