Donnerstag, September 29, 2022
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 09/2022:

Crowdfunding News 09/2022:

Neue Brettspiele in den Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • AHAU
  • Dog Park
  • Factory 42
  • Hamlet
  • Small Samurai Empires: Rise of Tokugawa
  • Starship Interstellar
  • Tang Gardens seasons
  • Unsettled
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Neue Projekte für das Frühjahr 2022 sind auf verschiedenen Plattformen angekündigt worden:

Dog Park

In der Spieleschmiede geht nächste Woche die Kampagne zu Dog Park online.

Das Spiel wurde im letzten Jahr via Kickstarter für 290 Tausend Pfund finanziert.

Wir sind „Dogwalker“ und gehen professionell mit Hunden Gassi. Doch das ist kniffliger als es klingt. Wir müssen das Vertrauen der Hunde gewinnen und das Rudel aufeinandner abstimmen (d.h. immer ausreichend Leckerlis und Spielzeug dabei haben und bei der Wegplanung auch auf die anderen „Dogwalker“ achten).

Ziel ist es der beliebteste Dogwalker der Stadt zu werden!

Factory 42

For the Greater Good Edition

Ab Montag startend ist die Gamefound Kampagne von Factory 24 in der zweiten Auflage.

Habt ihr euch jemals gefragt, woher Waffen, Rüstungen und all die kleinen Alltäglichkeiten herkommen? Wenn die Regierung ihre Armee einkleiden will, an wen wendet sie sich dann? Wohin geht man als Minister, wenn die Stadt nach neuen Werkzeugen lechzt?

In der Welt von Zanziar halten Zwerge das System am Laufen und müssen Bestellungen bearbeiten. Damit alles reibungslos funktioniert, braucht es entsprechende Koordination. Das ist unsere Aufgabe.

Wir leiten als Vorarbeiter eine Truppe an Zwergen, um die Arbeit zu bewältigen. Gemeinsam mit anderen Teamleitern wetteifern wir darum, die meisten Aufträge zu bewältigen. Wer kann die Quote (über)erfüllen? Zusätzlich behindert uns die Bürokratie bei der Abwicklung der Aufträge. Sie beeinträchtigt die Versorgung mit Ressourcen und bestraft bei Nichterfüllung von Bestellungen. Mit der Produktion müssen wir auch die Zufriedenheit unserer Arbeiter im Auge behalten, da sonst Aufstände drohen. Und Elben kommen auch noch ins Spiel.

Für die Besitzer der ersten Auflage gibt es ein Upgrade-Kit.

Hamlet

Hamlet ist ein mittelschweres, wettbewerbsorientiertes Dorfaufbauspiel, bei dem die Spieler ihr Dorf (=Hamlet) in eine belebte kleine Stadt verwandeln.

Hamlet ist ein Plättchen-Legespiel, bei dem die Spieler Gebäude erstellen, die jeder nutzen kann, um Materialien herzustellen, Ressourcen zu veredeln, Geld zu verdienen und wichtige Lieferungen zu tätigen, um das große Wahrzeichen des Weilers zu bauen – die Kirche.

Im Spiel haben wir unregelmäßig geformte Plättchen, die sich ohne Raster miteinander verbinden und so ein Dorf bilden, was jedes Mal anders aussieht. So entstehen organisch miteinander verbundene Wege, welche die Dorfbewohner nutzen, um Ressourcen durch das Dorf zu transportieren.

Hamlet soll am 08. März starten.

Small Samurai Empires

Rise of Tokugawa

Für Small Samurai Empires wird es eine Erweiterung geben.

In der Erweiterung wird ein fünfter Spieler, Solomodus und verschiedenes mehr enthalten sein.


NEU

Hier sind neue Spiele auf den drei gängigen Plattformen Kickstarter, Gamefound und Spieleschmiede.

Dieses Mal gibt es auch ein Projekt auf Startnext.

