Sonntag, November 27, 2022
StartDatenpoolAuszeichnungenBrettspiel Preis: innoSPIEL 2022

Brettspiel Preis: innoSPIEL 2022

Heute ging der innoSPIEL 2022 zum sechsten Mal an ein besonderes Spiel.

Der innoSPIEL wird für innovative Spiele (dieses kann sich auf Mechaniken, Material etc. beziehen) von der Stadt Essen gemeinsam mit dem Friedhelm Merz Verlag als Veranstalter der Internationalen Spieltage SPIEL vergeben.

Die Nachfolge vom Preisträger 2021: Ghost Adventures / Pegasus

ist:

innoSPIEL – Preisträger 2022

HEY YO (Takashi Saito / Oink Games)

2-10 Spieler, ab 8 Jahren, 15 Minuten

Begründung der Jury:

Rhythmus der Rhythmus-Maschine harmonisieren. Wird unsere Crew die nächste Runde erreichen oder sogar den Highscore knacken? Viel reden können wir nicht, sonst läuft uns der Takt davon. Sobald die in HEY YO mitgelieferte Rhythmusmaschine läuft, müssen wir im Rhythmus des Beats unsere Karten auslegen und aneinanderreihen. Was ist gefordert? Yo! Yo! Was kann ich bedienen? Hey!, passend zum Beat, bis zur Punchline, denn nur die gibt Punkte. Und dann die Kartenhand wieder auffüllen und wieder ausspielen, bis der Beat verebbt. Dann zählen die Crews ihre Punkte – wer wird der größte Rap-Star?

Begründung der Jury: Seit Jahren ist es immer wieder wundersam, was alles in die Schachteln von Oink Games passt. So exakt bemessen wie der Inhalt der Schachteln sind auch die Spiele, die darin stecken. Zwei Linien, vier verschiedene Symbole auf den Karten und eine kleine Rhythmusmaschine – mehr braucht es nicht für HEY YO. Die mitgelieferte Mini-Boombox gibt den Rhythmus vor, in dem die Karten abzulegen sind. Dadurch entsteht ein Flow und die Mitglieder der antretenden Teams passen sich der Musik aus der kleinen Box an. HEY YO lässt auch unmusikalische Menschen plötzlich im Takt wippen und ihre Kartenablage an diesen Beat anpassen. Zur Ausstattung des Spiels gehört neben dem Lautsprecher auch ein klug gemachter Wertungsblock, der uns bei der Punkteverteilung gut anleitet und uns eine Menge Arbeit abnimmt. Ein sehr stimmiges Paket. HEY YO, von , ca. 16 Euro

Nominierte:

  • Echoes (Matthew Dunstan und Dave Neale | Ravensburger Verlag)
  • Wonderbook (Martino Chiacchiera und Michele Piccolini | dV Giochi und ABACUSSPIELE)

Jury 2022:

  • Michael Blumöhr, Kritiker, Veranstalter „Darmstadt spielt“
  • Christwart Conrad, Kritiker, Redakteur und Autor
  • Diana Doert, Spiegel Online
  • Karsten Höser, Verleger der Fachzeitschriften „Spielerei“ und „Spiel&Autor“, freier Lektor
  • Jürgen Karla, Blogger („Spielbar.com“ / „Brettspielbar“)
  • Nadine Pick, Inhaberin Fachgeschäft „Spielbrett Köln“
  • Christoph Post, Blogger („Brettspielbox“ / „Brettspielbar“)

weitere Infos: Merz-Verlag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

14 − 7 =

Most Popular

Recent Comments