18. Österreichischer Spielepreis

Gut vier Wochen vor der Preisverleihung zum Spiel des Jahres, sind die Österreicher dran. Dann wird der Österreichische Spielepreis vergeben.

Den Preis der Wiener Spieleakademie, wurde in 2018 zum 18. Mal vergeben.

Die Sieger der 6 Kategorien sind:

 

punkt Spiel der Spiele

(richtet sich an alle Spieler)

punkt Spiele Hit für Kinder

  • Schlaraffen Affen (Amanda Birkinshaw, Jim Harrison / Schmidt Spiele)
  • Speed Colors (Erwan Morin / Game Factory)
  • Tief im Riff (Alex Randolph / Amigo)

punktSpiele Hit für Familien

  • Azul (Michael Kiesling / Pegasus)
  • Salamamba (Anna Oppolzer / Piatnik)
  • Woodlands (Daniel Fehr / Ravensburger)

punkt Spiele Hit mit Freunde

punkt Spiele Hit für Experten

  • Gaia Project (Helge Ostertag und Jens Drögemüller / Feuerland)
  • Heaven & Ale (Andreas Schmidt und Michael Kiesling / eggertspiele)
  • Pulsar 2849 (Vladímír Suchý / Czech Games Edition)

punkt Sonderpreis „Spiel der Spiele“

  • Interaction (Manfred Lamplmair, Reinhard Kern / Rudy Games)

Allen Gewinnern: Herzlichen Glückwunsch!

 

Quelle: Wiener Spieleakademie

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.