Crowdfunding: letzte Woche bei Tuscany – Viticulture / Interview mit Jamey Stegmaier

TuscanyDie letzte Woche von Tuscany ist eingeläutet. Zeit ein kleines Fazit zu ziehen und den Autor und Herausgeber Jamey Stegmaier des Spieles zu interviewen ( Fahne - UK-klein English).

Tuscany hat per Stand 01.04.2014 – knapp 325.000 Dollar erlöst und ist das erfolgreichste seiner drei Projekte (die ebenfalls sehr gut gelaufen sind). Insbesondere der Raketenstart mit Erreichen der Finanzierungsgrenze von 20.000 Dollar innerhalb von 16 Minuten ist besonders hervorzuheben.

Von 18 Stretch Goals sind fast 14 erreicht worden und versprechen ein super Paket. Zumal davon auszugehen ist, dass die verbleibenden Stretchgoals ebenfalls erreicht werden.
Inzwischen sind die englischen Spielregeln mit allen Stretchgoals überarbeitet worden.

An dieser Stelle sei noch einmal gesagt, dass die Interessenten, die noch kein Viticulture (ohne das Basisspiel kann man Tuscany nicht spielen) ihr eigenen nennen können, die Möglichkeit besitzen, ein Bundle (einfach für 79 Dollar) oder aber Collectors Edition (in attraktiver Verpackung und Metalmünzen: 99 Dollar) zu erwerben. Hierzu fallen keine Kosten für den Transport nach Deutschland an.

Doch nun zum Interview mit Jamey Stegmaier (Fahne - Deutschland-klein Deutsche Übersetzung / Fahne - UK-klein Das englische Original ist am Ende abgebildet):

Jamey StegmaierBRETTSPIELBOX: knapp 150.000 Dollar am ersten Tag! Viele Menschen denken, das der Endbetrag größer 400.000 Dollar sein wird. Hast Du an einen so großen Erfolg von Viticulture / Tuscany bei Kickstarter geglaubt?

Jamey Stegmaier: Nach den ersten 24 Stunden haben wir über 158.000 Dollar erreicht. Ich war sehr erfreut über dieses und geehrt, dass so viele Menschen Stonemaier Games Ihr Geld anvertrauen. Ich war überzeugt, dass Tuscany erfolgreich bei Kickstarter laufen wird, aber ich habe nicht damit gerechnet, dass dieses so schnell geht.

BRETTSPIELBOX: Einer der großen Vorteile von Viticulture liegt in der Leidenschaft für das Detail. Wie lange hat es gedauert die Idee in einen Prototypen zu wandeln.

Jamey Stegmaier: Für Viticulture habe ich mit der Ideensammlung im Oktober 2011 begonnen. Einen Monat später bin ich mit dem Prototypen gestartet und habe jede Woche getestet. Die finale Version habe ich im März 2012 gehabt. Das war das erste Mal, das ich gespielt habe und fühlte “Hey, das hat richtig Spaß gemacht!”

BRETTSPIELBOX: Wie häufig hast Du Tuscany gespielt, bevor die Kickstarter Kampagne gestartet wurde?

Jamey Stegmaier: Oh, hunderte von Spielen. Tuscany war eine ungewöhnliche Testerfahrung, weil so viele Erweiterungen darin stecken. Es ist einfach ein oder zwei Erweiterungen zu ergänzen und zu testen, aber sehr viel schwieriger 5, 6 oder 10 Erweiterungen in verschiedenen Kombinationen auszuprobieren. Zum Glück ist es seit Dezember mein Vollzeitjob (Anmerkung der Redaktion: Jamey hat sich Ende 2013 mit Stonemaier komplett selbständig gemacht). So habe ich einige Monate 2-4 mal pro Woche jedes Mal 3-4 Spiele gespielt.

BRETTSPIELBOX: Ihr habt eine wachsende Fangemeinde in Deutschland. Wirst Du an der SPIEL 2014 in Essen teilnehmen? Gibt es Pläne für eine Zusammenarbeit mit einem Deutschen Verlag, um die Spiele zukünftig direkt in Deutschland zu vertreiben?

Jamey Stegmaier: Das ist schön zu hören. Vielleicht ist es meine deutsche Herkunft, die mich bewegt hat, Eurogames zu entwickeln und zu spielen. Genauso hilft es, dass wir Amazon Fullfillment nutzen, um deutschen Unterstützern einen kostenfreien Transport zu ermöglichen. Ich plane einen eventuellen Besuch bei der SPIEL 2014 mit meinem europäischen Partner – Morning Players. Morning Players hat eine deutsche Verlagslinie, mit der eine deutschsprachige Version von Euphoria produziert werden soll. Und wir hoffen, dass wir unsere Partnerschaft für andere Spiele in Zukunft auch nutzen können.

BRETTSPIELBOX: Können wir einen kleinen Blick ins Atelier von Stonemaier werfen? Welche neuen Ideen und Spiele können wir für 2014/2015 erwarten?

