9.7 C
Bonn
Freitag, Oktober 30, 2020
Start Allgemein Crowdfunding Crowdfunding News 41/2020: Cartographers: Heroes Escape, Tales: Children of Wyrmwood, Frost Punk,...

Crowdfunding News 41/2020: Cartographers: Heroes Escape, Tales: Children of Wyrmwood, Frost Punk, Herbaceus Pocket Edition, High Rise 3D, Orbital, Rathskellers, Tinners‘ Trail, Veiled Fate, Viral – The second Wave

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Cartographers: Heroes
  • Escape Tales: Children of Wyrmwood
  • Frost Punk
  • Herbaceus Pocket Edition
  • High Rise 3D
  • Orbital
  • Rathskellers
  • Tinners‘ Trail
  • Veiled Fate
  • Viral – The second Wave
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Escape Tales: Children of Wyrmwood

In den nächsten beiden Monaten soll der Start für das dritte Abenteuer aus der Escape Tales Reihe sein.

Wie man schon vom Cover erkennen kann, ist das Thema noch düsterer gehalten, als die beiden ersten Spiele.

Fluchtgeschichten: Children of Wyrmwoods erzählt die düstere und verzwickte Geschichte eines jungen Mannes, dessen Schicksal sowohl von den geheimnisvollsten aller Mächte als auch von der Tyrannei böser Männer heimgesucht wird.

Orbital

Beim Namen Jacob Fryxelius wird man hellhörige.

Noch bevor Jacob Fryxelius Terraforming Mars erschuf, arbeitete er an einem Spiel namens Space Station. Dieses Design zeigte bereits seinen einzigartigen Stil und seine Liebe zu Enginebuilding-Kartenspielen.

Im Laufe der Jahre hat sich das Spiel weiterentwickelt, die Mechanik wurde gestrafft und aktualisiert, und wird nun mit neuem Thema und neuen Grafiken veröffentlicht als: Orbital!

Start soll noch im Oktober sein.

Tinners‘ Trail

Neuauflage des 2008 erschienen Spiels von Martin Wallace. Wird 2021 auf Kickstarter online gehen.

Der Tinners‘ Trail liegt im Cornwall des neunzehnten Jahrhunderts. Wir bauen Kupfer und Zinn ab und versuchen zu verkaufen, wenn die Preise gewinnbringend sind. Die Kosten des Abbaus reduzieren wir durch Erschließungen von Häfen, Stollen und Züge.

Das Geld investieren wir dann anschließend in Industrien, um Siegpunkte zu erhalten.

Das Spiel wird komplett überarbeitet und ist nun für 1-5 Spieler spielbar, hat Erweiterungen inkludiert. Dazu wird auch das Material sowie die Grafik überarbeitet.

Veiled Fate

Am 15. Oktober 2020 wird Veiled Fate online gehen. Eine deutsche Version wird im Spiel enthalten sein.

Wir spielen ein göttliches Wesen, das einen Halbgott im Reich der Menschheit gezeugt hat. Ziel ist es Quests abzuschließen und den Thron zu erobern.

Es gibt 9 Halbgötter. Zu Beginn des Spiels wird jedem Spieler heimlich ein Halbgott als Nachkomme zugewiesen. Im Spiel können die Spieler jedoch alle Halbgötter kontrollieren. Dem eigenen müssen sie jedoch zu Ansehen verhelfen, ohne das man sich zu früh zu erkennen gibt.

Viral – The second Wave

Gemeinsam mit MEBO soll es eine Neuauflage sowie eine Erweiterung zu Viral geben. Genaues Startdatum steht noch nicht fest. Ziel ist es, die Kampagne bis Ende des Jahres ans Laufen zu bekommen.


NEU

Da ist wieder einiges gestartet worden.

Cartographers: Heroes

176 Tausend Euro sind via Kickstarter zusammengekommen.

Das Spiel, welches Stand Alone spielbar ist, wird auch bei Pegasus Ende des ersten Halbjahrs 2021 erscheinen.

Mit den Hero-Karten gibt es die Möglichkeiten anders gegen Monster vorzugehen.

