Begriffe aus der Brettspielwelt VII

brettspielwetJeden Donnerstag erscheinen die „Begriffe aus der Spielwelt„. Den bisherigen 30 Begriffen folgen nun in Teil VII die folgenden weiteren Beiträge:

  • Durchgang
  • Runde
  • Zug

Des weiteren gibt es nun auch alle Begriffe in einem alphabetischen Glossar zum nachlesen.


Glossar

Bisher erschienen:

  • Teil I: Auspöppeln, Downtime, Loot, Spoiler, Worker-Placement
  • Teil II: Absacker, Bag Building, Deck Building, Meeple, Stichspiel
  • Teil III: Alpha Spieler, Area Control, Kooperatives Spiel, Kramer-Leiste, Push your luck
  • Teil IV: Königsmacher, Legacy, Startspieler, 4X, Dungeon Crawler
  • Teil V: Legespiel, Pöppel, Gesellschaftspiel, Inlay, Glücksfaktor
  • Teil VI: W X, Aktion, Auftragskarten, Siegbedingungen, Prototyp

NEU

Letzte Woche habe ich über Aktion geschrieben. Nun würde ich gerne die Begriffskette vom Spiel zur Aktion komplettieren.

zug zur aktion

Durchgang (Zeitalter etc.)

Allgemein

Thematisch oder zeitlich geschlossener Bereich, in dem verschiedene Runden durchgeführt werden. Z.B. 7 Wonders bei dem 3 Zeitalter gespielt werden. Häufig finden nach einzelnen Durchgängen Zwischenwertungen statt.

Runde

Allgemein

In sich geschlossene Phase des Spiels, bei der jeder Spieler seinen Zug durchführt. Dabei kann die Zugreihenfolge in der Sitzreihenfolge oder durch eine bestimmte Reihenfolge (z.B. das Setzen von Spielsteinen am Ende eines Zuges) fixiert werden. Züge können innerhalb einer Runde nacheinander oder aber auch parallel/simultan durchgeführt werden.

In Teilen wird Runde und Durchgang in dieser Form auch synonym benutzt. Ich sehe den Durchgang aber dennoch als übergeordnet an.

Zug

Allgemein

Findet innerhalb der individuellen Phase des einzelnen Spielers statt. Der Spieler führt z.B. eine Aktion durch oder erwirbt durch seinen Zug das Recht eine oder mehrere Aktionen durchzuführen (z.B. Workerplacement).

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.