Home Allgemein Crowdfunding Brettspiel Crowdfunding News 27/22

Brettspiel Crowdfunding News 27/22

0

Aktuell erleben wir ein wenig Zurückhaltung an der Crowdfunding-Front. Hier meine Zusammenstellung der aktuellen und anstehenden Projekte.

  • Amun Re
  • Aquamarine
  • Belaad
  • Mini Express
  • Star Realms – Rise of Empire
  • Summit Big Box
  • The Grand Carnival
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Neue Projekte für das Frühjahr 2022 sind auf verschiedenen Plattformen angekündigt worden:

Aquamarine

Aquamarine ist das zweite Print n Play Projekt von Postmark Games. Hinter diesem Verlag stecken Matthew Dunston und Rury Muldoon.

Ich habe das Spiel jetzt hier und kann es testen und werde dazu in den nächsten Tage noch einen Beitrag schreiben.

Projektstart ist der 19. Juli via Kickstarter.

Burncycle

Ebenfalls am 19. Juli wird Burncycle starten.

Das neue Spiel von Chip Theory Games. Naja, so ganz neu ist es eigentlich nicht mehr, denn bei dem Projekt auf Gamefound handelt es sich um einen Reprint mit Erweiterungen.

Star Realms

Rise of Empire

Star Realms: Rise of Empire ist ein eigenständiges Prequel zur beliebten Star Realm Serie. Es umfasst 141 Karten und eine 12 Spiele umfassenden Legacy Szenario Kampagne.

Zudem führt Rise of Empire führt drei neue Fraktionen ein.

Rise of Empire kann allein oder in Kombination mit allen vorherigen Star Realms-Inhalten gespielt werden, nachdem man die Kampagne beendet hat.


NEU

Hier sind die Starts auf den drei großen Plattformen Kickstarter, Gamefound und Spieleschmiede.

Es war doch relativ ruhig, was neue Projekte angeht. Diese neuen Projekte sind dort in der letzten Woche an den Start gegangen:

Amun Re

Zum 20jährigen Jubiläum des Spiels Amun Re gibt es eine neue überarbeitete Ausgabe des Spiels auf Gamefound.

Herausgeber des Spiels ist Alley Cat Games und der Start war mit 55 Tausend Pfund recht erfolgreich.

Neben hochwertigen Komponenten gibt es auch eine Erweiterung im Projekt.

Belaad

Frisch in der Spieleschmiede ist das kartenbasierte Belaad.

Je nach Spieleranzahl spielen wir alleine oder im Team gegeneinander und versuchen unsere Fraktion nach vorne zu bringen.

Dazu stehen uns je Runde eine Hauptaktion bzw. eine kostenpflichtige Nebenaktion zur Verfügung.

Das Projekt ist mit vier Tausend Euro gestartet und bereits finanziert.

Mini Express

Erweiterung

Moaideas bringt eine Erweiterung zum Spiel Mini Express heraus. Vier Autoren haben insgesamt vier neue Karten (Great Britain, Taiwan, Japan und Spanien) entworfen. Diese werden je als zweier Bundle in der Kickstarter angeboten.

Natürlich kann man auch ein komplettes Bundle erwerben. Dazu gibt es auch Deluxetokens, die das Basisspiel aufwerten sollen.

Knapp 36 Tausend Euro hat die Kampagne bislang erwirtschaftet.

Summit Big Box und Sanity Erweiterung

Die letzte Erweiterung für Summit ist auf Gamefound gestartet.

Neben der Erweiterung gibt es auch verschiedene Bundle des Basisspiels und den bisherigen Erweiterungen. Mit Sanity kommt eine neue Komponente in Spiel. Denn man muss einen kühlen Kopf bewahren und darf sich von möglichen Halluzinationen nicht irreleiten lassen.

Das Projekt läuft noch 9 Tage und hat 83 Tausend Dollar eingefahren.

The Grand Carnival

The Grand Carnival wird als ein Reprint neu aufgelegt. Dazu gibt es auch eine Erweiterung und…

… das wird die deutschen Fans freuen: Skellig Games wird die Lokalisierung des Spiels übernehmen. Das Projekt läuft auf Kickstarter und hat bislang Tausend Euro eingenommen.

In The Grand Carnival befasst sich mit dem Thema des Jahrmarkts, der in die Stadt kommt und möglichst viele Besucher einladen will, teilzuhaben.

Über sieben Runden müssen wir möglichst erfolgreich sein und die meisten Punkte für unsere Attraktionen etc. erwerben.

Weitere Projekte die gestartet sind:

  • Dice Throne: Santa VS Krampus (Kickstarter): Neue Erweiterung von Dice Throne
  • Royal Hospital (Kickstarter): wir müssen uns als Krankenhausmanager beweisen, um als bester das Krankenhaus leiten zu können.

