Spielertypen (10): Mein „Schatz“spieler

Wer kennt sie nicht die Frage: „Was sollen wir heute abend spielen?“ Für die einen ist es die Qual der Wahl, unter einer Reihe von interessanten und guten Spielen (Neuheiten gibt es ja wie Sand am Meer und diverse „alte“ Spiele hat man ja schon lange nicht mehr gespielt), für die anderen ist es klar. Denn es gibt nur das eine Spiel, was an diesem Abend gespielt werden darf: das Lieblingsspiel. Bei meiner Tochter ist es aktuell „Hotel„, bei Matthias „Codenames“ ;-). Auch Carcassonne oder Die Siedler (Verzeihung CATAN) werden immer wieder gerne genannt.

Spielertypen (9): der Esser

„Jeder Jeck is anders“, heisst es bei uns im Rheinland; beim Spielmaterial zumindest teilweise auch sehr eigen. Das fängt an beim Ausprickeln und Verpacken in Tüten geht weiter über das Herrichten der Spielschachtel über Inlays oder der Platzierung der Box an einer bestimmten Stelle im Spielregal. Heiß diskutiert ist beim Spielen auch der Umgang mit Essen: vor – während – dazwischen oder gar nicht.

Spielertypen (8): Der Lange-Zähne-Spieler / Greenhorn

Im Sauerland – meiner Heimat – gibt es den Ausdruck: „Da bekomme ich lange Zähne“. Andere kennen Ihn vielleicht eher unter dem Begriff „graue Haare bekommen“. Das passiert mir, wenn es in einer Situation nicht so voran geht, wie man es eigentlich möchte. Auch diese Situationen haben wir immer wieder mal in der ein oder anderen Spielrunde, wenn Neulinge, Unbedarfte oder Gelegenheitsspieler dabei sind. Soviel Snickers kann man dann gar nicht futtern.

Spielertypen (6): Der Stratege

Nun es gibt sie wirklich. Die Spieler, die in der Lage sind, schon im Voraus nicht nur zwei oder drei Spielzüge sondern eine Vielzahl mehr davon vorauszuberechnen und die beteiligten Mitspieler ohne jegliche Chance in Grund und Boden zu spielen. Gegen den Strategen ist es alles andere als einfach zu spielen bzw. zu gewinnen.

Spielertypen (2) – Der Daueroptimierer

Während in Villa Bacho noch gespielt wird, kürt Villa Riba gerade den Sieger. So oder so ähnlich mag sich so mancher Spieler in einer Spielrunde fühlen. Und doch es gibt sie, die Daueroptimierer, Langzeitstrategen, Obergrübler und Warmduscher der Spieleszene. Statt ein flüssiges Spiel zustande kommen zu lassen, verzögern Sie den Spielfluss ungemein. Während in einem vier Personenspiel die anderen drei Gedanken daran verschwenden die Zwischenzeit mit einer kleinen Runde Qwixx zu überbrücken, ist es ihrem Kollegen nicht zu peinlich, noch die nächsten 3-4 Spielzüge im vor hinein zu durchdenken. Das mag dann auch in interaktiven Strategiespielen durch die dann folgenden Entscheidungen der Mitspieler für die Katz sein, aber es ist … Weiterlesen →

Spielertypen (1) – Der Einkäufer

Zwischen den vielen Spielern auf einer Messe entdeckt man ihn sehr häufig. Meist ist er männlich. Professionell ausgestattet mit Handkarren, Koffer oder in der Lowbudgetversion mit der blauen Möbelhaustüte aus nordischen Gefilden (Vorsicht, die gelben darf man nicht mitnehmen). Dazu gibt es noch riesigen Messetüten, wie die von Pegasus/AEG im letzten Jahr (auch wenn die Henkel ab einem Gewicht von mehr als 10kg reißen – leidvoll erprobt). Und er kauft, kauft, kauft.