Brettspiel Preis – Graf Ludo 2023: Die Nominierung

1
838

Mit dem Graf Ludo werden auch in 2023 die besten Grafiken bzw. Grafiker für ihre Werke ausgezeichnet.

Nach der Auswahlliste sind jetzt die drei nominierten Spiele je Kategorie bekannt gegeben worden.

Die beiden Preisträger werden am 20. August 2023 im Rahmen der „Die Spiele-Offensive Online-Expo“ gekürt werden und am 30. September 2023 prämiert.

Der Graf Ludo wird normalerweise in zwei Brettspiel-Kategorien vergeben. Dabei umfasst die Familienspielgrafik ebenfalls die Kategorie der Kennerspiele.

Eine dicke Überraschung. Erstmalig wird es keine Nominierung in der Kinderspielgrafik geben.

Hier die Auswahl in alphabetischer Reihenfolge:

Graf Ludo – Beste Kinderspielgrafik:

Nominierungen:

keine

Begründung der Jury:

Zum ersten Mal in der Geschichte des GRAF LUDO, der seit 2009 vergeben wird, schickt die Jury dieses Mal kein Kinderspiel in die nächste Runde.

Spielejournalist Arno Miller, Sprecher der GRAF-LUDO-Jury, begründet die Entscheidung: „Alle Einreichungen sind von hoher Qualität, doch das Mandat des GRAF LUDO ist es, ausschließlich Spitzenleistungen der Spielgrafik auszuzeichnen. Leider haben wir in diesem Jahr trotz der professionellen Gestaltungen nicht das außergewöhnliche Niveau gesehen, das wir für diese Auszeichnung erwarten.“ Vor der Abstimmung habe es eine intensive Diskussion der Jurymitglieder gegeben, doch letztlich sei das Votum für die Aussetzung des Preises einstimmig gefallen, weil keines der Spiele die nötige Gesamtpunktzahl für die Nominierung erreicht hatte. „Der GRAF LUDO ist eine Auszeichnung, die von der Qualität der Bewerbungen lebt. Für 2024 freuen wir uns auf neue starke Kandidaten!“, so Jurysprecher Arno Miller.

Auf der Auswahlliste:

  • Allergie
  • Beethupferl
  • Dream Quest
  • Fish & Katz
  • Gigamon
  • Summsalabim

Graf Ludo – Beste Familienspielgrafik:

Nominierungen

  • Die Tiere vom Ahorntal
    Grafik: Shawna J.C. Tenney
    Autorin: Roberta Taylor
    Verlag: Board Game Circus
  • Evergreen
    Grafik: Wenyi Geng
    Autor: Hjalmar Hach
    Verlag: Heidelbär
  • Sea, Salt & Paper
    Grafik: Pierre-Yves Gallard, Lucien Derainne
    Autoren: Bruno Cathala, Théo Rivière
    Verlag: MM-Spiele

Auf der Auswahlliste:

  • Animal Kingdoms
  • In Aller Ruhe
  • 80 Days

Link

1 Kommentar

  1. Mit der Begründung, wieso in diesem Jahr kein Kinderspiel nominiert wurde hätte die Graf Ludo Jury auch auf keinen Fall Die Tiere vom Ahorntal nominieren dürfen. Das Artwork ist zwar sehr hübsch, aber überhaupt nicht außergewöhnlich.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein