9.7 C
Bonn
Dienstag, September 28, 2021
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 04/2021: Carnegie, Castles of Mad King Ludwig - Collectors, Edition...

Crowdfunding News 04/2021: Carnegie, Castles of Mad King Ludwig – Collectors, Edition Furnace

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Carnegie
  • Castles of Mad King Ludwig – Collectors Edition
  • Furnace
  • Kingdom Rush: Elemental uprising
  • MOB big Apple
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Kingdom Rush: Elemental uprising

Bei Gamefound wird Kingdom Rush: Elemental uprising finanziert werden. Termin ist der 9. Februar.

Es wird kein deutsch-sprachiges Angebot geben, da die Spiele-Offensive eine eigene Ausgabe in deutscher Sprache herausbringen wird.

MOB Big Apple

Noch im Januar soll das Spiel MOB Big Apple von TGG Games via Kickstarter finanziert werden.

Zwei Verbrecherfamilien bekämpfen sich zur Zeit der Prohibition in New York. Es geht um die Vorherrschaft in den sechs Stadtteilen.

In jeder Runde in MOB: Big Apple würfeln die Spieler abwechselnd mit zwei Würfeln und entscheiden dann, wie sie die Ergebnisse ausführen. Jeder Wurf erlaubt es den Spielern, Handlanger auf die beiden Spielbretter zu verteilen und verschiedene heimtückische Aufgaben zu erfüllen, wie z.B. Autos mit Handlangern zu beladen, um zu den Schauplätzen zu fahren, Kisten mit Schmuggelware zu verladen, die Maulwürfe des Rivalen zu enttarnen und dem Staatsanwalt zu entkommen.


NEU

Drei interessante Projekte sind in der vergangenen Woche gestartet.

Carnegie

Der Start des Worker-Placement-Spiels von Quined Games am letzten Montag ist sehr ordentlich verlaufen. Auf Kickstarter sind 172 Tausend Euro zusammengekommen.

Über das Spiel habe ich ja schon viel geschrieben. Es geht um das Leben von Andrew Carnegie, der als Multimillionär zu großem Reichtum gekommen ist.

Das Ganze gibt es als Deluxe Edition sowie auch als deutsche Ausgabe.

Castles of Mad King Ludwig – Collectors Edition

Bezier Games hat auf Kickstarter einen guten Start hingelegt für seine Collectors Edition von Castles of Mad King Ludwig.

580 Tausend Euro sind nach knapp fünf Tagen zusammengekommen.

Von 99 Dollar bis 169 Dollar gibt es drei verschiedene Pledgestufen.

Furnace

In der Spieleschmiede ist Furnace von Kobold zur Finanzierung an den Start gebracht worden.

Bislang sind 13 Tausend Euro zusammengekommen und die Finanzierung steht somit.

Furnace ist von Hobby World im letzten Jahr herausgebracht worden.

Engine-Building-Spiel mit Auktionsmechanismus steckt hinter dem Spiel. Ziel ist es Produktionsstätten zu erwerben, um Ketten zu bilden.

Weitere Projekte

  • Lederwürfelbecher – und beutel (Spieleschmiede): Verschiedene Farben und Formen.
  • Primal: The Awakening (Kickstarter): Kooperatives Monsterjagdspiel. Schon 1,5 Mio. Euro finanziert.
  • Rollecate | LokNRoll (Kickstarter): inkl. eine Lokomotivfigur.

UPDATE

Berlin Con

Zur Unterstützung der Berlin Brettspiel Con ist auf der Spieleschmiede eine Crowdfunding Kampagne ins Leben gerufen worden.

Hier könnt ihr Promos erwerben, um dem Team finanziell unter die Arme zu greifen.

38.000 Tausend Euro sind schon zusammengekommen. Damit ist das Projekt erfolgreich und hat inzwischen auch schon das erste Stretch Goal erreicht.

Es gibt jetzt noch einen Blick auf die neuen Promokarten.

Darwin’s Journey

Mit mehr als 736 Tausend Euro (+148 Tausend Euro zur Vorwoche) ist Darwin’s Journey auch erfolgreich auf Kickstarter in die dritte Woche gegangen.

Das Spiel erscheint bei ThunderGryph Games und ist von Simone Luciani und Nestore Mangone, den Machern von Newton.

