Hippodice 2015

hippodiceDie Gewinner des Hippodice-Wettbewerbs 2014/2015 stehen fest.

Hippodice ist einer der größten Autorenwettbewerbe in Deutschland, der zum 27 mal ausgetragen wurde.
Aus 150 interessante Spielideen von Autoren aus 18 Ländern wurden 9 Spiele in der Endrunde sehr ausführlich getestet und der Sieger gekürt:

Das Siegertreppchen

  1. Lancelotto Malocello – Martin Schlegel, DE
  2. Das geht schief – Timo Diegel, DE
  3. Kallipolis – Bjoern Ebeling, DE

Endrunde (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Cannibal Island – Joshua Kearns, Gilbert Walker, AU
  • Die Heldentaufe – Simon Junker, CH
  • Game of Cats – Claes-Erik Rydberg, Alexandra Hügly, SE
  • Fallobst – Hartwig Jakubik, DE
  • Gilden und Zünfte – Andreas Zimmermann, DE
  • Zwerglispieli – Daniel Fehr, CH

Empfehlungsliste (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Demigod – Stephan Bruns, DE
  • Dice for the Galaxy – Michael Keller, Andreas Odendahl, CH, DE
  • Strakar – Pascal Cadot, BE

Sonderpreise:

  • Bestes Abendfüllendes Spiel: Ao-Tea-Roa – Didier Rikelynck, BE
  • Bestes „2-Personen-Spiel“: Glade – Gilbert Walker, AU

Quelle: Hippodice

Aus dem Wettbewerb 2013/14 wird in diesem Jahr das Dilluvia Project Alexandre Garcia bei Spielworxx erscheinen. Africa 1930 (Sieger 2011) von Alexander Pfister erscheint als Mombasa bei Eggertspiele ebenfalls im Herbst 2015.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.