Asmodee Burgevent – Bericht Teil III

logo stahleckHier nun der letzte und dritte Teil meiner Berichterstattung vom Burgevent Stahleck.

Nachdem ich in den beiden vorangegangenen Teilen über folgende Spiele geschrieben habe:

  • Teil I (Blackrock: Ilos / NSKN: Teotihuacan, Scare It / Czech Games: Codenames Edition, Was für eine Frage? / REPOS: Secrets, When I Dream)
  • Teil II (Scorpion Masque: Schatz Hatz, Decrypto / Galakta: Age of Thieves / Cranio Creations: A Tale of Pirates / Kaleidos Games: Sherlook)

Teil III

Jetzt kommen noch die Spiele Wendake, Dungeon Rookie (beide von Placentia Games), Pulsar 2849 (Czech Games Edition), Barrage (Cranio Creations), Der Pate (CMON), was man sonst noch sehen konnte und ein kleines Fazit der Veranstaltung.

Am Ende des Textes habe ich noch Links von anderen Berichterstattungen aufgeführt.

Aufmerksamkeit, Warnung, Ausrufezeichen Alle Bilder von den Spielen sind von Prototypen – Das Material damit noch nicht im finalen Zustand. Die geschilderten Eindrücke sind Ersteindrücke auf Basis eines Spiels.

Hier geht es zu Teil I, Teil II und Teil III des Events auf Burg Stahleck

Placentia Games

wendakeWendake

Wendake handelt von Indianern zur Zeit der Besatzung durch die Engländer und Franzosen um 1756. Das Spiel wird in wenigen Tagen via Kickstarter angeboten werden und ich konnte zudem mit Andreas “Smuker” von Cliquenabend das Spiel per Video erklären (kommt noch die Tage).

(Autor: Danilo Sabia / 90 min / 2-4 Spieler / ab 12 Jahren)

Wir haben im Lake District einen Indianerstamm und müssen uns in 7 Runden ausbreiten, Ressourcen beschaffen, Handeln, Mehrheitenregelungen aktivieren, Maskensets sammeln etc. Dazu benutzen wir einen interessanten Mechanismus. 3 x 3 Aktionsplättchen stehen uns zur Verfügung, die wir über 3 Pöppel aktivieren können. Dabei muss – wie bei Tic-Tac-Toe – immer eine Linie auf dem Feld entstehen. Mit dem vierten Pöppel wird die Startreihenfolge der nächsten Runde bestimmt. Nach Ende einer Runde werden die unteren drei Plättchen abgeräumt und wir haben die Möglichkeit eines der Plättchen in ein höherwertiges zu wandeln. Diese werden gemischt und in die obere Reihe unserer 3×3 Matrix eingefügt.
Verbliebene Plättchen der zwei anderen Reihen, auf denen wir einen Pöppel stehen hatten, stehen uns in der nächsten Runde nicht als Aktion sondern als “Trommel” zur Verfügung. Mittels dieser Aktion können wir 2 “verletzte” Einwohner aus der Indianer-Pflegestation herausholen (Musik als Therapieform).

IMG_7493

Gewinnen tun wir über die Mehrheiten der vier Siegpunktleisten. Dabei gilt gemäß der Knizia Wertung immer der niedrigste Wert bei zwei konkurrierenden Siegpunktleisten.

Eine detailliertere Vorstellung werde ich im Rahmen der Vorschau auf das Crowdfundingprojekt machen.

IMG_7494

Dungeon Rookie

(Autor: x / 15 min / 2-4 Spieler / ab 8 Jahren)

Einen kleinen Absacker haben wir mit einem Prototypen gehabt, der erst frühestens in 2018 erscheinen wird.

Wir befinden uns in einem Dungeon und müssen mindestens 6 Monster besiegen.

Von diesen liegen immer 4 vor uns aus.

IMG_7507

Wenn ich am Zug bin muss ich zunächst würfeln. Als Ergebnis kann ein Siegpunkt, Zaubertrank (entweder auffüllen oder auch entleeren) oder eine Waffe sein. Danach kann ich mich entscheiden:

  • Monster und zwei Waffen in meine Auslage nehmen
  • 1-3 Monster mit den gesammelten Waffen besiegen. Dabei zählt ein voller Zaubertrank als ein Joker. Jedes besiegte Monster ergibt die sichtbaren Geldsäcke als Punkte und wird auf den Friedhof gebracht. Boss Monster bringen danach je einen Siegpunkt zusätzlich bei weiteren besiegten Monstern
  • eine von drei ausliegenden Quest nehmen. Diese bringen am Ende des Spiels bei Erfüllung zusätzliche Siegpunkte.

Das Spiel endet sobald ein Spieler 6 Monster hat. Dann wird die Runde zu Ende gespielt und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Lustig wegen des durch den Würfel wechselnden Zaubertrank. Aber auch hoher administrativer Aufwand mit den Monstern und Waffen.

Czech Games Edition Teil II

Über Codenames Duet und Was für n’ Frage habe ich schon in Teil I des Burgevents berichtet. Jetzt geht es in die fernen Welten.

IMG_7500Pulsar 2849

(Autor: Vladimír Suchý / 15 min / 2-4 Spieler / ab 12 Jahren)

Selten ein Spiel erlebt, was so viele Möglichkeiten bietet und dennoch intuitiv und angenehm leicht zu spielen ist.

