8 C
Bonn
Donnerstag, Februar 20, 2020
Start Rezension Familienspiel Heckmeck am Bratwurmeck

Heckmeck am Bratwurmeck

Taktischer Kampf um die Würmer

GESAMTNOTE: 8,4

Material: 09 • Einstieg: 10
Spielgefühl: 08 • Langzeitspaß: 08

Das Spiel

schnelles Würfelspiel mit wechselnden Führungen.

Zum Spiel: Die Spieler versuchen durch Würfeln, die meisten Bratwürmer (Summe aller Würmer je Bratwurmportion) zu gewinnen.
Dabei muss man sein Wurfergebnisse an der Auslage der Bratwurmportionen (Steinen) sowie den offen liegenden Steinen der Mitspieler ausrichten. Sind erste auch durch Übertreffen der Zahl erreichbar, benötigt man für den „Diebstahl“ bei den Mitspielern die genaue Punktzahl. Wichtig ist, dass ich ohne erwürfelten Wurm keine Auswahl treffen darf.
Dazu wird wie folgt geworfen: Von den ersten acht Würfeln, suche ich mir Würfel mit gleichen Augen oder Würmern aus und lege diese beiseite. Anschließend werfe ich ein zweites mal und tue das gleiche. Muss nun aber berücksichtigen, dass ich bereits ausgewählte Zahlen/Würmer nicht weiter aufstocken kann. Somit reduziert sich die mögliche Auswahl mit jedem Wurf. Ich habe jederzeit vor einem Wurf die Möglichkeit aufzuhören und einen meiner erwürfelten Punktzahl entsprechenden Stein zu wählen. Kann ich mir aufgrund meines Wurfergebnisses keinen Stein aussuchen (da ich die gewürfelten Zahlen bereits zu einem früheren Zeitpunkt bei Seite gelegt habe, ich einen zu niedrigen Gesamtwert gewürfelt habe oder mir am Ende meines Würfelns kein Wurm gelungen ist, so wird dieses als Fehlwurf gewertet. Dieser wird mit Rückgabe meines obersten bereits gesammelten Steines geahndet. Gleichzeitig wird bei den in der Mitte ausliegenden Steinen der höchste umgedreht.

Das Spiel endet, wenn kein Stein mehr in der Auslage liegt. Dann werden die Würmer auf den erworbenen Steinen zusammengezählt und der Punktbeste ermittelt.

Schönes, kurzweiliges Familienspiel, bei dem es hin und her geht. Eignet sich prima als Mitbringsel.
[yellow_box]

Autor: Rainer Knizia • Grafiker: Doris Matthäus • Verlag: Zoch Verlag • Jahr: 2005
spieler2-7 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 20 Minuten

[/yellow_box]

Material – 09

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 16 Steine mit „Bratwurmportionen“ mit den Werten 21 bis 36,  8 Würfel mit sechs Seiten (Wurm und Zahlen 1 bis 5)

Insbesondere die Steine (guten Mah-Jong-Steinen gleich) machen einen sehr hochwertigen Eindruck.

IMG_1693

Einstieg – 10

Angenehm einfaches Würfelspiel. Die Regeln sind innerhalb von 2 Minuten verstanden und das Spiel spielbar. Dazu ist die Anleitung sehr umfassend und gut beschrieben.

IMG_1694Spielgefühl – 08

Riesiges Gute-Laune-den-anderen-ärger-Spiel. Dazu gibt es eine hohe Pokerkomponente, es mit seinen Restwürfeln doch noch einmal zu versuchen oder sich mit dem erreichten zufrieden zu geben. Zudem dreht sich das Spiel sehr häufig. Gerade noch in Führung kann man durch eigene Fehler, Würfelpech oder dem „Diebstahl“ der Bratwurstportion durch den Mitspieler wieder zurückfallen. Aber auch genauso schnell wie Phönix aus der Asche wieder auftauchen. Insbesondere die kleinen Zahlen wechseln häufiger zwischen den Besitzern.

Das Würfelglück taucht immer mal wieder auf, hält man sich jedoch an die Regel, dass dir Wahrscheinlichkeit für einen Pasch bei 50% liegt, kann man seine Würfelergebnisse schon gut deuten und sich entsprechend entscheiden.

Schadenfreude, dem anderen eins ausgewischt zu haben oder dem Mitspieler beim scheitern zu zusehen ist bei diesem Spiel inbegriffen.

Durch den Mechanismus des Ausschaltens der höchsten Bratwurmportion ergeben sich auch keine sinnlos langen Partien. Das Spiel spielt sich in vielen Besetzungen gleich gut. Nur bei 6-7 Spielern empfand ich das „wann bin ich endlich wieder dran“-Gefühl als störend. Da war mir die Downtime einfach zu lang.

Langzeitspaß – 08

Da will man doch sofort noch eine Partie spielen. Es muss doch noch eine bessere Taktik geben, das Spiel zu gewinnen. Durch die Kurzweiligkeit eignet sich das Spiel bestens als Auftaktspiel oder Absacker für jede Spielrunde.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Zoch Verlag):

[yellow_box]

strategie60 Glueck 60 interaktion60

 genre-familie genre-würfel

[/yellow_box]

Vorheriger ArtikelKniffel Master
Nächster ArtikelOh nein! Die Schnackelstein!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Video: Brettspiel News 20.02.2020

Und hier gibt es wieder kurz und knapp ein paar Neuheiten aus der Brettspielszene. Einiges Neues hat sich...

REVIEW Ishtar

So richtig große Spiele von IELLO gibt es eher selten. So dass man sich darauf freut einen großen Karton zu öffnen.

REVIEW Coffee Roaster

"Für eine perfekte Tasse Kaffee könnte ich sterben." ist ein Satz, der aus meinem Mund eher nicht kommen könnte, da ich keinen...

Brettspielbox News 08/2020: Neuheiten, Charity, In den Medien

In den BRETTSPIELBOX News 08/2020 findet ihr die folgenden Nachrichten: Viele NeuheitenBrettspielbarBeeple TalkSpiel doch!Charity FacebookNeu in der BrettspielboxCrowdfunding Updates

Recent Comments