9.7 C
Bonn
Samstag, August 15, 2020
Start Rezension Familienspiel Las Vegas Boulevard

Las Vegas Boulevard

Vegas cover

Erweitere Dein Spielvergnügen!

GESAMTNOTE: 7,8

Material: 07 • Einstieg: 08
Spielgefühl: 08 • Langzeitspaß: 08

Das Spiel

… und zocke weiter, bis der Arzt kommt.

Zum Spiel: Für alle die bislang Las Vegas gespielt und geliebt haben, besteht nun die Möglichkeit, das Spielvergnügen zu erweitern. Deshalb kommt alea nicht mit einer Erweiterung sondern mit einer Erweiterungsbox von 11 Varianten und Erweiterungen daher, die man modular in das Grundspiel einfügen kann. Und es sind jetzt bis zu 8 Spieler möglich.

Eine tolle Gelegenheit, das Spielvergnügen zu verlängern.
[yellow_box]

Autor: Rüdiger Dorn • Grafiker: Mia Steingräber, Harald Lieske • Verlag: alea / Ravensburger
spieler1-8 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 45 Minuten

[/yellow_box]

Material – 07

In der Brettspielbox befinden sich 35 Würfel (8 gelbe Würfel, 8 graue Würfel, 10 violette Würfel, 2 weiße Würfel, 7 größere Würfel) und 33 Spielkarten (100.000 Dollar, einarmiger Bandit, Regenbogen-, Aktions- und Bonuskarten). Dazu eignet sich diese Box besser als die alte, sämtliches Spielmaterial zu aufzubewahren.

Einstieg – 08

Der Einstieg gelingt je nach Variante gut. Voraussetzung ist jedoch, dass man das Basisspiel bereits gut durchdrungen hat.

Spielgefühl – 08

Was ist enthalten und welchen Spaß machen die einzelnen Elemente:

  1. (0) Übersichtskarte: je nach Anzahl der Spieler variiert der Startgeldbetrag, der neben den einzelnen Kasinos ausgelegt werden darf. Netter Gimmick, aber nicht unbedingt notwendig für niedrige Spieleranzahl. Ab 6 Spieler durchaus hilfreich.
  2. (+) 100.000 Dollar Geldkarten: erweitert den Geldbestand und ist rein optisch lukrativer
  3. (+) Erweiterung auf Spieler 6-8 (Farben lila, gelb und grau): Nicht nur, dass jetzt endlich die von vielen Mädchen geschätzte Farbe lila endlich vertreten ist, jetzt macht das Spiel auch zu bis 8 Personen Spaß. Auch wenn damit das Glückselement ein Stück weit zuschlägt. In Kombination mit Punkt 1 mehr Geldscheine besser nutzbar
  4. (0) 2 weiße Würfel: das neutrale Element – was ich aber auch schon beim Basisspiel nicht immer genutzt habe – ist nun auch für 5 Spieler möglich
  5. (++) 7 größere Würfel (warum nicht 8???): mit den Biggys wird ein eigener kleiner Würfel gegen einen großen ersetzt. Dieser zählt bei der Auswertung doppelt. Schöne taktische Variante, um das Spiel noch abwechslungsreicher zu machen.
  6. (+) 10 violette Würfel (nur bei 2-7 Spieler möglich): mit den Kickern (analog des Biggys wird vor dem Spiel ein eigener Würfel gegen einen violetten getauscht) kann man einmal pro Spiel einen gegnerischen Würfel aus einem Casino entfernen. Hat echt Spaß gemacht! Schöne taktische Variante.
  7. (0) 6 Regenbogenkarten: erhöhen das Glückselement, da sie zu Beginn wie 40.000 Dollar gewertet werden, jedoch in der Auswertungsphase gegen eine beliebige Karte vom Stapel ausgetauscht wird. Hier entsteht dann ein größerer Überraschungsmoment. Für Glücksliebhaber.
  8. (+) Einarmiger Bandit: Wie ein Jokerkasino. Hier kann jeder seine Würfel platzieren. Allerdings immer nur eine Zahl in einer Farbe (Bsp. liegt rot 4, darf niemand anderes mehr eine 4 hinlegen). Ist eine abwechslungsreiche Variante, immer mal wieder gerne genutzt.
  9. (-) 10 Bonuskarten: jedem Spieler wird zu Beginn des Spiels eine Bonuskarte ausgegeben, die am Ende des Spiels zu zusätzlichem Geld führen. Hat mir persönlich nicht so viel Spaß gemacht. Da sich diese Karten zu weit vom Spiel entfernen.
  10. (-) 10 Aktionskarten: jeder Spieler erhält ebenfalls eine Karte zu Beginn des Spiels. Die Karten sind selbsterklärend und wirken sich auf jede Runde individuell aus. Die Karten haben mir persönlich nicht gefallen, da sie das Spiel spürbar verlängern (das kurzweilige war bislang eigentlich das große Plus von Las Vegas).
  11. (-) 2 Varianten für das Solospiel und das Vierer Spiel. Ebenfalls für mich kein großer Mehrwert, da ich Las Vegas ungern solo Spielen möchte (fehlende Interaktivität) und die bestehenden Regeln für das Vierer Spiel völlig ausreichend sind.

Insgesamt sind die Varianten gelungen. Bis auf die Bonus- und Aktionskarten sowie die Varianten finde ich alle neuen Erweiterungen eine Steigerung des Spiels. Echt Fans werden sicherlich zuschlagen.

Langzeitspaß – 07

In Spielen unter 6 Personen wurde der einarmige Bandit, der Kicker und die Biggys gerne gespielt, da sie das Spiel eindeutig bereichern und zusätzliche taktische Möglichkeiten bereitstellen.

Wer mehr Glückselemente benötigt, sollte die Regenbogenkarten einsetzen.

In Summe hat sich die Erweiterung gelohnt und wird zum zusätzlichen längeren Spaß am Spiel beitragen.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Ravensburger Spieleverlag):

[yellow_box]

strategie60 Glueck60 interaktion60

[/yellow_box]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

SPIEL.digital 2020: Fantasy Flight

Aus dem Asmodee Firmen Universum kommt Fantasy Flight mit einigen Herbstneuheiten nach Deutschland. Darunter vier Erweiterungen, u.a. für...

Crowdfunding News 33/2020:

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit Updates

STATUS UPDATE – Brettspielbox

So, es wir Zeit für ein kleines Status-Update der Brettspielbox Ich werde mein Programm ein wenig umstellen. d.h. es...

Video: Brettspiel News 13.08.2020: Tapestry, Caslte of Tuscany

Und immer weiter. Frische News am Donnerstag. Viel Spaß und eine schöne Restwoche noch. Heute wieder einiges dabei für...

Recent Comments