9.7 C
Bonn
Mittwoch, Oktober 28, 2020
Start Allgemein Spielevent SPIEL 2016: Schmidt Spiele

SPIEL 2016: Schmidt Spiele

schmidtspiele logoNeben 4 neuen Spielen von Hans im Glück (Vorschau kommt in den nächsten Tage) hat Schmidt Spiele hat 5 eigene Neuheiten im Angebot. Diese wurden von Thorsten Gimmler im Rahmen der Berlin Brettspiel Con vorgestellt (YouTube Video folgt).

Unter anderem auch ein neues goßes Bauspiel von Klaus-Jürgen Wrede sowie eine Einstiegsvariante von Evolution.
[white_box]

Infobox Grafik
INFOS CHRONIK HIGHLIGHTS VERLAGE A-Z PRE-ORDERPROMOS

BERICHTE:PRESSESCHAU 13.10. 14.10 15.10. 16.10. MESSEFAZIT

[/white_box]

weitere Infos zu Autoren sowie Bilder folgen in den nächsten Tagen

Black Dog

(Autor: black dog boxJohannes Schmidbauer-König / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 12 Jahren / Dauer: 45-90 Minuten)

Das Spiel DOG ist sicherlich allgemein bekannt.

Bei Blag Dog wird in die Mitte des Spiels eine Drehscheibe integriert, mit der man Teile des Spielfeldes drehen kann. Dadurch kann man die Position der eigenen oder der gegnerischen Figuren positiv wie negativ verändern. Zusätzlich gibt es noch den Black Dog, der als neutraler „Vernichter“ alle Figuren aus dem Spiel nimmt, die er überspringt.

baumeister des colosseum boxDie Baumeister vom Colosseum

(Autor: Klaus-Jürgen Wrede / Grafik: Michael Menzel / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 60 Minuten)

Mal wieder ein neues Spiel vom Baumeister von Carcassonne. Und in diesem Spiel bauen wir auch und zwar das markanteste Bauwerk Roms: das Collosseum.

Es gibt zwei zentrale Spielfelder: das Baufeld und eine Art Ressourcenfeld. Auf diesem Ressourcenfeld bewegt man den Konsul im Kreis und ermöglicht es dem Spieler eine oder zwei Aktionen zu machen. Über die Aktionen kann man zum Beispiel weitere Landschaften erwerben, die den eigenen Aktionsradius (Bewegungen des Konuls) erweitern, Handkartenlimits erhöhen (via Lager), zu weiteren Bauressourcen (Rohstoffe) führen etc..
Rohstoffe werden über die Handkarten dargestellt. Mit Hilfe dieser können dann Bauteile des Colosseums errichtet und Siegpunkte erringen.

Evolution: Der Einstieg

(Autor: / Grafik: / Anzahl der Spieler: 3-5 / ab 12 Jahren / Dauer: 45-90 Minuten)

Aus der neuen Reihe „Klein und fein“. Ein Evolution „light“ mit weniger Eigenschaftskarten (10 Stück).
Der Grundmechanismus ist der gleiche, jedoch ist es wesentlich einfacher zu spielen. Passend zum Trend aus Brettspiel wird ein Kartenspiel.

Noch mal

(Autor: Inka und Markus Brand / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 8 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Ein Würfelspiel mit 6 Würfeln (3 Zahlen- und 3 Farbwürfel) bei dem man auf einem Block farbige Felder ankreuzen muss. Aus dem Würfelergebnis nimmt der aktive Spieler einen Zahlen- und ein Farbwürfel und kreuzt in einem zusammenhängenden Block Farbblöcke an. Die anderen Mitspieler können aus den verbliebenen Wurfergebnissen sich einen Zahlen und einen Farbwürfel heraussuchen.

Gleichzeitig werden noch Spalten und Farben auf dem Ankreuzblock sowie auch Sterne (Negativpunkte, wenn nicht angekreuzt) gesondert gewertet.

Wer Qwixx, Träxx oder Qwinto mag, wird sicherlich sehr happy sein. Hört sich interessant an.

Auch aus „Klein und fein“

tempel des schreckens boxTempel des Schreckens

(Autor: Yusuke Sato / Grafik: / Anzahl der Spieler: 3-10 / ab 8 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

Tempel des Schreckens ist ein Kartenspiel und soll ein erweitertes Time Bomb sein.

Es gibt zwei unterschiedliche Personengruppen: Abenteurer oder Tempelwächter. Jeder Spieler bekommt 5 Karten, die nach dem Ansehen gemischt und verdeckt vor sich ausgelegt werden. Während die Wächter die Feuerfallen aufdecken wollen, versuchen die Abenteurer die Goldschätze zu entdecken. Sehr kommunikatives Spiel für eine größere Gruppe.

Quelle: Berlin Brettspiel Con

Vorheriger ArtikelDao
Nächster ArtikelKennerspiel des Jahres 2016

1 KOMMENTAR

  1. Gleich 2 mich interessierende Titel bei Schmidt – unerwartet Oo:-)

    Baumeister vom Colosseum klingt interessant, jedoch mal sehen, wie stimmig es umgesetzt ist und ob die Aktionen rein mechanisch oder sogar thematisch sinnvoll sind (jaja, die Sorgen eines Themenspielers)

    Beim Einstiegs-Evolution die Gretchenfrage, ob man dann Karten hieraus auch beim größeren Bruder nutzen kann, ob ggf. durch Kombination beider Spiele neue Optionen/zumindest ein neuer Kartenpool zusammenkommt, der noch mehr Abwechslung ermöglicht. DAS wäre dann top!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

SPIELEN während der SPIEL Digital

In meinem gestrigen Fazit sprach ich von kleinen gemeinsamen Spielefesten. Hier ein kleiner Bericht einer solchen Veranstaltung, wie sie wahrscheinlich an vielen...

SPIEL.digital 2020 – Mein Fazit

Erstmalig wurde die weltgrößte Brettspielmesse SPIEL (2019: 200 Tsd. Besucher an vier Tagen in der Messe Essen) als digitale Messe ausgetragen.

Brettspiel News 44/2020: Spiel.digital, Spiel.digital, Spiel.digital

In den BRETTSPIELBOX News 44/2020 findet ihr die folgenden Nachrichten: Viele NeuheitenIGA 2020Fairplay 2020Spiel.digitalNeu in der BrettspielboxCrowdfunding Updates

International Gamers Award (IGA) 2020: Gewinner

Seit 2002 wird der International Gamers Award durch eine international besetzte Jury (u.a. Erwin Broens, Knut-Michael Wolf, W. Eric Martin, Dale Yu...

Recent Comments