As d’or 2017

as dor 2017

Der As d’or 2017 (wichtigster französischer Spielpreis) wurde gestern abend zu Beginn des Festival International des Jeux in Cannes (findet vom 24 – 26. Februar statt) vergeben.

Die Preisträger gibt es in drei Kategorien und hat sich damit dem deutschen Jury-Preis Spiel des Jahres angenähert.

Les nommés dans la catégorie As d’Or « Tout public / Familie » sont:

unlock boxPreisträger

Unlock! (Cyril Demaegd, Thomas Cauët & Alice Carroll bei Space Cowboys)

Nominierungen:

  • Codenames (Vlaada Chvátil bei Heidelberger | Asmodee)
  • Imagine (Shintaro Ono, Shingo Fujita, Motoyuki Ohki, Hiromi Oikawa & Shotaro Nakashima, Huch & Friends)
  • Kingdomino (Bruno Cathala bei Blue Orange | Pegasus)

Les nommés dans la catégorie As d’Or « Expert / Experten » sont :

scythe boxPreisträger

Scythe (Jamey Stegmaier bei Stonemaier Games | Feuerland)

Nominierungen:

  • Star Realms (Robert Dougherty & Darwin Kastle bei ADC Blackfire)
  • Conan (Fred Henry, kein Dt Verlag)

Les nommés dans la catégorie As d’Or « Enfant / Kinder » sont :

Bildergebnis für zum kuckuck habaPreisträger

Zum Kuckuck (Viktor Bautista i Roca & Josep M. Allué bei Haba)

Nominierungen:

  • Stone Age Junior (Marco Teubner bei Hans im Glück)
  • Animouv (Martin Nedergaard Andersen, kein Dt Verlag)

Kommentar:

Insbesondere die Auszeichnung von Unlock, welches zum Zeitpunkt der Nominierung noch nicht erschienen war, wirkt sehr merkwürdig. Auf der anderen Seite habe ich gerade in Nürnberg erlebt, dass man versucht, zumindest für die Jury entsprechende Spiele teilweise vor der Markteinführung zur Verfügung zu stellen. Das Spiel ist dann fertig, aber entweder noch auf dem Schiff oder in der Endabnahme der Produktion. Von daher kann dieses bei Unlock auch geschehen sein. Fühlt sich halt komisch an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.