Über fünf Runden gehen wir auf die Reisen von Darwin. In dem Worker-Placement-Eurogame geht es auf die Galapagos-Inseln, um die Entwicklung der Evolutionstheorie nachzuempfinden.

Das Spiel gibt es sowohl als Retail wie auch als Deluxe Variante. In letzterer sind Metallmünzen, Plastikmarker und Holzfiguren enthalten.

Eine deutsche Lokalisierung wird es geben. Diverse Stretch Goals des Spiels werden das Material noch einmal aufwerten.

Dice Throne

In der Spieleschmiede am Start ist das opulente Werk.

Erwerbbar sind Staffel 1 und 2 mit je acht Helden.

Dice Throne ist ein Würfel-Kartenspiel, bei dem ihr mit euren Charakteren gegeneinander antretet.

Jeder Charakter verfügt über 5 individuelle Würfel und 30 Karten. Dabei gibt es für jeden Helden eine eigene Aufbewahrungsbox.

Noch ist das Finanzierungsziel von 72 Tausend Euro ist kurz davor, aber noch nicht erreicht. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass der Preis pro Staffel bei 90 Euro liegt. Fans steht auch die Möglichkeit offen All-In zu gehen und mit Spielmatten 479 Euro zu bezahlen.

Escape Tales: Children of Wyrmwood

Teil drei der Reihe ist nun in der Spieleschmiede angelaufen und bereits mit 13 Tausend Euro finanziert.

Hauptprotagonist ist Gilbert. Das Thema sehr phantastisch. Gilbert hat sein ganzes Leben in einer kleinen Stadt verbracht, umhüllt von agressiven, beunruhigenden und dunklen Kletterpflanzen. Dahinter leben Wyrmvinen – Hybriden von Tieren und Pflanzen, die von der uralten Magie ins Leben gerufen wurden.

Fluchtgeschichten: Children of Wyrmwoods erzählt die düstere und verzwickte Geschichte eines jungen Mannes, dessen Schicksal sowohl von den geheimnisvollsten aller Mächte als auch von der Tyrannei böser Männer heimgesucht wird.

Mint Bid

Die Mint Games bekommen Nachschub.

Auf Kickstarter hat das Projekt 41.000 Euro (+13 Tausend Euro zur Vorwoche) bereits erzielt und ist finanziert.

Pingyao First Chinese Banks

Das Spiel ist inzwischen auf Kickstarter mit 18 Tausend Euro rund um das erste Bankensystem Chinas finanziert.

Pingyao First Chinese Banks ist ein Workerplacementspiel. Wir eröffnen in China verschiedene Niederlassungen im Zeitalter der Qing Dynastie.

Als Arbeiter werden Würfel genutzt.

The Road to Canterbury | Illumination

Alf Seegert bringt The Road to Canterbury und Illumination mit Eagle Gryphon Games bei Kickstarter heraus. Nach zwei Tagen steht die Kampagne kurz vor der Realisierung.

Das Spiel ist eine überarbeitete Neuauflage des Spiels von 2011.

15 Tausend Euro sind bereits zusammengekommen.

Tinners Trails

Alley Cat Games bringen Tinners Trail von Martin Wallace in einer neuen Auflage heraus. Das Spiel hat in der zweiten Woche bereits 107 Tausend Euro (+ 35 Tausend Euro zur Vorwoche) auf Kickstarter erzielt.

Das Spiel ist nun für 1-5 Spieler und wurde komplett überarbeitet.

Mit den neuen Modularitäten wurde der Glücksfaktor deutlich minimiert.

Das Spiel enthält zwei Erweiterungen und es gibt eine Retail sowie eine Deluxe Variante. In Summe finde ich die Preise noch sehr erschwinglich.

Wer das Spiel für sich zu Hause ausprobieren möchte (und Lust auf Basteln hat) für den gibt es jetzt auch eine PnP Version.

Viral – zweite Welle

Die Erweiterung zu Viral erschient in der Spieleschmiede.

Die grundlegenden Regeln aus dem Grundspiel bleiben erhalten, durch ein paar Änderungen wird das Spiel aber spannender, abwechslungsreicher und asymmetrisch!

Die Virenstämme haben nun verschiedene Eigenschaften.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

elf + 17 =

Most Popular

Recent Comments