Jamey Stegmaier: Als nächstes wird es ein Nicht-Spiel Produkt geben. Wir erzeugen eine Kiste mit realistischen Spielsteinen für Waren die in Eurogames eingesetzt werden können: Roh- und Fertigwaren aus Lehm, Stein, Holz, Gold, Erz und Edelsteinen. Es sind wunderschöne gestaltete, schwere Spielsteine. Daneben arbeite ich ein Spiel aus, an dem ich nun schon seit fünf Monate entwickle. Es ist mein erstes Nicht -Eurogame.

BRETTSPIELBOX: Kannst Du Dir vorstellen, eine zweite Euphoria Kampagne bei Kickstarter zu initieren mit Erweiterungen und speziellen Zusätzen.

Jamey Stegmaier: Es gibt einige Möglichkeiten die Welt von Euphoria zu erweitern. Die erste mit einer Expanision für das Originalspiel. Hierzu habe ich einige Ideen, jedoch bin ich in einem frühen Stadium. Die zweite ist eine ganze Reihe von Spielen, die in der gleichen Welt stattfinden. Jedoch sind es im Vergleich zu Euphoria komplett unterschiedliche Spiele. Eins kann ein kooperatives Spiel, ein zweites ein Deduktionsspiel sein. Oder ein Wargame. Idealerweise passen sie alle zusammen in Form einer größeren dystopischen Geschichte.

 BRETTSPIELBOX: Vielen Dank. Und weiterhin viel Erfolg für die verbleibende Woche.

 

 

und das Orginal-Interview Fahne - UK-klein:

BRETTSPIELBOX: Nearly 150.000 Dollar at the first day! A lot of people think, that the final amount is more than 400.000 Dollar. Have you believed in such a great success of Viticulture / Tuscany at Kickstarter?

Jamey Stegmaier: When the first 24 hours ended, we had raised over $158,000 USD! I was amazed by that, and honored that so many people would trust Stonemaier Games with their money. I was confident that Tuscany would successfully fund on Kickstarter (the funding goal was $20,000), but I didn’t think it would do that well so quickly.

BRETTSPIELBOX: One of the big advantages of Viticulture is the passion for detail. How long was the period from the idea to the first prototype.

Jamey Stegmaier: For Viticulture, I started to brainstorm ideas in October 2011, and a month later I started prototyping and playtesting every week. I think it really came together in form that resembled the final version in March 2012. That was the first time I played it and was like, “Hey, I that was actually fun!”

BRETTSPIELBOX: How many games of Tuscany do you play before starting the Kickstarter Campaign?

Jamey Stegmaier: Oh, hundreds of games. Tuscany was a unique playtest experience because there are so many expansions in it—it’s very easy to add one or two expansions and playtest, but more difficult to add 5 or 6 or 10 expansions in different combinations. Fortunately, this has been my full-time job since December, so for several months I would playtest 2-4 times a week, playing 3-4 games every time.

BRETTSPIELBOX: You have a growing German fan community? What’s about a participation at SPIEL 2014 in Essen? Will there be any plans about collaboration with a German publisher in the future to distribute the games directly in Germany?

Jamey Stegmaier: That’s great to hear! I think perhaps it’s my German heritage (my last name is Stegmaier) that makes me love to design and play Euro games. :) It also helps that we use Amazon.de fulfillment, allowing us to offer free shipping to German backers. I am tentatively planning to attend SPIEL 2014 with my European production partner, Morning Players. Morning Players has at least one German publisher lined up to produce a German-language version of Euphoria, and we hope to use that partnership for our other games in the future too.

BRETTSPIELBOX: Can we have a short look into the designer atelier of Stonemaier? What new ideas and games can we expect from you in 2014/2015?

Jamey Stegmaier: Well, coming up next is our first non-game product. We’re creating a treasure chest of realistic resource tokens for Euro games, with raw and refined versions of clay, stone, wood, gold, ore, and gems. They’re beautiful sculpted, heavy tokens, and I can’t wait to play games with them! Beyond that, I’m currently developing a game that I’ve been designing for about 5 months now. It’s my first non-Euro game design.

BRETTSPIELBOX: Can you imagine a second Euphoria Campaign at Kickstarter with expansions and special add-ons?

Jamey Stegmaier: There are a few ways I might expand the world of Euphoria. The first is with an expansion for the original game. I’ve had some ideas for that, but they’re still in early development. The second are a series of games set within the same world, but they’re completely different games from Euphoria. I’d like one of them to be a fully cooperative game and another to be a large-group social deduction game. And maybe one war game. Ideally they would all fit together to form a greater dystopian story arc.

 BRETTSPIELBOX: Thank you very much. And good luck for the upcoming last week.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Crowdfunding: letzte Woche bei Tuscany - Viticulture / Interview mit Jamey Stegmaier, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>