AHAU

Rulers of Yucatan

42 Tausend Euro sind bei der Kickstarterkampagner von Apeiron Games bereits zusammengekommen.

In dem Spiel geht es um die Maya in Yucatan. Dabei schlüpfen die Spiele in die Rollen von Anführern von Stadtstaaten, die alle die Leiter der Macht erklimmen wollen, um der berühmteste Herrscher dieser Epoche zu werden. Während des Spiels haben wir die Möglichkeit alte Maya-Gottheiten zu beschwören, die Produktion ans Laufen zu bringen sowie Pyramidentempel und an der Hauptstadt bauen. Zudem versuchen wir die Grenzen des eigenen Territoriums erweitern. Über drei Episoden geht es über mehrere Runden in denen sich Aktions- und Bewegungsphase abwechseln. Kernmechanismen sind Worker Placement- und Ressourcenmanagement.

In dem Spiel wird es auch einen Solo-Modus geben.

Eine deutsche Anleitung wird es bei einem der nächsten Stretch Goals geben.

Roll Camera

Neu in der Spieleschmiede und mit sieben Tausend Euro gestartet, ist das Projekt Roll Camera. Das Projekt ist nahezu finanziert.

Wir arbeiten arbeitet für eine angeschlagene Produktionsfirma und der Film ist unsere letzte Chance den Konkurs und das Karriereende zu vermeiden.

Wir müssen den Zeitplan einhalten, das Budget einhalten und einen Film erstellen, der sich von der Masse abhebt.

Gespielt wird mit Würfeln, welche die Crew darstellen. Ansonsten wird das Spiel über Karten gespielt.

Starship Interstellar

Pendragon Games ist auf Kickstarter aktiv.

Das Projekt ist mit 60 Tausend Euro finanziert.

Wir befinden uns im Jahr 2357 und die Sonne weitet sich aus. Die Erde droht zu verglühen und wir müssen ein großes Raumschiff bauen, um die Menschheit zu retten.

Dabei sind wir nicht kooperativ unterwegs, sondern wollen die Nation sein, welche am meisten zum Bau des Raumschiffs beiträgt.

Das Spiel wird auch auf deutsch herauskommen.

Tang Garden Seasons

Eine große Erweiterung ist mit Tang Garden Seasons auf Kickstarter online gegangen.

Es sind bereits 345 Tausend Euro in dem Projekt und 27 Stretch Goals erreicht worden.

Dem Spiel liegen sechs Module bei. Dabei gehen vier um die vier Jahreszeiten, eins um einen Solomodus und in Equinox

Die Spieler begeben sich auf eine spannende Reise mit der Einführung eines neuen Arbeitsvermittlungsmechanismus und einer Ressourcenverwaltung, die in einer Erweiterung der bekannten Spielertafeln zu finden ist. Pagoden werden errichtet und bieten großzügige laufende Vorteile, die die Aktionen des Basisspiels verbessern, sowie eine reichhaltige Endspielwertung, die auf Mehrheiten und atemberaubenden Aussichten basiert.

Das Spiel wird auch eine deutsche Version bekommen.

Unsettled

765 Tausend Euro sind bei Unsettled auf Kickstarter bereits erreicht.

Das Spiel ist ein kooperatives Überlebensabenteuer für 2 bis 4 Spieler.

Bei Unsettled gibt es keine Feinde und Kämpfe, nur eine Umgebung, in der jeder Schritt, jeder Atemzug, jedes Teilchen um dich herum den sofortigen, schrecklichen Tod bedeuten kann. Feinde sind dabei die geringsten Sorgen.

Wir müssen verschiedene Aufgaben erfüllen, die für unser Überleben notwendig sind. Mal muss das Wasserrückgewinnungssystem des Schiffes repariert oder Lebensmittelvorräte beschafft werden.

Bei Unsettled gibt es neben dem Basisset neun Pakete. Wer alles haben möchte, muss 210 Dollar berappen.

Weitere Projekte die gestartet sind:

UPDATE

Anbei die Updates bereits laufender Projekte. Veränderungen in den Finanzierungssummen, Stretch Goals etc.

Beast

Beast war im letzten Jahr auf Kickstarter online und brachte mehr als 500 Tausend Euro zusammen.

Jetzt geht es auf in der Spieleschmiede weiter mit der deutschen Lokalisierung des Spiels.

Bei dem Spiel handelt es sich um einen Zweikampfs zwischen den Menschen und den Kreaturen.

75 Tausend Euro (plus 18 Tausend Euro zur Vorwoche) sind zum Ende des Projekts erreicht worden. Damit verlief die Kampagne sehr erfolgreich.

