Mittwoch, Februar 1, 2023
StartAllgemeinCrowdfundingBrettspiel Crowdfunding News 47/22

Brettspiel Crowdfunding News 47/22

Hier gibt es einen Blick auf die aktuellen Crowdfundingprojekte.

Hier meine Zusammenstellung der aktuellen Themen.

  • Aelderman
  • Bazaars of Ubar
  • Douc in Danger
  • Elden Ring
  • Pest
  • RUNAR
  • Shake that City
  • Tiny Epic Crimes
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Neue Projekte für den Herbst 2022 sind auf verschiedenen Plattformen angekündigt worden.

Am 29. November starten eine Reihe von neuen Projekten.

Aelderman

Am Dienstag startet das Brettspiel Aelderman vom deutschen Verlag Rockerl Games. 

Das Spiel dreht sich rund um die Hanse mit Lübeck als Zentrum der Aktivitäten. Von dort aus müssen wir Handel mit verschiedenen Städten treiben, um am Ende als Aelderman gewählt zu werden. Aelderman ist das Erstlingswerk der Autoren und richtet sich eher an gehobene Kenner- bis Expertenspieler. 

Ein Interview mit den Machern habe ich hier veröffentlicht.

Douc in Danger

Ans Herz legen kann ich auch das besondere Brettspiel Projekt Douc in Danger. Das Spiel ist ein flexibles Stichspiel für Familienspieler, welches ich schon ausprobieren konnte. 

Das Kartenspiel wird mit drei Leveln in der Basisvariante angeboten. Darüberhinaus gibt es noch Pledge Level mit weiteren Leveln. 

Hinter dem Projekt steckt zusätzlich auch noch Tierschutzprojekt für eine gefährdete Affenart in Südostasien, die gleichzeitig auch Namensgeber des Spiels sind.

Eine Rezension zum Kartenspiel werde ich hoffentlich am Dienstag noch veröffentlichen. 

RUNAR

Luxus Magnus Studio bringt Runar heraus, ein Brettspiel im Wikingergenre.

Jeder führt eine Gruppe von drei Wikingerhelden an. Diese müssen sich auf der Suche nach mystischen Runensteinen und anderen Gegenständen verschiedenen – auch gefährlichen – Kreaturen stellen.

Dabei nutzen die Spieler ein Aktionsdeck für die Steuerung der eigenen Helden.

Shake that City

Am 29. November 2022 startet AEG sein neues Abenteuer auf Kickstarter.

Shake that City ist eher ein Familienspiel bei dem wir eine Stadt wachsen lassen. Dabei schüttelt der aktive Spieler einen Shaker und erhält ein 3×3 Grid aus 9 Würfeln. Auf Basis dieses Ergebnisses entscheiden sich die Spieler für Gebäudeplättchen. Dabei können die „passiven“ Spieler nicht die gleiche Farbe wählen wie der aktive.

Am Ende gibt es Punkte für unterschiedliche Kombinationen von Plättchen.


NEU

Hier sind die Starts auf den drei großen Plattformen Kickstarter, Gamefound und Spieleschmiede.

Es war doch relativ ruhig, was neue Projekte angeht. Diese neuen Projekte sind dort in der letzten Woche an den Start gegangen:

Bazaars of Ubar

Grey Foy Games bringt „The Bazaars of Uber“ bei Kickstarter zur Finanzierung.

Das Projekt ist aber zunächst einmal nur sehr verhalten gestartet und hat bei knapp sechs Tausend Euro erst 57% der Finanzierungssumme erreicht.

Bazaar of Uber ist ein Handelsspiel bei dem wir Handelsplättchen nutzen, um Waren zu erwerben oder zu handeln. Dabei bewegen sie sich von Basar zu Basar.

Elden Ring

Elden Ring ist ein Videospiel. Wie müssen die Welt erkunden und mit unseren Helden verschiedene Abenteuern bestehen. 

Ich gehe davon aus, dass das Spiel in einer umfangreichen Materialausstattung herauskommen wird. 
Auf Kickstarter ging die Kampagne los und liegt derzeit bei 2,3 Mio. Euro.

Pest

Am 22. November startete Pest von Kai Stark und Thomas Nielsen via Kickstarter. Das Brettspiel erscheint bei Archona.

Wir sind Anführer von Herrschaftshäusern, deren Reich durch die Pest bedroht ist. Die Pest hat das Reich in Schutt und Asche zerlegt. Über sieben Runden versuchen wir die Ausbreitung einzudämmen und das Reich wieder aufbauen.

Im Zentrum steht die Hauptstadt mit einer Miniatur, die Bestandteil des des Pledges ist.

Das Spiele erscheint derzeit nur auf englisch und liegt bei derzeit 79 Tausend Euro.

Tiny EPIC Crimes

Ein Deductionsspiel aus der Tiny Epic Reihe, bei dem wir Verbrechen bekämpfen müssen. 

Das Spiel kann sowohl gegeneinander wie auch kooperativ (und auch Solo) gespielt werden. Das Spiel hat auf Kickstarter bislang 218 Tausend Euro erreicht.

Weitere Projekte die gestartet sind:

UPDATE

Anbei die Updates bereits laufender Projekte. Veränderungen in den Finanzierungssummen, Stretch Goals etc.


A Wayfarer’s Tale

Ein neues Print and Play Abenteuer ist auf Kickstarter online gegangen. 

Mit knapp 14 Tausend Euro ist des Roll n Write Brettspiel bereits finanziert. 

