BRETTSPIELBOX News 46a/2018: Spiel des Jahres: Spielend für Toleranz, Brettspielkritik, Marke Wieland Herold: Brettspielgeschichte

BS-News

Die BRETTSPIELBOX News 46a/2018 mit folgenden News aus der Brettspielszene:
  • Neuheiten
  • Spiel des Jahres: Spielend für Toleranz
  • Brettspielkritik
  • Marke
  • Wieland Herold: Brettspielgeschichte
  • Neu in der Brettspielbox
  • Crowdfunding Updates

Da sind die News 45 am Freitag sind randvoll und gerade fertig geschrieben, da prasseln weitere Themen am Freitag und das Wochenende herein. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, diese über das vergangene Wochenende zu bündeln und eine Montagsnews zu schreiben.

punktNeuheiten

Und weiter geht es mit Neuheiten:

    • OINK Games stellt mit Tricks and the Phantom ein neues Spiel vor, welches bei Brain Games in 2017 bereits veröffentlich wurde.
      Tricks und Phantom ist ein Deduktionsspiel.
    • Long Road ist ein neues Spiel von Stefania Niccolini and Marco Canetta den Machern von ZhanGuo und Railroad Revolution.
    • Das neue Spiel von Garphil Games heißt Circadians – Firstlights und weicht deutlich von den bisherigen Grafiken ab.
      Das Spiel ist ein Dice-Placement-Spiel und erinnert mich erst einmal an die Wasserwesen aus Captain Future.

      Quelle: Würfelmagier

Brettspiele

Neue Rubrik: Ab sofort informiere ich euch über Neuheiten im Handel.

  • A Tale of Pirates (Asmodee)
  • Shadows Amsterdam (Asmodee)
  • Dixit (Asmodee)

punktSpielgefühl

An dieser Stelle werde ich einige Spiele mit ein-zwei Sätzen beschreiben, die ich ein oder zweimal gespielt habe. Es handelt sich jeweils um einen Ersteindruck.

  • Impact (Ravensburger): kommt bei den Kindern gut an. In voller Erwachsenenrunde eher nicht so doll.
  • AZUL Stained Glas of Sintra (Next Move): da bin ich mir noch nicht so sicher. Hat mir nicht schlecht gefallen. Aber einfacher finde ich es definitiv nicht. Das Material aus dem Basisspiel ist zudem attraktiver.
  • Hexenhaus (Lookout): Spiel gefällt mir weiterhin gut. Übersichtliches zweitstufiges Siegpunktesammeln
  • Just One (REPOS): eines meiner Highlights in diesem Neuheiten-Jahrgang. Kooperativ versuchen wir Begriffe zu erraten, in dem wir einem (wechselnden) Spieler

punktSpielend für Toleranz

Die Initiative „Spielend für Toleranz“ wird vom Verein „Spiel des Jahres“ mit Spielpaketen unterstützt, die auch ohne intensiven Sprachgebrauch spielbar sind.

In dem Paket befinden sich: Azul, Deja Vu, Drecksau, Emojito, Facecards, Funkelschatz, Geistesblitz, Icecool, Kingdomino, Klask, Looping Louie, Memoarrr, The Mind, Panic Mansion, Qwirkle sowie Banner, Plakate, Blöcke und Buttons.

LINK

punktTag der Brettspielkritik 2019

Der Verein Spiel des Jahres lädt interessierte Blogger und Journalisten ein, sich mit dem Thema Spielkritken und -rezensionen auseinanderzusetzen. Dazu wird es an dem Wochenende 21. – 23. Juni 2019 in Hamburg einen intensiven Austausch unter den Teilnehmern geben.

LINK

punktBrettspielgeschichte

Wieland Herold, seines Zeichens Jury Mitglied und langjähriger Spieler sowie Autor im Blog „mit80.de„, ist von Stephan Golisch nominiert worden, an 10 Tagen 10 Spiele vorzustellen und die jeweilige Geschichte dahinter zu erzählen.

Bei Wieland tauchen wir dabei ab, in viele Jahre Spielerfahrung (aber auch geschichtliches), die es zu lesen lohnt.

