Targi

Führe Deinen Stamm zum Sieg…Targi

GESAMTNOTE: 8,2

Material: 08 • Einstieg: 07
Spielgefühl: 09 • Langzeitspaß: 08

Das Spiel

… und handel am besten mit Datteln, Pfeffer und Salz.

Aus der Serie “Spiele für 2” ist beim Kosmosverlag das Spiel Targi erschienen. Das Besondere an Targi ist, dass das “Spielbrett” aus 25 Karten besteht, von denen die mittleren modular sind.

targi muster

Zum Spiel: Bei Targi müssen die Spieler abwechselnd ihre Spielfiguren gewinnbringend auf ein Kartentableau von 25 Karten (5 x 5) platzieren. Zunächst werden 16 Randkarten (blau) zur Abgrenzung des Spielfeldes als Rahmen ausgelegt. Das Zentrum (9 Karten – orange) wird mit Stammes- und Warenkarten aufgefüllt. Mit einem Rundenmarker (=Räuber) werden auf den Randkarten die einzelnen Runden markiert.
Im Spiel setzen die beiden Akteure abwechselnd ihre 3 Figuren auf den Randkarten ein (dabei dürfen die gegenüberliegenden Randfelder eines bereits besetzten Feldes nicht besetzt werden). Nach dem Setzen werden die Figuren und deren Kreuzungspunkte (auf den Stammes- und Warenkarten) ausgewertet. Während die Randkarten fest im Spiel verbleiben, werden die genutzten Stammes- und Warenkarten durch neue ausgetauscht. Die erworbenen Waren können dabei ggf. in die Stammeskarten investieren werden, denn diese bringen während des Spiels Vorteile und am Ende ggf. Siegpunkte. Nach jeder Runde wandert der Räuber eine Randkarte (diese ist für die kommende Spielrunde blockiert) weiter.
Das Spiel endet nach 16 Runden (wenn der Räuber das vierte Eckfeld erreicht hat) oder ein Spieler 12 Stammeskarten vor sich ausgelegt hat. Der Sieger hat die meisten Punkte aus den Silberkreuzen sowie Bonuspunkten (z.B. Sammeln von Stammeskarten) gesammelt.

Targi ist ein schönes Spiel zu zweit. Jedoch aufgrund seiner Komplexität eher für fortgeschrittene Spieler geeignet. Nicht ohne Grund wurde es in die Kategorie Kennerspiel einsortiert. Zudem stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.

Autor: Andreas Steiger • Grafiker: Franz Vohwinkel • Verlag: Kosmos Verlag • Jahr: 2012
spieler2 Spieler • alterab 12 Jahren • zeitca. 60 Minuten

targi materialMaterial – 08

In der Brettspielbox befinden sich 80 Karten (45 Stammes-, 16 Rand- und 19 Warenkarten), eine Räuberfigur, 6 Targi-Figuren (je 3 pro Farbe) und 4 Stammesmarker (je 2 pro Farbe), je 10 Datteln-, Salz- und Pfeffer-Warenplättchen, 8 Gold- 15 Siegpunktplättchen sowie ein Startspielerzeichen.

Das Material ist attraktiv gestaltet und passt hervorragend in das Spielthema hinein.

Einzig der Spielanleitung hätte man noch zwei Seiten mehr gönnen können, um sie zu entzerren und einen weniger komprimierten Eindruck zu hinterlassen. Zudem wurde bei den Siegpunkteplättchen ein wenig gegeizt. Sie reichen in der Regel nicht aus.

Einstieg – 07

Der Spielmechanismus an sich ist sehr simple. Jedoch sind die Regeln ein wenig komplexer – aber wir befinden uns hier auch bei einem Vielspielerspiel. Zudem – wie oben erwähnt – hätte man etwas mehr Platz für die Spielanleitung investieren können. Spielanfänger dürften sich beim Einstieg schwerer tun.

Spielgefühl – 09

Auf den ersten Blick wirkt das Spiel sehr simpel. Und der Mechanismus ist auch nicht sonderlich schwierig. Jedoch bietet das Spiel einiges mehr. Da ist zum einen die Optimierung der eigenen Spielzüge. Man muss ständig im Blick haben, welche Stammeskarten man sammeln will und welche Vorteile man zu welchem Zeitpunkt damit auch in sein Spiel bringen möchte. Zum anderen ist der Bausatz des Gegenüber zu beachten, denn durch geschicktes Setzen der eigenen Figuren, kann man die Spielzüge des anderen gut blockieren. Was für mich gilt, gilt jedoch auch für den anderen. Denn beim umgekehrten Blockieren, muss man nun ebenfalls kurzfristig in der Lage sein, eine Ausweichstrategie parat zu haben, um dennoch ans Ziel zu kommen.  Dadurch ist eine hohe Interaktivität gegeben. Man spürt förmlich die Spannung, wenn man hofft, dass der Gegenspieler sich nicht auf die bevorzugte Randkarte platziert.

Langzeitspaß – 08

Das Spiel macht einfach Spaß und man wird es häufiger hervorholen. Man muss sich mit verschiedenen Taktiken auseinandersetzen und seine Spielzüge optimieren. Vor allem da das Spiel in jede Reisetasche passt, ist es ideal als begleitendes Urlaubsspiel (auch wenn man zum Spielen schon einen normalen Tisch benötigt).

Da die jeweiligen Stammeskarten zu dem unterschiedliche Vorteile bieten, gibt es viele Möglichkeiten diese untereinander zu kombinieren, um ans Ziel bzw. zu den meisten Punkten zu gelangen. Dieses macht wiederum den längerfristigen Reiz aus, insbesondere für Optimierer.

Es kann jedoch sein, dass dem ein oder andere Familienspieler der Glücksfaktor (kommt max. durch die Auswahl der Karten in der Mitte) fehlt und dieses abschreckend findet.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Kosmos Verlag):

strategie80 Glueck20 interaktion60

genre-vielspieler genre-2person

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 8.7/10 (7 votes cast)
Targi, 8.7 out of 10 based on 7 ratings

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>