Bloc by Bloc: Uprising

Mit einem eher ungewöhnliches Thema ist Bloc by Bloc Uprising auf Gamefound an den Start gegangen.

Jeder Spieler steuert eine Fraktion von Revolutionären – Arbeiter, Studenten, Nachbarn oder Gefangene -, die gemeinsam gegen die Polizei in den Straßen einer Stadt kämpfen. Wir müssen Barrikaden errichten, Stadtteile besetzen, Einkaufszentren plündern und Netzwerke aufbauen. Und das Ganze bevor die Zeit abläuft und das Militär eintrifft!

Sehr schräges Thema.

97 Tausend Euro (plus 24 Tausend Euro zur Vorwoche) hat das Projekt bislang erreichen können.

Man kann das Spiel sowohl kooperativ wie auch semi-kooperativ spielen.

Doublehead Kids 3rd Edition

und DOPPELKOPF 2.0

Auf Kickstarter ist die dritte Auflage des Doublehead Kids gestartet.

Bislang sind sieben Tausend Euro zusammengekommen.

Neben der dritten Ausgabe mit gibt es auch eine Doppelkopf 2.0 Version, die über optische Symbole verfügt, um das Spiel besser erlernen und beherrschen zu können.

Anders gegenüber den bisherigen Ausgaben ist eine komplett weiße Ausgabe (d.h. es gibt weitere Austauschkarten). Dazu gibt es die Erweiterung „The Challenges“ mit zusätzlichen Aufgaben, die im Spiel erfüllt werden können.

Earth

Inside Up Games hat Earth am 15. Februar auf Kickstarter gestartet. Bislang sind 290 Tausend Euro (plus 135 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen..

Earth ist ein Open-World-Engine-Builder für 1 bis 5 Spieler mit einfachen Regeln, aber einer Fülle von strategischen Möglichkeiten.

Mit seiner enzyklopädischen Natur und der enormen Anzahl einzigartiger Karten und Kombinationen bietet jedes einzelne Spiel die Möglichkeit, neue Synergien und Verbindungen zu entdecken, so wie es unsere riesige und faszinierende Welt uns ermöglicht!

Für die deutsche Lokalisierung ist Skellig Games verantwortlich.

ESCAPE GAME

Kalinsahu Adventure

Mit 70 Tausend Euro (plus 10 Tausend Euro zur Vorwoche) ist das Escape Game auf Kickstarter in die erste Woche gegangen und finanziert.

Damit wird das Abenteuer auch auf deutsch erscheinen, da das entsprechende Stretch Goal erreicht wurde.

Aktuell gibt es noch eine Earlybird-Edition.

Iron Forest

Der geistige Nachfolge von Ice Cool ist Iron Forest und ist am 08. Februar auf Kickstarter an den Start gegangen und liegt bei 121 Tausend Euro (plus 4 Tausend Euro zur Vorwoche) .

Das Spiel konnte man schon auf der SPIEL 2022 in Halle 1 ansehen.

Wir haben hier einen Roboterkampf auf zwei Ebenen als Thema.

Über ein Katapult (im Hintergrund im Bild) kann man seinen Roboter auf die obere Ebene bringen.

Old London Bridge

Ein neues Kickstarterprojekt von Queen Games ist mit Old London Bridge an den Start gegangen und liegt bei 43 Tausend Euro (plus 5 Tausend Euro zur Vorwoche) .

Das gehobene Familienspiel wird im Frühjahr auf deutsch im Handel sein.

Eine kurze Vorstellung gab es an dieser Stelle schon zum Brückenbauspiel.

Riverside

Mit Riverside ist ein Roll n Write Spiel in der Spieleschmiede gestartet, was auf der SPIEL 2021 schon positiv besprochen wurde.

Nun kommt die deutsche Lokalisierung und das Spiel ist bereits mit 9 Tausend Euro (plus 1 Tausend Euro zur Vorwoche) finanziert.

Wir betreiben eine Reederei, die verschiedene Ausflüge anbietetn. Die Aufgabe der Spieler besteht darin, die Gäste an Bord des Schiffes glücklich zu machen, indem wir für sie besondere Ausflüge organisieren und ihnen spektakuläre Erlebnisse bereiten.

