Hippodice 2015

hippodiceDie Gewinner des Hippodice-Wettbewerbs 2014/2015 stehen fest.

Hippodice ist einer der größten Autorenwettbewerbe in Deutschland, der zum 27 mal ausgetragen wurde.
Aus 150 interessante Spielideen von Autoren aus 18 Ländern wurden 9 Spiele in der Endrunde sehr ausführlich getestet und der Sieger gekürt:

Das Siegertreppchen

  1. Lancelotto Malocello – Martin Schlegel, DE
  2. Das geht schief – Timo Diegel, DE
  3. Kallipolis – Bjoern Ebeling, DE

Endrunde (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Cannibal Island – Joshua Kearns, Gilbert Walker, AU
  • Die Heldentaufe – Simon Junker, CH
  • Game of Cats – Claes-Erik Rydberg, Alexandra Hügly, SE
  • Fallobst – Hartwig Jakubik, DE
  • Gilden und Zünfte – Andreas Zimmermann, DE
  • Zwerglispieli – Daniel Fehr, CH

Empfehlungsliste (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Demigod – Stephan Bruns, DE
  • Dice for the Galaxy – Michael Keller, Andreas Odendahl, CH, DE
  • Strakar – Pascal Cadot, BE

Sonderpreise:

  • Bestes Abendfüllendes Spiel: Ao-Tea-Roa – Didier Rikelynck, BE
  • Bestes „2-Personen-Spiel“: Glade – Gilbert Walker, AU

Quelle: Hippodice

Aus dem Wettbewerb 2013/14 wird in diesem Jahr das Dilluvia Project Alexandre Garcia bei Spielworxx erscheinen. Africa 1930 (Sieger 2011) von Alexander Pfister erscheint als Mombasa bei Eggertspiele ebenfalls im Herbst 2015.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.