Kingdominio

kingdomino boxb-familieWir bauen uns ein Königreich

Wer träumt nicht von seinem eigenen Königreich und möchte dieses nicht nach seinem eigenen gut dünken ausgestalten. Kingdomino gibt uns nun Gelegenheiten gestalterisch einzugreifen, zumindest was die Landschaftsformen rund um unsere Burg angeht.

Auf der SPIEL 16 war Kingdomino bei Pegasus in einer großen Variante spielbar. Jetzt gibt es die Möglichkeit das Königsreichbauspiel in den eigenen vier Wänden zu betreiben.


Das Spiel

Zunächst einmal stellt jeder Spieler sein Schloß in die Mitte des vor ihm freien Spielraums. Anschließend werden aus dem Beutel mit den Dominoplättchen entsprechend der Anzahl der Mitspieler 3-4 Plättchen gezogen und entsprechend der Zahlen auf der Rückseite von klein nach groß sortiert. In der ersten Runde wird die Reihenfolge beliebig bestimmt. Jetzt kann sich jeder Spieler entsprechend der Reihenfolge für eines der Plättchen entscheiden und einen Meeple auf das entsprechende Geländeplättchen stellen. Danach werden 4 neue gezogen und ebenfalls nach den Zahlen sortiert.

Jetzt beginnen die normalen Rundenzüge. Entsprechend der ermittelten Reihenfolge entscheiden sich die Spieler für eines der Plättchen (dieses ergibt dann auch für die kommende Runde die neue Startreihenfolge) und nehmen sich das Geländeplättchen aus der Vorrunde. Dieses wird im eigenen Königreich angelegt. Dabei darf die Grundmatrix von 5×5 Plättchen zu keiner Zeit überbaut werden.

In Summe gibt es 6 verschiedene Landschaften (Gebirge, Weide, Feld, See/Meer, Wald und Moor), die beim Anlegen an entsprechende bereits liegende Geländetypen angelegt werden müssen. Gegebenenfalls muss man vielleicht auch passen und ein Dominoplättchen beseite legen. Die Landschaften sind in ihrer Häufigkeit nicht gleichverteilt und entsprechend unterschiedlich wertvoll.

Sind alle 12 Runden gespielt, endet das Spiel und es werden die einzelnen Landschaftsgebiete gewertet. Dabei wird die Anzahl der Felder der einzelnen Gebiete mit den jeweiligen Kronen multipliziert und zusammenaddiert.

Autor: Bruno Cathala • Grafiker: Cyril Bouquet • Verlag: Blue Orange|Pegasus • Jahr: 2016

spieler2-4 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 30 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 48 Dominosteine, 4 Startsteine, 4 3D-Schlösser, 8 Holzfiguren, 1 Stoffbeutel, 1 Anleitung

kingdomino mat

Die Plättchen wirken sehr hochwertig: sei es durch die Dicke der Pappe aber auch durch den Hochglanzdruck.

b-einstiegEinstieg

Gerade einmal drei Seiten benötigt man für die Anleitung (die schon fast zu ausführlich geraten ist). Das Spiel ist sehr schnell erklärt und man kann schon loslegen. Vorbereitungszeit ist so gut wie nicht vorhanden.

IMG_6177

b-gefuehlSpielgefühl

Bei Domino hat man zunächst so ein Old-Fashion-Geschmack im Mund. Das hat man ganz früher mit den meist schwarzen Steinen gespielt und dann auch lieber die Steine zu einem Gebilde aufgestellt, was man dann mit einem Schubs zum einstürzen gebracht hat.

Kingdomino greift das Dominoprinzip auf und präsentiert dieses in einem frischen Gewand. Über gerade einmal 12 Runden gilt es aus den vorhandenen Möglichkeit das Beste zu machen und ein eigenes Königreich aufzustellen. In jeder Runde muss man sich neu entscheiden, ein lukratives Plättchen zu nehmen, aber dann in der folgenden Runde eine schlechtere Auswahl zu haben, oder die Gunst der Stunde zu nutzen, um endlich seine Gebiete aufzuwerten.

Dazu muss man sich entscheiden auf eine größere Fläche zu gehen und diese zu optimieren oder lieber zu diversifizieren und mehrere Geländearten in seine Überlegungen mit aufzunehmen. Dann ist ggf. das Risiko geringer bei einer schlechten Auswahl nicht leer auszugehen. Gleichzeitig ist es im fortgeschrittenen Stadium auch nicht schlecht, die Spielpläne der Mitspieler im Auge zu behalten.

Ein wenige Zug (Plättchen) glück gehört sicherlich zum Spiel und im nach hinein wird man sich diverse Mal über seine Auswahl ärgern, die vielleicht anders getroffen, doch mehr Punkte gebracht hätte. Aber so ist das Leben und es lebt von einem taktischen Gefühl, was sich von Runde zu Runde verbessern läßt.

Das Spiel ist sehr schnell gespielt (Dem ein oder anderen ging es schon fast zu schnell) und richtet sich in erster Linie an den Familienspieler. Aber auch Kennerspieler dürften sich bei einer schnellen Partie Kingdomino wohlfühlen, denn das Spiel ist schnell mal nach einer etwas komplexeren Partie als Pausenfüller gespielt. In Summe ein sehr schönes Spiel.

Spielt sich auch in allen Kombinationen gut.

IMG_6179

b-spassLangzeitspaß

Mittels der Varianten (Extrapunkte für Schloss in der Mitte, Best of 3 etc.) kommen zusätzliche Anreize ins Spiel. Auch das große Duell lohnt sich ausprobiert zu werden, denn ein 7×7 Felder Königreich bedarf noch einer anderen Planung und Taktik.

Kingdomino hat mich persönlich überzeugt und ich werde es definitiv wiederspielen. Zudem könnte das Spiel in Zukunft mit einer Erweiterung um bestimmte Komponenten noch attraktiver werden (da ist aber der Wunsch der Vater des Gedanken).

Gesamtbewertung 8,5/10

Schnell zu lernendes und zu spielendes Familienspiel. Sehr kurzweilig mit schöner taktischer Spieltiefe.


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu Pegasus)


b-aufbau

b-strategieb-40

b-glueckb-40

b-interaktionb-80

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>