9.7 C
Bonn
Montag, Januar 24, 2022
StartAllgemeinBrettspielbox NewsAsmodee vor der Übernahme. Embracer Group plant den Kauf.

Asmodee vor der Übernahme. Embracer Group plant den Kauf.

Vor einiger Zeit habe ich darüber berichtet, das der aktuelle Haupteigentümer PAI für sein Investment Asmodee einen Käufer sucht. Ein Wert von mehr als 2 Milliarden Euro stand damals im Raum. Zwei Banken waren mit dem Verkauf betraut.

Jetzt scheint die schwedische Embracer Group PAI Partners und andere Aktionäre rund 2,75 Mrd. € bezahlen zu wollen.

Ankündigung EMBRACER Group

Dieses geht aus einer Pressemittelung von Embracer selbst hervor.

Der Kern des Deals besteht im Wesentlichen aus den folgenden Details:

  • Kaufpreis 2,75 Mrd. Euro aufgeteilt in 350 Mio. Euro Embracer B-Aktien und 2,4 Mrd. Euro in Form von Barmitteln bzw. Schuldenrefinanzierungen an PAI und bestimmte Minderheitsaktionäre
  • Abschluß der Transaktion vorbehaltlich der Genehmigung der Kartellbehörden in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2022
  • Stéphane Carville, Vorstandsvorsitzender von Asmodee wird mit seinem Team die neue Unternehmensgruppe weiterhin leiten.
  • Asmodee wird die neunte operative Einheit von Embracer
  • Für 2021 geht man von einem Nettoumsatz von 1,1 Mrd. Euro bei Asmodee aus mit einem operativen EBIT von 206 Mio. Euro (alle Zahlen Pro-forma).
  • Asmodee erwartet für die kommenden fünf Jahre ein zweistelliges organisches Gewinnwachstum.

Aber wer ist EMBRACER eigentlich?

  • Embracer Group AB (bis September 2019 THQ Nordic AB bis 2016 Nordic Games) ist ein schwedischer Medienkonzern mit Sitz in Karlstad.
  • Gründung in den 90er Jahren durch Lars Wingefors (heute immer noch CEO) als Unternehmen für Tausch und Verkauf von Comics. 1993 Verlagerung auf den Verkauf von Computerspielen. Später auch Entwicklung von eigenen Computerspielen.
  • Börsengang: November 2016
  • Seit 2018 ist das Unternehmen auf starken Expansionspfad.
  • Bislang war das Unternehmen schwerpunktmäßig im Computer- und Videospielbereich tätig.
  • Mit Asmodee hat werden 11.300 Menschen in über 50 Ländern und 108 eigenen Studios tätig sein.

Das Unternehmen besteht aus den (derzeit acht) Einheiten:

  • THQ Nordic (u.a. Rainbow Studios, Grimlore Games, Black Forest Games)
  • Koch Media
  • Coffee Stain
  • Saber Interactive
  • Amplifier Game Invest
  • DECA Games
  • Gerabox Entertainment
  • Easybrain

Bereits in 2021 hat die Embracer Group verschiedene Akquisitionen in Milliarden Höhe durchgeführt (u.a. Gearbox (ca. 1,3 Milliarden US$)).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig − elf =

Most Popular

Recent Comments