Frost Punk

Frost Punk hat auf Kickstarter inzwischen die Millionen Grenze übersprungen und liegt bei 1.033 Tausend Euro.

Das Spiel kommt in zwei Ausfertigungen: Holzedition oder Miniaturen. Danach unterscheidet sich auch der Preis von 75 bzw. 125 Euro für die Wahl.

Jeden Tag gibt gibt es Verbesserungen.

Die deutsche Lokalisierung liegt in den Händen von Frosted Games

Herbaceus Pocket Edition

14 Tausend Euro sind beim Kickstarterstart von Herbaceus in der Pocket Edition zusammengekommen.

Es enthält das erfolgreiche Spiel als Reisespieledition.

High Rise 3D

38 Tausend Euro sind auf Kickstarter für die Miniaturedition von High Rise zusammengekommen. Waren im letzten Jahr erschienenen Spiel noch Pappmarker gibt es die Hochhäuser nun als 3D Miniaturen.

Rathskellers

Rathskellers hat einen neuen Tisch, der via Kickstarter finanziert wird. Da es ein sehr modulares Modell mit ganz vielen Extras ist, kann ich einen einzelnen Preis sehr schlecht angeben.

Also mal selber stöbern.

In der Kampagne sind jedenfalls 260 Tausend Euro schon zusammengekommen.

UPDATE

.

Agropolis

Das Taschenspiel Sprawpolis erfährt auf Kickstarter eine neue Standalone Umsetzung in Form des Spiels Agropolis.

Die Finanzierung mit über 153 Tausend Euro (+73 Tausend Euro zur Vorwoche) ist sehr gut weitergelaufen.

Man kann auch weitere Spiele der Kollektion im Rahmen der Kampagne erwerben.

Cascadia

Calico habe ich diese Woche frisch erhalten. Nun ist Flatout mit einem neuen Spiel bei Kickstarter unterwegs.

In Cascadia entwickeln wir ein eigenes Ökosystem. Dabei wählen wir Runde für Runde ein Gebietsplättchen mit Tiertoken und bauen dieses in unser bereits bestehendes System ein. Können wir ein Gebiet mit den entsprechenden Tiertoken besetzen, dann bekommen wir einen Bonus.

Am Ende gibt es Siegpunkte für Gebiete, Aufgabenkarten sowie Bonusplättchen.

Das Spiel ist mit 156 Tausend Euro (+12 Tausend Euro zur Vorwoche) finanziert. Noch bleiben gut 11 Tage Zeit für die Teilnahme.

Nachdem ich gesehen habe, wie gut Calico verarbeitet und auch design wurde, habe ich glaube ich schon Lust auf das Projekt.

Inzwischen sind einige Stretch Goals realisiert und das Material noch einmal auf ein anderes Level gehoben worden.

Cactus Town

Auf Kickstarter ist Cactus Town mit 82 Tausend Euro (+8 Tausend Euro zur Vorwoche) in die dritte Woche gegangen. Das Projekt läuft also recht gemütlich vor sich hin.

Cactus Town ist ein asymmetrisches Action-Programmierspiel für 2 bis 4 Spieler.

Ein deutsche Lokalisierung ist vorgesehen.

Eine Erweiterung wurde dem Spiel für 14 Euro hinzugefügt.

13 Stretch Goals wurden erreicht.

Crash Ocotpus

Itten Games hat Crash Octopus auf Kickstarter herausgebracht. Das Spiel ist ein Schnippspiel. Mehr als 52 Tausend Euro (+6 Tausend Euro zur Vorwoche) sind bei der Kampagne zusammengekommen. Es sind noch 17 Tage Zeit, um sich zu beteiligen.

Der Preis von 38 Euro inkl. Versand ist sehr fair gewählt bei der Ausstattung.

Auch hier geht es aktuell an die verschiedenen Stretch Goals.

Destinies

In der Spieleschmiede in der dritten Woche ist das Spiel Destinies. 31 von 32 Tausend Euro sind bereits zusammengekommen. Das sollte jetzt bei den verbleibenden fünf Tagen, kein Problem mehr darstellen.