Rolling Heights

Rolling Heights von AEG ist auf Kickstarter mit 150 Tausend Euro (plus 45 Tausend Euro zur Vorwoche) gestartet.

Rolling Heights ist in Städtebauspiel in 20iger des letzten Jahrtausends.

Als Bauunternehmer müssen wir Gebäude hochziehen und würfeln unsere Meeple (analog Quetzal).

Je nach Lage der Meeple können diese dann zu bestimmten Einsätzen herangezogen werden.

Tindaya: Deluxe Edition

Tindaya ist auf Gamefound und in der Spieleschmiede gestartet. Auf den beiden Kanälen sind bislang 93 bzw. 10 Tausend Euro zusammengekommen.

Noch ist die Spieleschmiedekampagne nicht durch.

Unterschiede in den Kampagnen:

In Gamefound fördert der spanische Verlag die Deluxe-Version, in der u.a. Miniaturen direkt enthalten sind. Außerdem gibt es einige Verbesserungsziele, die als „GF-exklusiv“ gekennzeichnet sind. Letztere wird es nur in der Deluxe-Version geben.

In der deutschen Version hier in der Spieleschmiede sind alle Verbesserungsziele aus der englischen Kampagne enthalten, die nicht als „GF-exklusiv“ markiert sind. Die „exklusiven“ Miniaturen konnten wir jedoch mit dazuverhandeln, allerdings nur als zusätzliche Option bzw. in der Stufe „Moneiba“.

Für die deutsche Lokalisierung ist Taverna Ludica Games verantwortlich.

Ich konnte das Spiel schon im letzten Jahr im Rahmen eines Previews ansehen und es ist ein sehr ungewöhnliches Spiel – aber gut.

Das Spiel ist sowohl im kooperativen wie auch kompetitiven Modus spielbar. Letzterer hat mir jedoch nicht so gut gefallen, da man nur gewinnen kann, wenn ein Spieler dieses nicht boykottiert.

Die Idee selbst ist jedoch sehr gut. Wir sind auf den kanarischen Inseln und versuchen in Symbiose mit den Göttern zu leben und gleichzeitig den Angriff der spanischen Konquistadores abzuwehren. Nachhaltigkeit ist ein Kernelement des Spiels.

Trekking through History

Seit Anfang Februar 2022 ist der „Teil 3“ von Trekking von Underdog Games bei Kickstarter gestartet.

Inzwischen wurden knapp 196 Tausend Euro (plus 24 Tausend Euro zur Vorwoche) erreicht.

Nein, es ist keine richtige Trilogie, aber nachdem wir durch die Welt und Parks gewandert sind, geht es nun per Zeitreise in die Verangenheit.

Über drei Tage (=Runden) reisen wir in die Vergangenheit zurück und entdecken vergangene besondere Ergeignisse unserer Zivilisation und müssen Zeitkristalle verdienen.

Die Time Warp Expansion und der Solomodus sind exklusive für Kickstarter entwickelt worden.

Wer fängt an?

Auf Startnext ist ein kleines Projekt rund um den Startspieler oder die Startspielerin online gegangen.

microphant heißt das Projekt rund um ein kleines Kartenspiel zum Bestimmen des Startspielers. 300 verschiedene Ideen sind auf den Karten abgebildet, mit denen ein Startspieler bestimmt werden kann.

Für 8 Euro inkl. Versand kann man da eigentlich nicht viel falsch machen.

Wreckland Run

An Mad Max erinnert Wreckland Run von Renegade Games welches mit 200 Tausend Euro (plus 56 Tausend Euro zur Vorwoche) auf Kickstarter online ist.

Das Spiel ist ein Solospiel.

Wreckland Run spielt in einer postapokalyptischen Landschaft, die als Wrecklands bekannt ist. In dieser wimmelt es vor Plünderern und anderen Gefahren.

Als Fahrer wählen wir uns ein Fahrzeug und müssen uns in einer Kampagne mit sieben Kapiteln beweisen, in dem wir Vorräte zu dem letzten Resten der Zivilisation zu bringen.

In Jedem Kapitel kommen neue Optionen und Herausforderungen ins Spiel.

Das Spiel selbst kann mit unterschiedlichen Kombinationen aus Fahrern und Fahrzeugen erneut gespielt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

10 + 19 =

Most Popular

Recent Comments