UPDATE

Anbei die Updates bereits laufender Projekte. Veränderungen in den Finanzierungssummen, Stretch Goals etc.

Bretwalda

Ebenfalls auf Gamefound ist Bretwalda erschienen. Die Kampagne ist mit 443 Tausend Euro zu Ende gegangen.

Über 12 Runden können wir uns zwei Aktionen aussuchen, um unseren Einfluss auf England zu mehren. Neben den direkten Konkurrenten müssen wir uns auch mit Wikingerüberfällen und anderen Stämmen herumschlagen.

Das Spiel wird auch auf deutsch erscheinen.

Verschiedene Stretch Goals wurden inzwischen freigeschaltet. Dazu gibt es zwei Erweiterungen sowie kleine Stand-Alone-Adaptionen, wie ein Schachspiel.

Am Ende war es dann doch eine größere Materialschlacht. Ich bin sehr gespannt, ob das Spiel hält, was es verspricht.

Explorers of the Woodlands

Nach der erfolgreichen Kickstarterkampagne wird Explorers of the Woodlands nun auch in der Spieleschmiede erhältlich sein. 

Das Spiel ist ein Familiendungeoncrawler bei dem wir entweder einzelne Spiele durchführen können oder im Kampagnenmodus von Dungeon zu Dungeon eilen. 

Das Projekt liegt derzeit bei 16 Tausend Euro.

Globetrotting

Das Projekt von Road to Infame verläuft auf Kickstarter mit 133 Tausend Euro recht erfolgreich. 

Wie auch bei Canvas fällt das Material beim Spiel auf. Dieses Mal stehen Globen im Mittelpunkt, auf denen wir mit einem abwischbaren Stift Reiserouten abtragen müssen. 

Furnace

Interbellum

In der Spieleschmiede ist die Erweiterung zu Furnace an den Start gegangen. Mit knapp 20 Tausend Euro auch recht erfolgreich. Über 500 Schmiede wollen die Erweiterung haben.

Wir erhalten neben dem fünften Spieler und einem Solomodus auch neue Unternehmer und Startfabriken. 

Zudem gibt es weitere Komponenten wir Fabriken, neue Effekte und Manager aus den Handelsschulen sowie variable Auktionsscheiben.

Helsinki Deluxe

Queen Games hat auf Kickstarter Helsinki in der Deluxe Version erfolgreich platziert. 

Mit 70 Tausend Dollar ist das Spiel finanziert worden. 

Helsinki ist eine gedankliche Weiterentwicklung von Copenhagen. Auch hier puzzeln wir bestimmte Teile zusammen. Es geht jedoch nicht in die Höhe sondern es gilt einen Platz auszustatten. 

Es wird im Herbst auch einen Retailvariante geben. Die muss dann aber ohne Acrylteile auskommen

Kohle & Kolonie

Frisch in der Spieleschmiede gestartet ist die Neuauflage von Kohle & Kolonie. Das Spiel erscheint bei Spielefaible und liegt bei 6,9 Tausend Euro. Das Projekt ist damit beendet und finanziert.

Neben einigen grafischen Überarbeitungen, gibt es eine neu aufgesetzte Anleitung sowie ein paar Abwandlungen bei den Aktionen.

Kohle & Kolonie ist von Thomas Spitnzer und ist vor einigen Jahren bei Spielworrx erschienen.

Mind Mgmt

In der Spieleschmiede verläuft die Kampagne von Mind Mgmt sehr gut. Bei 36 Tausend Euro erfreut sich das Spiel großer Nachfrage.

Dabei stellen sich in dem 1:N Spiel verschiedene Agenten dem System, während dieses (durch einen Spieler dargestellt) versucht seine Aktionen geheimzuhalten.

Der Mechanismus „hidden movement“ klingt auf jeden Fall sehr spannend.

Terracotta Army

In der Spieleschmiede ist Terracotta Army in den letzten Zügen und kann noch zwei Tage lang finanziert werden. Eine Zusammenarbeit mit Board & Dice. 

Am Ende steht die Kampagne bei 20 Tausend Euro.

Der Herrscher Qín Shǐhuángdì fürchtet sich vor dem Tod und seinen Feinden im Jenseits. Er gab eine Garnison von Kriegerstatuen in Auftrag, die ihn auch dort beschützen soll. 

Eine Partie verläuft über 5 Runden. In jeder Runde platziert wir reihum eine Arbeitskraft und führen die entsprechende Aktionen aus. Die jeweilige Runde endet nach Platzierung des letzten Arbeiters und die Begutachtung beginnt.. 

Am Ende der 5. Runde findet die abschließende Beurteilung statt. Wer die höchste Gunst erlangt hat, gewinnt die Partie und wird durch den Kaiser geehrt.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwölf − 2 =

Die mobile Version verlassen