9.7 C
Bonn
Samstag, Dezember 4, 2021
StartAllgemeinSpieleventSpielwarenmesse 2022 | Frühjahr Brettspiel Neuheiten Amigo

Spielwarenmesse 2022 | Frühjahr Brettspiel Neuheiten Amigo

Und weiter gehts mit Infos zu den Neuheiten des Frühjahrs 2021.

Hier die neuen Spiele des hessische Verlags Amigo, die euch Anfang des Jahres erwarten. Darunter auch zwei Klassiker.

Bohnanza – Ich glaub es hackt!, 25 Jahre Edition

Autor: Uwe Rosenberg ◾ Grafik: Björn Pertoft ◾ Anzahl: 2-7 ◾ Dauer: 30-40 ◾ Alter: 10

Bohnanza feiert sein 25jähriges Jubiläum und kommt in einer neuen Auflage. Dazu gibt es natürlich auch neue Elemente.

Seit 25 Jahren lassen fleißige Bohnengärtner zahlreiche Bohnen auf ihren Feldern gedeihen, um ertragreiche Ernten einzufahren.

Baue wertvolle Bohnensorten auf deinen Feldern an und handle geschickt Bohnenkarten mit deinen Mitspielern. Entscheide dich im richtigen Moment dafür, deine Ernte einzuholen und damit wichtige Bohnentaler zu erhalten. Denn wehe, du verkaufst deine Ernte zu früh …

Neben den bekannten Bohnen aus dem Grundspiel und dem Erweiterungs-Set bringt die diebische Elsterbohne eine neue Option: Klaue Bohnenkarten von fremden Feldern und lege sie auf deine eigenen!

Das steckt in der Bohnanza 25 Jahre-Edition:

  • Grundspiel: mit den bekannten acht Bohnensorten für 3–5 Personen
  • Erweiterungs-Set: drei weitere Bohnensorten für bis zu 7 Personen sowie die Ackerbohne zum Erwerb eines dritten Bohnenfeldes
  • Das Duell: eine Regel-Variante für 2 mit Bohnensorten des Grundspiels und des Erweiterungs-Sets
  • Der AMIGO-Bohnentaler: eine heiß begehrte Münze im Grundspiel, die ihrem Besitzer Vorteile im Spiel verschafft
  • Die Elsterbohne: eine exklusive, neue Bohnensorte, die in verschiedenen Bohnanza-Varianten eingesetzt werden kann – im eigenen Zug ausgespielt klaut der aktive Spieler mit ihr Bohnen von fremden Feldern

Abluxxen

Autor: Wolfgang Kramer und Micheal Kiesling ◾ Grafik: Sergi Marcet ◾ Anzahl: 2-5 ◾ Dauer: 20-30 ◾ Alter: 10

Abluxxen ist bereits 2014 bei Ravensburger erschienen und hat u.a. den österreichischen Preis Spiel der Spiele erhalten.

Clever ablegen, noch cleverer „abluxxen“! Die Spieler versuchen, möglichst viele Karten vor sich auszulegen, denn die bringen Punkte. Doch Vorsicht vor den Mitspielern: Die lauern nämlich schon und wollen Karten „abluxxen“, um damit selbst zu punkten! Wer aber zu gierig wird, hat am Ende womöglich selbst das Nachsehen.

Ghosts

Autor: Reiner Knizia ◾ Grafik: Roberto Freire ◾ Anzahl: 1-6 ◾ Dauer: 20-30 ◾ Alter: 8

Ein neues Kartenspiel von Reiner Knizia. Naja, vielleicht nicht ganz neu, denn Ghosts basiert auf Spirits, was 2007 bei Red Raven heraus kam. Das Spiel wurde später via Asynchron 2016 in der Spieleschmiede in Ghosts umbenannt und weiterentwickelt.

In Ghosts versuchen wir durch geschicktes Auspielen der Handkarten die Furchtstufe niedrig zu halten. Gelingt mit das nicht, gibt es Minuspunkte.

Mehr als Sieben sollst du meiden – Geister sonst zur Furcht dich treiben…
Beim Ausspielen von Geister-Karten gilt es zu vermeiden, dass die Furcht-Stufe über sieben steigt. Wer sich aber dennoch zu vielen Geistern gegenübersieht, lernt das Gruseln und kassiert Furcht-Punkte! Austricksen kann man die frechen Geister durch Karten gleicher Farbe oder Nebelkarten. Wer am besten Furcht-Punkte vermeidet, gewinnt.

Schnattergei

Autor: Haim Shafir ◾ Grafik: Marina Zlochin ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 15-20 ◾ Alter: 6

Schnattergei ist das neueste Kartenspiel von Haim Shafir, der unter anderem durch Halli Galli bekannt ist.

Ein roter Elefant? Ganz klar: „Erdbeere!“ Ist doch logisch, oder? Denn die Farben der Karten geben an, welcher Begriff beim Ablegen der Karte gerufen wird. Karten gewinnen die Spieler mit Schnelligkeit bei gleichen Motiven und der Schnattergei stiftet nochmal ordentlich Verwirrung. Ein Reaktionsspiel, das die Konzentration der Spieler auf die Probe stellen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × drei =

Most Popular

Recent Comments