Essen – SPIEL 2018 – Game Factory

Ein interessantes Programm aus neuen und lokalisierten Spielen haben die Schweizer von Game Factory für die SPIEL 2018 im Angebot.

Unter anderem werdet ihr das Kartenspiel Claims 1 und 2 hier finden, aber auch 13 Indizien


CLAIM 1 + 2 – ein Duell um den Thron

(Autor: Scott Almes / Grafik: Mihajlo Dimitrievski. / Anzahl der Spieler: 2/ ab 10 Jahren / Dauer: 25 Minuten)

Spiel kam bei White Goblin Games heraus, wo es auch dieses Jahr Teil 2 mit neuen Fraktionen gibt. Game Factory bringt das Spiel mit leicht veränderten Karten jetzt für den deutschen Markt neu heraus.

Das Stichspiel für zwei Personen kommt gleich in doppelter Ausführung. Die Spieler agieren in zwei Phasen. Sie sammeln die stärksten Anhänger, um nachher mit den stärksten Fraktionen den Thron zu beanspruchen. Pro Spiel gibt es fünf Fraktionen. Beide Spiele sind beliebig miteinander kombinierbar und zusammen auch mit vier Spielern spielbar.

Doodle Rush – sechs Minuten Kritzelspaß für alle und jede Party

(Autor: Adam Porter: / Grafik: Reinis Pëtersonsi, / Anzahl der Spieler: 3-6 / ab 6 Jahren / Dauer: 6 Minuten)

Sechs Minuten Kritzelspaß ist bei Doodle Rush angesagt. Kritzeln wechselt sich mit Raten ab und die Sanduhr bestimmt die verfügbare Zeit. Laut und hektisch geht es dabei zu, trotzdem sollte jeder Spieler einen klaren Kopf behalten. Denn während der Raterunde, muss man auch den Überblick über die eigenen, von Mitspielern erratenen Begriffe bewahren.

FRANTIC – ein hinterhältiges Kartenspiel

(Autor:Fabian Engeler, Pascal Frick, Stefan Weisskopf und Pierre Lippuner / Grafik: Pierre Lippuner/ Anzahl der Spieler: 2-8 / ab 12 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Frantic ist ein Kickstarterspiel welches 2015 erfolgreich lief. Es basiert auf einem der erfolgreichsten Spiele und Ziel ist es so schnell wie möglich seine Karten loszuwerden.

Frantic ist ein hinterhältiges Kartenspiel. Mehr Spaß macht nämlich, statt Karten einfach loszuwerden, sie den Mitspielern zu schenken und diese leiden zu lassen. Ereigniskarten können alles über den Haufen werfen, Spezialkarten bringen etwa Gift ins Spiel und eine „Fuck you“-Karte möchte man eigentlich wieder los werden, ist aber nicht ganz einfach. Jugendfrei ist das Spiel auf keinen Fall.

Punto – Punkt über Punkt zum Sieg in der kleinen Box

(Autor:Bernhard Weber / Grafik: Game Factory / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 7 Jahren / Dauer: 20 Minuten) Euro

Bei Punto ist der Name Programm: „Punkt über Punkt zum Sieg“. Mit jedem gelegten Punkt – angelegt oder überdeckt – rückt der Sieg etwas näher. Das neue Spiel der Game Factory erweitert die Reihe der kleinen Spiele, in dem Kwatro den Auftakt machte. Diesmal versteckt sich das Spiel in einer kleinen schwarzen Dose – so klein, dass es in jede Hosentasche passt. Ein Minimum an Regeln und maximaler Spaß warten auf die Spieler, die auch als Team gegeneinander antreten können.

Punto ist eine Art „Vier gewinnt“ mit Kärtchen. Auf einem 4×4 Raster kann man bereits ausgelegte Kärtchen überdecken, wenn die Augenzahl größer ist als die bereits ausgelegte Farbe. So versuchen wir den anderen zu übertreffen.

Space Escape – ein kooperatives Abenteuer: Schlangenalarm bei den Nacktmullen

(Autor:Matt Leacock / Grafik: Jim Paillot / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 7 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

Wenn Matt Leacock drauf steht, bin ich zumindest erst einmal interessiert. Der ursprüngliche Name des Spiels lautete „Mule Rats in Space“ und kam im letzten Jahr auf den Markt.

SOS… Schlangenalarm! Der Frieden auf der Raumstation ist gestört. Eindringlinge haben sich in die Raumstation eingeschlichen und kriechen frei herum. Den fleißigen Nacktmull-Astronauten kommen die Schlangen, ihre einzigen natürlichen Feinde, mächtig in die Quere. Nur wenn die Spieler gemeinsam Zug für Zug alle Möglichkeiten für die Astronauten abwägen, können diese die Rettungskapsel erreichen. Space Escape (Game Factory) ist ein kooperatives Abenteuer von Autor Matt Leacock, der bekannt ist für seine Spielideen, bei denen sich die Spieler gemeinsam einer Aufgabe stellen

Kooperatives Leiterspiel, bei dem man versucht die Nacktmulle vor den Schlangen zu retten. Hier verläuft es aber zentral zur Mitte hin, in die Rettungskapsel.

Dazu wird es auch eine Signierstunde Freitag, 26. Oktober, um 14 – 15 Uhr am Stand von der Game Factory mit Space Escape-Autor Matt Leacock aus den USA geben.

13 Indizien – ein Ort, eine Waffe, ein Täter: ein Krimispiel in London im Jahr 1899

(Autor:Andrés J. Voicu / Grafik: Giacomo Tappainer. / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 10 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

London 1988: Verbrechen gibt es tagtäglich. Die Aufklärung gestaltet sich schwierig. Mehrere Detektive machen sich daher an die Arbeit. Mit Sichtschirm, Lupe, Stift und einem Ermittlungsblock geht es zur Sache. Wer seinen Fall lösen will, muss sine Instinkte einsetzen, Ergebnisse der Mitspieler nutzen, und aus den 13 Indizien die für den eigenen Fall passenden finden. Ein Krimispiel mit hoher Interaktion.

Auf einem Sichtschirm sind nach außen drei Karten (Täter, Waffe und Ort) angebracht. Ich sehe die Karten der anderen, aber eben nicht meine und muss herausfinden. Das einzige was sich sehe, sind zwei geheime Informationen. Nun geht es über geschickte Fragen, den eigenen Fall zu lösen.

Dem Spiel wird ein dicker Notizblock beiliegen, um viele Spiele zu ermöglichen.

 

Quelle: Game Factory

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Essen – SPIEL 2018 – Game Factory, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.