Crowdfunding (98): Fireball Island: The Curse of Vul-Kar

fireball island box1986 erblickte das Spiel Fireball Island: The Curse of Vul-Kar das Licht der Welt. Nun 32 Jahre später hat sich ein Team um Rob Daviau herangemacht, um das Spiel in neuem Outfit und einigen Erweiterungen neu aufzulegen.

Die Kickstarterkampagne ist frisch gestartet und mit knapp 600.000 Euro super durchgestartet.

Zum Spiel

(Autoren: Rob Daviau, JR Honeycutt, Justin D. Jacobson, Chuck Kennedy, Bruce Lund / Grafik: Noah Adelman, Víctor Pérez Corbella, George Doutsiopoulos, David Kegg / 2 – 4 Spieler / 7 Jahre / Dauer: 30 – 60 Minuten)

Die ganze Insel wurde neu konzipiert, ist jetzt aufwendiger gestaltet, passt aber durch die Zerlegung in eine normale Schachtel.

Für den ein oder anderen werden bei diesem Kindertraum die Knie weich. Fireball Island ist ein Laufspiel, was in einer recht tollen Aufmachung daher kommt. Im Vergleich zum Original werden die Spieler mehr Kontrolle über die eigenen Figuren erhalten. Diese werden mittels Aktionskarten fortbewegt, welche neben Schritten auch immer eine zusätzliche Aktion beinhalten (früher Würfel). Weiterhin geht es jedoch darum, die größten Schätze auf der verfluchten Insel anzuhäufen und sich vor den möglichen Feuerbällen in Sicherheit zu bringen.

Das Spiel wird nicht sprachneutral auf den Markt kommen, da die Karten mit englischer Sprache versehen sind. Aber dieses dürfte keine allzu große Hürde darstellen.

Die Kampagne läuft einen Monat bis zum 04. Mai 2018.

Material

In der Brettspielbox enthalten sind

fireball mat

Regeln zum Spiel (in Englisch)

Kosten

Das Spiel kostet ca. 121 Euro inkl. Transport in der Vollausstattung und 65 Euro als Basisspiel.

Stretch Goals

Links

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.