Home Allgemein Spielevent Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: MEBO

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: MEBO

0

Zwei Brettspiel Neuheiten erscheinen beim portugiesischen Verlag MEBO. Beide haben eine historischen Bezug. Einmal nach Rom und das andere mal nach Griechenland.

Der Stand ist in Halle 2 E121

Beide Spiele werden multilingual erhältlich sein – auch in Deutsch. Eine Pre-Order ist auch möglich (LINK).

INFOSHallenpläneFAQ/Tipps
CHRONIKSPIELE nach VerlagenSPIELE A-Z
Pre-OrderGoodiesHighlights
Programm SPIEL: Educators DayResearch Day
TAG 0


Evora

Autor: João Quintela Martins ◾ Grafik: Matteo Piana ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 30-60 ◾ Alter: 8

Der römische Tempel von Évora wurde wahrscheinlich zu Ehren des Kaisers Augustus errichtet, der während und nach seiner Herrschaft als Gott verehrt wurde.
Sie wurde im 1. Jahrhundert n. Chr. auf dem Hauptplatz (Forum) von Evora – damals Liberalitas Julia genannt – errichtet.
Die Spielenden schlüpfen in die Rolle von Erbauern des Römischen Reiches, und die Handlung spielt in Évora (portugiesische Stadt) im 1. Jahrhundert nach Christus.

Wir haben als Ziel 14 Säulen zu bauen (welche heute noch vor Ort sichtbar sind).
Die Hauptmechanik dieses Spiels basiert auf einem Rondell, bei dem die Spieler ihre Arbeiter bewegen, um die Aktion festzulegen, welche sie ausführen wollen:

  • Bauen (Steine und Hauptstädte)
  • die bereits gebauten Säulen verbessern (Punktemultiplikator)
  • und den Einfluss wichtiger Personen (Karten) anfordern.

Diese Personen bestehen aus:

  • Kaiser: bewertet die Bauten am Ende des Spiels.
  • Gouverneur: kontrolliert die Gebäude während des Spiels – entschädigt die Spielenden
  • Zenturio sorgt für Ordnung und bringt mehr Mobilität
  • Architekt, der den Bauprozess wesentlich effizienter und rentabler macht.

Der Spieler, der die meisten Prestigepunkte auf der Grundlage der in jeder Spalte platzierten Steine und auch einiger Boni erhält, gewinnt.

Hercules

Autor: Fábio Lima ◾ Grafik: Roman Kucharski ◾ Anzahl: 1-4 ◾ Dauer: 20-45 ◾ Alter: 8

In Hercules verkörpern die Spieler einen Lehrling des Herkules und würfeln, um mathematische Operationen auszuführen, um die legendären Zwölf Aufgaben des allmächtigen Kriegers zu erfüllen.

Obwohl es ein Wettrennen ist, gilt es die meisten Siegpunkte zu sammeln und nicht unbedingt als erster die Aufgaben zu erfüllen.

Herkules wird über mehrere Runden gespielt. Jede Runde besteht aus 3 Phasen:

  1. Das Orakel befragen (alle Spieler würfeln gleichzeitig)
  2. Eine Aktion durchführen (jeder Spieler ist am Zug und entscheidet, welche Aktion er durchführen möchte: Arbeit ausführen oder ausruhen)
  3. Pegasus bewegen (die Pegasuskarte wandert zum nächsten Spieler auf der linken Seite. Dieser Spieler beginnt die nächste Runde)

Während der Aktionsphase können die Spieler die Fähigkeiten der zuvor gewonnenen Halbgötter- und Götterkarten nutzen, um die Würfelergebnisse nach Belieben zu verändern, indem sie Würfel ausgeben oder Karten verdeckt umdrehen.

Das Spiel endet, sobald ein Lehrling die Spalte 12 erreicht (dieser Lehrling gewinnt sofort die Zeus-Karte). Alle Spieler, die noch nicht an der Reihe waren, tun dies, so dass alle Spieler die gleiche Anzahl von Zügen haben.

Quelle: MEBO

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig + 11 =

Die mobile Version verlassen