Absacker

Der Name ist Programm…absacker

GESAMTNOTE: 7,2

Material: 06 • Einstieg: 10
Spielgefühl: 07 • Langzeitspaß: 07

Das Spiel

… locker und leicht dazu.

Zum Spiel:  106 Karten mit den Werten 3, 4, 5, 6 und 7 werden auf alle Beteiligten gleichmäßig verteilt. Jeder nimmt sich von seinem verdeckten Nachzugstapel drei Karten auf die Hand. 1-3 Karten werden reihum an die Auslage (ebenfalls 3, 4, 5, 6 und 7) in der Mitte des Spieltisches angelegt.
Das Ziel ist simpel: Karten sammeln. Komplettiert man nun eine Reihe (3 mal 3er Karten, 4 mal 4er Karten bis 7 mal 7er Karten), so darf man diese Karten zu sich nehmen (jede Karte zählt unabhängig vom Kartenwert am Ende einen Punkte). Die jeweilige Kartenhand wird wieder auf 3 ergänzt und der nächste ist an der Reihe. Legt ein Spieler seine letzte Karte ab, endet das Spiel und alle zählen ihre Punkte. Punktbester ist Sieger.

Sehr schnell zu spielendes Familienspiel, was sich hervorragend für den Abschluß eines Spieleabends eignet.
Absacker kam in ähnlicher Form schon als Dummy, Yummy bzw. Ketch Up früher auf den Markt.

Autor: Leo Colovini & Dario di Toffoli • Grafiker: Marek Blaha • Verlag: Amigo Verlag • Jahr: 2014
spieler2-5 Spieler • alterab 7 Jahren • zeitca. 15 Minuten

Material – 06

In der BRETTSPIELBOX befinden sich 106 Spielkarten (mit den Werte 3, 4, 5, 6 und 7). Die Sackgrafiken sind geschmackssache und subjektiv zu beurteilen.

http://www.amigo-spiele.de/images/artikelpaesse/standard/104913_Spielsituation.jpg

Einstieg – 10

Einfacher geht ein Spielmechanismus schon fast gar nicht mehr. Gleiches gilt für die Spielanleitung.

Spielgefühl – 07

Absacker ist ein Spiel, was schnell von allen verstanden ist. Spielbar mit 2 wie auch mit 4 Personen kann man zwei-drei Partien hintereinander wegzocken. Der Name ist Programm, da man den Kopf nicht sonderlich anstrengen muss. Insbesondere wenn man sich mit seinem Mitspieler verständigt schnell zu spielen. Je mehr Spieler an dem Spiel beteiligt werden, desto weniger kann man natürlich von seinen eigenen Aktionen profitieren (eigentlich nur bei 2-3 Spielern möglich).

Es gibt im Spiel keine Downtime, da man – auch aufgrund der Kürze – immer am Ball sein sollte; der Interaktionsgrad zwischen den Beteiligten ist sehr hoch. Da kann man sich schon auf eine Reihe freuen und dummerweise schafft es der Vordermann diese bereits zu kompletieren.

Auch wenn man kurz nachdenken sollte, ob man sich neue Optionen durch weiteres Kartennachziehen gönnt oder den nachfolgenden Spielern nicht zuarbeitet möchte, macht dieses Spiel mit Grüblern keinen großen Spaß, da der Spielfluss schnell verloren geht. Absacker ist kein Strategiespiel und lebt eindeutig von der Schnelligkeit. Wer Tiefgang erwartet, ist hier nicht richtig; dieses ist aber auch nicht gewollt.

Langzeitspaß – 07

Das Spiel bereitet großes Spielvergnügen und dauert zu zweit kaum 5 und zu mehreren Spielern nicht mehr als 15 Minuten. Daher sind auch einige Wiederholungen schnell gespielt und gewünscht.
Auch Absacker-Neulinge sind sehr schnell integrierbar. Kommt auf jeden Fall in meinen Absacker-Pool.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Amigo Verlag):

strategie20 Glueck60 interaktion80

genre-familie genre-2person genre-karten

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 7.0/10 (1 vote cast)
Absacker, 7.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>