  • Teil 1: 50er Jahre: Dame, Mühle, Halma, Mädn, erste Gehversuche im Schachspiel
  • Teil 2: 60er Jahre mit Risiko, ÖL FÜR UNS ALLE, STRATEGO, WILD LIFE und WILD WEST
  • Teil 3: 70er Jahre mit Doppelkopf und Pokern, Acquire, Pöppel-Revue
  • Teil 4: Ende der 70er/Beginn der 80er Jahre mit Hase und Igel und viel aus den Göttinger Jahren
  • Teil 5: 80er Jahre mit dem schwarzen Augen und Brettspielmeisterschaften
  • Teil 6: Ende der 80er und Erinnerung an Christian Winters
  • Teil 7: immer noch in den 80er: diverse Zeitschriften

Eigentlich ist es sehr schade, diese vielen Brettspielgeschichten im Nirvana des Internet versickern zu lassen, stellen sie doch ein zeitliches Dokument jedes einzelnen aber auch der Gesellschaft dar. Da müsste sich doch etwas raus machen lassen…

punktMarke des Jahres 2018: Spielwaren

Unter den Marken des Jahres 2018 tauchen auch zwei Verlage für Brettspiele auf: Ravensburger und Kosmos. Die Daten wurde von YouGov in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt erhoben.

LINK

punktAndor: Interview mit Michael Menzel

In der Taverne von Andor ist ein Interview mit Macher Michael Menzel über aktuelles Geschehen und die Zukunft von Andor veröffentlich worden.

LINK

punktSPIEL 2018: Podiumsveranstaltung Kulturgut SPIEL

Die zweite große Podiumsveranstaltung – veranstaltet von der Spielautorenzunft –  ging um das Kulturgut SPIEL und kann in einer Lang (1:38 h) sowie in einer Kurzfassung (0:28 h) angesehen werden.

Bildquelle: SAZ

punktSpiel des Jahres 2018 – Schweden

In Schweden wurden auch die Spiele des Jahres gekürt:

  • ÅRETS BARNSPEL: Nummer Ninja / WOW
  • ÅRETS FAMILJESPEL: Diamant / IELLO
  • ÅRETS VUXENSPEL: Exit / Lautapelit | Kosmos

LINK

punktWerbung in Videos

Werbung in Videos ist ein großes Thema. An dieser Stelle hat die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten I DLM ein Infoblatt herausgebracht, in dem zwischen

  • Du kaufst das Produkt
  • Du bekommst das Produkt kostenlos zugeschickt
  • Du bekommst von einem Unternehmen Geld oder eine andere Gegenleistung dafür, dass Du Produkte in Deinem Video präsentierst
  • Du setzt Affiliate Links
  • Ausstatterhinweise

unterschieden wird. Dazu gibt es jeweils Handlungsempfehlungen zu den Beispielen. Sollte man sich als Blogger, Youtuber oder Podcaster mal in Ruhe durchlesen.

LINK

punktNeue Rezensionen etc. auf der Brettspielbox

An dieser Stelle erfolgt immer ein kleiner Rückblick auf die vergangene Woche:

  • Rezension zu neuen Spielen: Kakerlakak
  • Die Top Liste der 2 Personenspiele habe ich aktualisiert.

punkt Blick auf andere Webseiten

  • Auf Spielbar.com hat sich Peer zum Thema Kickstarter und seine Probleme: Plagiatismus und möglicher politischer Extremismus geäußert.

CrowdnewsCrowdfunding

Update

Alhambra

Zuende gegangen ist in der Kickstarterkampagne die Erweiterungskampagne mit zwei weiteren Erweiterungen für Alhambra

Chartered

Das Kickstarterprojekt hat mit knapp 49.000 Euro die nächste Stretch Goal Hürde erreicht. Chartered läuft noch 11 Tage.

Kapplex

Noch 10 Tage sind Zeit, die Hürde der Kapplex-Tische über die magischen 20 Tische zu hiefen. Es sieht aktuell nicht so gut aus. Ich hoffe, dass es Alex dennoch an dem Projekt dranbleiben wird, denn der Tisch sieht echt klasse aus. Ich konnte während der Schlag den Geek Aktion bei Beeple an dem Tisch einige Male spielen.

Hier ein Video von Spiel doch mal..! mit Alex von Kapplex:

Pipeline

Capstone hat Pipeline in die Finanzierung zu Kickstarter gegeben. Mehr als 75.000 Euro sind inzwischen zusammen gekommen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
BRETTSPIELBOX News 46a/2018: Spiel des Jahres: Spielend für Toleranz, Brettspielkritik, Marke Wieland Herold: Brettspielgeschichte, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.