Schollen Rollen

schollen rollen boxb-familieWann ist genug?

Das ist zumindest die Frage, die man sich während des Spiels diverse Male fragen sollte. Denn wie bei den meisten Can’t stop Spielen, kann es schnell vorbei sein und der ganze Fang landet wieder im Wasser.

Wo ich mir allerdings noch nicht so ganz sicher bin, ob es sich bei Schollen Rollen noch um ein Kinder- oder bereits um ein Familienspiel handelt. Da sind die Grenzen doch ein wenig schwimmend.


Das Spiel

Je nach Teilnehmer legen wir eine bestimmte Anzahl an Schollen in die Tischmitte.

Der Startspieler nimmt sich die Würfel und beginnt. Dabei zeigen die Würfel verschiedene Symbole auf ihren Seiten:

  • Schollen (eine oder zwei / schwarz): man nimmt sich die entsprechende Anzahl an Schollen
  • Verdoppler (blau): der jeweilige Fang wird verdoppelt
  • Haken (schwarz): man kann sich entscheiden, seinen Mitspielern Schollen abzunehmen oder diese aus der Mitte zu nehmen
  • Welle (blau): es passiert nichts

Nach jedem Wurf nimmt sich der Spieler entsprechend der Symbole seinen Fang und legt ihn in die Schachtelunterseite (mit dem Netz). Dann darf er entscheiden, ob er aufhört oder weiterwürfelt (dieses geht jedoch nur, wenn noch mindestens ein schwarzes Schollensymbol vorhanden ist, sonst geht der Fang wieder zurück ins Meer). Dann ist der nächste Spieler dran.

Sind alle Fische gefangen, werden diese gezählt. Und der Sieger ist der Fischer mit dem besten Fang.

Autor: Reiner Knizia • Grafiker: Steffen Gumpert • Verlag: Amigo Spiele • Jahr: 2017

spieler2-8 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 20 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 40 gelbe Schollen (Wert = 1), 24 rote Schollen (Wert = 5), 4 Würfel

IMG_8705

Insbesondere die Schachtelinnenseite ist an dieser Stelle zu erwähnen, da sie sehr attraktiv gestaltet ist und als Fischernetz dient.

b-einstiegEinstieg

Kein großes Problem. Schollen Rollen ist extrem schnell erfasst und gespielt.

IMG_8707

b-gefuehlSpielgefühl

Schollen Rollen spielt sich sehr einfach. Bekannter can’t stop Mechanismus bei dem es keine großes Überlegen während des Spiels gibt.

Das Fische fangen ist thematisch im Spielmaterial gut wieder find bar. Schön, dass die Spielschachtel genutzt wird, anstatt noch ein zusätzliches Behältnis in das Spiel aufzunehmen.

Aufgrund des Angelhakenwürfelns gibt es einen kleinen interaktiven Mechanismus, der intensiv genutzt werden sollte, damit der ein oder andere Spieler nicht zu weit davonzieht. Dieses und die Schadenfreude, wenn die Gier des Einzelnen mal wieder nicht belohnt wird, machen einen gewissen Reiz des Spiels aus.

Auch wenn das Spiel mit bis zu 8 Spielern nutzbar ist, wäre mir diese maximale Spieleranzahl zu groß, da für so ein kleines Spiel die Downtime zu lang ist. Idealerweise spielt man Schollen Rollen mit 4-5 Spielern.

Die Spieldauer ist recht variabel. Habe Partien zwischen 5 und 20 Minuten erlebt. Dieses ist ein Stück weit abhängig vom entsprechenden Würfelglück des Einzelnen.

IMG_8706

b-spassLangzeitspaß

Das Spiel eignet sich für eine kleine Runde zwischendurch oder als Absacker. Ob es einen langfristigen Charakter hat? Weiß ich aktuell nicht. Hängt sicherlich auch von der Zielgruppe ab, die ich eindeutig zwischen Kinder- und Familienspieler sehe.

Gesamtbeurteilung 7/10

Schönes kleines Familien- (Kinder-)spiel für zwischendurch. Gut für unterwegs, wenn man mal eben was spielen will.


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu Amigo)


b-wuerfel

b-strategieb-40

b-glueckb-40

b-interaktionb-80

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi, Christoph,

    kleine Korrektur: Es müssen auf jeden Fall SCHOLLEN gewürfelt werden – der Angelhaken ist auch ein schwarzes Symbol, genügt aber nicht für einen erfolgreichen Fang.

    Aufgrund der möglichen doppelten oder dreifachen Verdopplung in Kombination mit dem Angelhaken sehe ich Schollen Rollen definitiv nicht als Kinderspiel – und selbst bei den meisten Familien mit älteren Kindern dürfte der Frieden schon arg strapaziert werden, wenn die zwölfjährige dem zehnjährigen mal eben acht Schollen auf einen Schlag aus dem Vorrat klaut…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Hallo Frank,

      du hast vollkommen recht, auf die Scholle kommt es an.
      Aber das mit 11 und 8jährigem haben wir schon gehabt. Klappt. ;-)

      Gruß

      Christoph

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>