Wir befinden uns auf der Reise durch Galaxien und bewegen unser Raumschiff mittels Würfeln. Von diesen werden Spieler mal 2 +1 zu Beginn einer der 7 Runden gewürfelt und auf einer Leiste abgetragen.

Dann entscheiden sich die Spieler reihum für einen Würfel, so wie in umgekehrter Reihenfolge noch für einen zweiten Würfel. Nun darf der Startspieler seine zwei Würfel einsetzen. Dabei stehen ihm folgende Aktionen zur Verfügung:

  • Reise mit dem Raumschiff
    • Trifft man auf eine Galaxie bzw. fährt an dieser vorbei, dreht man das Plättchen um und darf einen Marker auf einen Planeten setzen (genau treffen: weiß + Boni / vorbei: schwarz).
    • Trifft man genau auf einen Pulsar, so wird dieser mit einem Ring eingekreist
  • Marker auf das eigene Tableau legen und Boni freischalten (z.B. Pulsar ausfüllen und/oder aktivieren, Raumschiff aufwerten, Raumstation bauen etc.)
  • Marker auf Rundenboni (wie oben) legen

Dann erfolgt die Rundenwertung.

Nach 7 Runden bzw. bestimmten Ressourcenverbräuchen (abhängig vom Median der Würfelergebnisse) endet das Spiel und es erfolgt die Endwertung (Siegpunkte für Errungenschaften, Anzahl besuchter Planeten etc).

Sehr variantenreich freue ich mich auf Pulsar im Herbst 2017. Bin echt mal gespannt, wie dann die finale Grafik ist. Trotz der ganzen Raumfahrtgeschichte, ist Pulsar 2849 ein abstraktes Spiel.

IMG_7505

Cranio Creations Teil II

Nach A Tale of Pirates geht es nun zu einem Prototypen des Jahres 2018 der Wassergewinnung und Stromerzeugung.

Barrage

(Autor: x / 120 min / 2-4 Spieler / ab 14 Jahren)

Barrage ist Französisch und bedeutet Damm. Und um Dammbau, Wasser und Elektrizität geht es in diesem strategischen Klopper welcher nicht vor 2018 erscheinen wird.

Mit zwei Ingenieuren machen wir uns auf den Weg in die Berge, um dort, Staudämme, Elektrizitätswerke, Pipelines und Werkstätten zu bauen. Das Spiel geht über 5 Runden.

IMG_7480

IMG_7484

Der Spielplan erstreckt sich über 4 Ebenen, die über zwei Stränge verlaufen. Auf den Ebenen kann man mittels Entwicklungsscheibe Bauten errichten und muss dafür Rohstoffe bezahlen. Dieses wird auf einer Drehscheibe abgetragen. Damit steht dieser Ausbau sowie die Ressourcen erst nach fünf Drehungen (kann man beschleunigen) wieder zur Verfügung.

Ziel des Ganzen ist es am Ende Wasser durch die Stauseen, via Staudämme zu den Elektrizitätswerken zu leiten. Dort wird Energie produziert, die man in Geld oder andere Boni umwandeln kann.

Das Spiel war für mich das komplexeste beim Burgevent. Wir haben nach gut drei Runden abgebrochen. Bin gespannt auf die Weiterentwicklung von Barrage.

IMG_7483

CMON

IMG_7474Der Pate

(Autor: Eric M. Lang / 90 min / 2-5 Spieler / ab 14 Jahren)

Nicht gespielt, aber erklären lassen.

Das Spiel wird über 4 Akte mit je 5 Phasen gespielt.

Am Ende wird der Sieger über das meiste Geld im Koffer sowie Vorherrschaft in den Gebieten sowie Job Boni (es gibt verschiedene Typen von Jobs).

Spiel sah gut aus, tolle Anleitung. Vom Spielgefühl waren die Eindrücke gemischt (wie gesagt, ich habe es nicht gespielt).

IMG_7473

FAZIT

Mal wieder einige tolle neue Spiele im Anmarsch. Mit einem Tag Abstand sind meine Top 5:

  1. Teotihuacan (NSKN)
  2. Codenames Duet (Czech Games Edition)
  3. Decrypto (Scorpion Masque)
  4. Pulsar 2849 (Czech Games Edition)
  5. My Secrets (REPOS)

Was sonst noch zu sehen war:

  • Horrible Games hatte ein Mahjong-Spiel und ein Jump and Run Spiel dabei
  • Die Jungs von King Raccon Games waren nach bisher eher einfachen Kartenspielen mit zwei größeren Spielen unterwegs. Tische waren immer besetzt und Stimmen waren recht positiv

LINKS

Spiel doch mal..!

weitere Links

  • Der Spieleleiter hat einige Videos gedreht und wird diese in den nächsten Tagen online stellen.
  • Cliquenabend war mit teilweise 5 Leuten vor Ort, um sich über die Spiele zu informieren. Auch hier werden die Berichte in den nächsten Tagen online sein.
  • und Benjamin Törck vom Brettspielblog war ebenfalls aktiv
  • Die Brettspielpoetin hat auch begonnen eine Zusammenfassung online zu stellen
  • weitere Bilder wurden auf dem Facebook Account von Spielkult veröffentlicht

Hier geht es zu Teil I, Teil II und Teil III des Events auf Burg Stahleck

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>