Dungeon Fighter

Der „Klassiker“ ist bei Horrible Guild auf Kickstarter online gegangen. Aktuell sind bereits 247 Tausend Euro erreicht worden.

Die Regeln sowie das Material des Spiels wurden angepaßt. Es wird kein Upgrade-Kit für die alten Fassungen geben.

Es gibt jetzt auch eine Collectors Edition mit großer Box.

Fantastic Factories: Manufactions

Die englische Kampagne läuft via Kickstarter. Wer sich für die deutsche Variante entscheiden will, kann Strohmann Games, die für die Lokalisierung verantwortlich sind, hier unterstützen.

Fantastic Factories ist ein einsteigerfreundliches Strategiespiel für 1 bis 5 Spieler und dauert 45 bis 60 Minuten. Es kombiniert Engine-Building und Dice-Placement.

Ziel ist es möglichst effiziente Anlagen zu bauen.

Lost In Jurassica

Lost In Jurassica ist ebenfalls auf Kickstarter unterwegs. Das Kartenspiel hat bereits 22 Tausend Euro (+3 Tausend Euro zur Vorwoche) eingesammelt.

Jurassica ist ein schlecht geführter Dinopark und wir müssen als Besucher um unser Überleben kämpfen, da die Dinos ausgebrochen sind und wir den Schutzschalter wieder aktivieren müssen.

Rurik Erweiterung

Auf Kickstarter mit 181 Tausend Euro (+47 Tausend Euro zur Vorwoche) beendet. Das Projekt ist mit 31 Tausend Euro auch in der Spieleschmiede beendet worden.

Dort heißt die Erweiterung Stein und Klinge und man kann auch das Basisspiel inkl. aller Stretch Goals erwerben.

19 Stretch Goals (u.a. mit Holzgebäuden) wurden inzwischen freigeschaltet.

The 7th Citadel

The 7th Citadel ist seit Anfang der Woche unterwegs. Bislang sind auf Kickstarter schon 2,2 Millionen Euro zusammen gekommen. Gut 400 Tausend mehr als in der Vorwoche, aber nicht die Zahlen des Bruders The 7Th Continent, welcher bei 7 Millionen Dollar lag.

Eine deutsche Übersetzung des Basisspiels ist sehr wahrscheinlich; wird aber in der Kampagne nicht angeboten.

The Thing

The Thing ist von Pendragon Games auf Kickstarter gestartet worden. Das Spiel basiert auf gleichnamigen Kultfilm von Filmemacher John Carpenter aus dem Jahr 1982.

Die Kampagne ist mit fast 306 Tausend Euro (+ 5 Tausend Euro zur Vorwoche) finanziert.

1 KOMMENTAR

  1. Da sind ja wieder schöne Sachen dabei. Auf Frostpunk hatte ich mich schon sehr gefreut. Die Gebäudeminis finde ich auch überragend. Aber die Personenminis gefallen mir irgendwie gar nicht. Geht das noch mehr so? Da sind die Holzmeeple besser. Zum Glück ist Beides in der deluxe Version dabei und Forsted Games finde ich auch super. Aber ich zögere noch. Children of Wyrmwood, Orbital und Veiled Fate klingen spannend. Die werde ich mir mal genauer anschauen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

SPIEL.digital 2020 | Vorschau: Schwerkraft

Im Herbst hat der Schwerkraft einiges an Neuheiten angekündigt. Diese sind teilweise schon vorhanden bzw. trudeln in den nächsten Wochen ein. Hier...

Video: Brettspiel News 29.10.2020:

Und immer weiter. Frische News am Donnerstag. Viel Spaß und eine tolle SPIEL.digital Heute wieder einiges dabei für jeden....

Crowdfunding – Kickstarter: Feed the Kraken

Coronabedingt sind die Rufe in den letzten Monaten und Wochen ausgeblieben. Auf den Veranstaltungen in 2019 konnte man sie noch laut und...

REVIEW | Rezension Aqualin

Die 2-Personen-Spiele von Kosmos haben mittlerweile lange Tradition. Hier sind bereits einige Perlen erschienen, die wie zum Beispiel Lost Cities oder Targi...

Recent Comments