Sowohl solo bis auch mit vier Personen spielbar machen wir uns auf den Weg, um Land zu entdecken, Schätze zu finden und Monster zu bekämpfen. 

Der Preis liegt bei 5 Dollar und das Spiel soll im Dezember bereitstehen. 

Brazil Imperial

Automato

Für das große Strategiespiel Brazil wird auf der Spieleschmiede derzeit eine Automato Veriante angeboten, mit der ihr euch auch Solo dem Spiel nähern könnt. Er kann jedoch auch als zusätzlicher Gegner in Partien mit bis zu drei Spielern eingesetzt werden. Der Preis von 8 Euro ist überschaubar. 

Willst du auch noch die Metallaktionsmarker zum Basisspiel haben, sind noch einmal weiter 8 Euro draufzulegen. 

Die Förderung liegt bei knapp 8 Tausend Euro und wird zustandekommen.

Castles of Mad King Ludwig

Renovations & 2nd Edition

Die „Castles of Mad King Ludwig“ sind von Bezier in einer zweiten Auflage auf Kickstarter unterwegs. 

Dazu gibt es mit Renovations neue Gebäude für die Schlösser, die kompatible zur ersten Auflage sein sollen. 

Das Spiel gibt es jedoch nur auf englisch. 

Ob ein Basketballcourt thematisch in die Zeit passt, kann ich nicht so richtig einordnen. 

Das Projekt steht derzeit bei 203 Tausend Euro.

Ceres

Artipia Games hat mit Ceres sein Weltraum Brettspiel auf Kickstarter in die Finanzierung gegeben. Das Projekt liegt derzeit bei 151 Tausend Euro. 

Wir befinden uns im Jahr 2219. Die Zeit der Langstrecken-Raumfahrt und der Kolonisierung von Planeten ist angebrochen (Der Mars ist seit mehr als 100 Jahren kolonisiert). 

Ceres, ein Zwergplanet inmitten des Chaos des Asteroidengürtels, ist heute die Heimat des industriellen Komplexes des Asteroidenbergbaus.

Unsere Aufgabe ist es über drei Jahre (= drei Runden), in der Rolle einer Asteroiden-Bergbau-Gesellschaft die Gegner auszustechen und Ceres zu beherrschen. 

Dabei nutzen wir einen Aktionsauswahlmechanismus mit Worker-Placement!

Copan: Dying City

Von Holy Grail Games ist Copan bei Kickstarter an den Start gebracht werden.

Auch Copan ist ein Worker-Placement-Spiel. 

Die blühende Stadt Copan ist dem Untergang geweiht. Dunkle Zeiten liegen vor uns. Während wir daran arbeiten, unsere Erbe zu sichern, müssen wir uns mit dem langsamen Niedergang der Stadt auseinandersetzen. Ressourcen schwinden, politische Struktur bröckeln und Naturkatastrophen sowie Krieg behindern den Fortschritt.

In diesem Szenarien bedienen wir uns einem Worker-Placement-Mechanismus und legen Plättchen aus. 

Das Projekt steht bei 51 Tausend Euro. Es wird das Spiel erst einmal nur auf englisch geben.

Fit to Print

Fit to Print ist das neue Spiele von Flatout Games (Calico, Verdant und Cascadia). 

Mal kein Naturthema, sondern wir müssen an einer Zeitung puzzeln. 

Das Projekt startet auf Kickstarter steht bei knapp 144 Tausend Euro und wieder eine schöne Materialpräsenz. 

29 Dollar finde ich extrem fair. Dazu kommen jedoch noch einmal 14 Euro Transportkosten. Eine deutsche Version ist nicht Teil der Kampagne. 

Heroes III

Heroes of Might & Magic III The Board Game ist eine Brettspielumsetzung eines Videospielklassikers. 

Auf Kickstarter sind knapp 2,6 Millionen Euro zusammengekommen. Archon Studio ist für die Umsetzung verantwortlich. 

Es wird eine deutschsprachige Ausgabe herauskommen.

Maple Valley

Am Dienstag, 15. November startete das Projekt von Kids Table Board Gaming auf Kickstarter

Es tritt thematisch in die Fussstapfen der Tiere vom Ahornthal. Eine deutsche Ausgabe wird es aber wohl nicht geben.

Der Winter ist vorbei und die Tiere kommen aus ihren gemütlichen Häusern, um zu feiern.

Das alljährliche Frühlingsfest in Maple Valley ist ein Treffen von Freunden, um die kommenden warmen Monate willkommen heißen.

Während die Erwachsenen das Dorf auf Vordermann bringen, werden die jüngsten (und schnellsten) Waldtiere aus jeder Höhle durch den blühenden Wald geschickt, um in letzter Sekunde die Aufgaben zu erfüllen, die das Fest zu einem Erfolg werden lassen.

Aktuell sind 208 Tausend Euro erreicht worden.

Tabriz

Das neue Spiel vom Spiel des Jahres Gewinner Randy Flynn ist auf Gamefound online gegangen. 

Bislang sind knapp 141 Tausend Euro erreicht worden. 

Das Brettspiel wird es auf Deutsch geben. 

Im Brettspiel geht es um eine Kombination von Workerplacement und Area Movement. Darüber versuchen wir in Tabriz luxuriöse Teppiche zu knüpfen und auf dem persischen Basar zu verkaufen. Dazu müssen wir einen unserer drei Arbeiter durch den Basar bewegen, um verschiedene Aktionen ausführen zu können.

Dem Spielmaterial wird eine große Spielmatte bereitgelegt werden. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments