9.7 C
Bonn
Freitag, Mai 29, 2020
Start Allgemein Crowdfunding Crowdfunding (54): CitiesUP

Crowdfunding (54): CitiesUP

cities up boxDas Erstlingswerk von Spectacled Bear Games (ein deutsch-amerikanischer Verlag) kommt mit CitiesUP auf den Markt. Genauer gesagt ist es bei Kickstarter an den Start gegangen und läuft noch bis zum 21. Januar 2016.
Das Spiel ist bereits finanziert und zeichnet sich durch sein tolles Material und eine interessante Spielidee aus. 

Leider ist es nicht ganz billig.

 

Zum Spiel

(Autoren: x / Grafik: x / 2-4 Spieler / 10 Jahre / Dauer: 45-90 Minuten)

Jeder Spieler ist ein Investor und baut Wohungen, Gewerbe- oder Industriegebäude und versorgen diese mit Strom, Wasser und Dienstleistungen (aus öffentlichen Einrichtungen).
Zur Finanzierung sammeln die Spieler Steuern aus ihren Gebäuden, welche mit verschiedenen Dienstleistungen versorgt werden müssen.
Ziel des Spiels ist es so viele Gebäude wie möglich zu kaufen und mit Wasser, Strom und Dienstleistungen zu versorgen. Nur beliefert Gebäude generieren Steuern.

Citiesup setup

Das Spiel ist unterteilt in verschiedene Runden, in denen folgende 5 Phasen von jedem Spieler durchlaufen werden:

1. Zahlung Unterhalt öffentlicher Services
2. Auffrischungsbedarf Karten (wenn 2 oder weniger Karten werden offen)
3. Audecken einer Field Karte und Ausführen des Effektes
4. Steuern eintreiben (Einkommensphase)
5. Ausführen von bis zu 3 Aktionen (Eine Aktion kann der Kauf eines Gebäudes, die Versorgung eines Gebäudes mit einem Strom, Wasser oder Dienstleistung (je Token = eine Aktion) etc. sein).

Das Spiel endet, wenn das Demand Deck mit den Gebäuden leer ist. Dann werden Bonus, Steuern und Unterhalt (öffentliche Gebäude) zusammengezählt und der Sieger gekürt.

Was macht CitiesUp aus? Das Stadtwachstum ist nicht nur in die Breite sondern auch in der Höhe. Die Spieler sind von den Ereignissen und ihren Gegner unmittelbar betroffen. Z.B. kann ich auch den Service von öffentlichen Gebäuden abschalten, wenn ich diese kontrolliere.

Material

In der Brettspielbox enthalten sind:

27 Gebäudekarten und die dazugehörigen Gebäudequader und Sticker (Wohnungen, Gewerbe, Industrie und Verwaltung), 1 Stadtplan, 1 Finanzplan. 36 Field Karten (inkl. 5 Disasterkarten), 105 Geldplättchen, 40 Strom und 40 Wasser Holzscheiben 60 Spielerplättchen (je 4×15 Rot, Grün, Grau und Lila)
Da die Erweiterung Banks & Farmen ebenfalls schon als Stretch Goal erreicht wurde, gibt es zusätzlich 3 Bank Gebäudekarten und Quader sowie 3 Farm Gebäudekarten und Quader, 1 Würfel und 15 zusätzliche Geldplättchen.

Komplett sprachneutral ist das Spiel nicht. Insbesondere die Fieldkarten sind mit einigem englischen Text versehen.

The city board, finance board & demand deck

Spielregeln gibt es aktuell noch nicht aber ein und ein How to Play-Video

Kosten

Das Spiel kostet 55 Euro + 8 Euro Transport. Nicht ganz ohne der Preis, da das Spiel aber in kleiner Auflage und die Holzquader handgefertigt werden, scheint es nicht günstiger zu gehen.

Die Lieferung soll im Juli 2016 erfolgen.

Building cards & tokens (player setup)

Stretch Goals

 

Weitere Informationen

Vorheriger ArtikelNeu in 2016 (Nürnberg): Abacusspiele
Nächster ArtikelAbenteuerland

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Crowdfunding News 22/2020: 18DO, Bristol 1350, Canopy, Chai: High Tea, Kemet: Blood and Sand, Merchants of the Dark Road, Nemesis: Lookdown, Salt and Sail,...

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit 18DOBristol 1350CanopyChai: High TeaKemet: Blood and SandMerchants of...

Video: Brettspiel News 28.05.2020

Und immer weiter. Frische News am Donnerstag. Viel Spaß und eine schöne Restwoche noch. Dann haben wir ja noch...

Crowdfunding: Kemet – Blood And Sand

Kemet - Blood And Sand ist ein weltumspannendes Projekt. Neben Englisch, gibt es Französisch, Koreanisch, Spanisch, Italienisch und Deutsch als Lokalisierungsform. Zusätzlich...

REVIEW Ragusa

Zum zweiten Mal in der Zeit der Brettspielbox gibt es eine Gastrezension. Ich freue mich, dass ich Robin de Cleur dafür gewinnen...

Recent Comments