Würfelland

wuerfelland boxb-familieNoch mal meets Träxx

war mein erster Eindruck als ich Würfelland optisch gesehen und auch die erste Partie gespielt habe.

Aber kann das neue Spiel mit den beiden genannten guten Spielen mithalten und wo setzt es neue Impulse, die über das Spielgefühl von Noch mal! hinausgehen. 


Das Spiel

9 Schatzfelder und eine komplette Farbe müssen wir ankreuzen. Das geschieht wie folgt:

Der aktive Spieler würfelt mit allen 6 Würfeln, dann kann er sich für eine Farbe entscheiden, Weiterwürfeln (ohne die Würfel mit der Farbe – die werden beiseite gelegt) oder die entsprechende Farbe nutzten. Wird weitergewürfelt, so muss er aufhören, wenn er im zweiten Wurf die ausgesuchte Farbe nicht mehr trifft, anderenfalls steht im frei mit den nicht gleichfarbigen Würfel einen dritten Versuch zu starten.

Das Ergebnis kann er nun nutze und entsprechend gleichfarbige Felder auf seinem Tableau ankreuzen. Dabei gelten folgende Regeln:

  • Ist eine Farbregion schon entsprechend angekreuzt, so muss sie erst zu ende gekreuzt werden (ein Überwürfeln ist somit nicht gestatt. In diesem Fall darf gar nicht gekreuzt werden)
  • Eine neue Farbregion kann nur angekreuzt werden, wenn diese angrenzend an bisherige Kreuze liegt

Alle anderen Spieler dürfen aus den verbleibenden Würfeln eine Farbe aussuchen und unter den obigen Ankreuzregeln ebenfalls Kreuze setzen.

Wird dabei ein Schatzfeld angekreuzt, so kann jeder, der ein Schatzfeld in seinem Zug angekreuzt hat – unter den obigen Regeln – nach Würfeln von weiteren 5 Würfeln (der sechste markiert den aktiven Spieler) eine Farbe auf seinem Tableau abtragen.

Tritt der Fall der 9 Schatzfelder und der komplett angekreuzten Farbe ein, so endet das Spiel sofort.

Autor: Andreas Spies, Reinhard Staupe • Grafiker: Oliver Freudenreich • Verlag: NSV • Jahr: 2018

spieler2-4 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 20 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 4 doppelseitige, abwischbare Tafeln, 4 Stifte, 6 Farbwürfel

IMG_9622

Stabiles gutes Material in der großen NSV-Schachtel. Der Deckel kann als Würfelfläche genutzt werden und ist mit lärmdämpfenden Flies ausgestattet. Ebenfalls positiv die abwischbaren Spielbretter.

Einziger Kritikpunkt sind die Würfel mit gelb und orange, welche je nach Licht etwas schwerer auseinander zuhalten sind.

b-einstiegEinstieg

Auch wenn das Spiel an sich leicht ist, so sind die Regeln bei mir irgendwie nicht so intuitiv. Mag aber auch an mir liegen.

b-gefuehlSpielgefühl

Würfelland ist ein einfaches nettes abstraktes Würfelsspiel, was aus meiner Sicht eine Mischung aus TRÄXX und Noch mal! ist. Das hört sich ja eigentlich richtig gut an, da ich beide Spiele sehr schätze. Jedoch bin ich mit dem Spiel hier nicht so recht warm geworden. Und das liegt an den folgenden beiden Sachverhalten:

  • Im Laufe des Spiels ist es häufiger vorgekommen, dass man aufgrund der vielen Würfelei aus den Augen verloren hat, wer aktuell dran war. Sollte eigentlich nicht sein. Dieses passierte insbesondere bei den Bonuswürfen für die Schatzfelder. Ich weiß, dass der sechste Würfel dazu genutzt werden sollte, den aktiven Spieler zu markieren, dennoch ging der Würfel im „Gefecht“ dann schon einmal verloren, da teilweise mehrere Spieler hintereinander diese Schatzfelder auswürfeln.
  • Die Regeln, ich darf etwas nicht ankreuzen, wenn ich dieselbe Farbgruppe an anderer Stelle noch nicht abgeschlossen habe, funktioniert in der Einhaltung nicht immer. Es kam bei mehreren Partien vor, dass es dem ein oder anderen Spieler passiert ist. Dazu gibt es dann nur Kulanz, da die Regeln eine Ahndung dieses Vorfalls nicht vorsehen. Daher empfinde ich die Regel als zu einengend. Dieses tut dem eigentlich geplanten flotten Ablauf des Spiels nicht so gut.

Damit ist Würfelland sicherlich kein schlechtes Spiel, dennoch wirken die beiden Spiele TRÄXX und Noch mal! deutlich runder.

Für Würfelland spricht der hohe Grad an Interaktivität und die Schnelligkeit des Spielens. Zudem spielen wir mit asymmetrisch Startbedingungen, da alle Spielbretter unterschiedliche Konstellationen haben. Das Spiel spielt sich in den Besetzungen 2, 3 oder 4 Spieler gleich gut.

IMG_9624

b-spassLangzeitspaß

Das Spiel bietet durch die unterschiedlichen Spielbrettseiten eine gewisse Abwechslung. Ich spiele Würfelland sicherlich noch einmal mit. Würde aber die beiden anderen – oben benannten – Spiele bevorzugen. Schade, hatte gehofft, eine Bereicherung durch weitere Akzente zu spüren. Aber vielleicht ist ein Spielprinzip auch irgendwann ausgereizt.

Gesamtbeurteilung 6/10

Von den drei Neuheiten von NSV: The MindIllusion Würfelland, ist Würfelland sicherlich das schwächere der drei. Zudem gibt es mit Noch mal! eine eindeutig bessere Alternative. Ohne diese wäre die Wertung sicherlich geringfügig besser ausgefallen.


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu NSV)


b-wuerfel

b-strategieb-40

b-glueckb-40

b-interaktionb-80

 

4 doppelseitige, abwischbare Tafeln – 6 Farbwürfel – 4 Stifte

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 9.1/10 (7 votes cast)
Würfelland, 9.1 out of 10 based on 7 ratings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.