Crowdfunding (12): Spieleschmiede – Typo 2D

spieleschmiedeDie Spieleschmiede brummt weiter. Nach Höyük, Chronos Conquest und Sankt Petersburg kommt mit Typo 2D das vierte Spiel innerhalb kürzester Zeit unter den Hammer.

Bereits 2004 brachte Autor Corné van Moorsel „Typo“ auf den Markt. Mit dem Spiel gelang ihm der Sprung auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2005 sowie auf die Fairplayliste für das Spiel à la carte 2005.

Weiterlesen →

Crowdfunding: letzte Woche bei Tuscany – Viticulture / Interview mit Jamey Stegmaier

TuscanyDie letzte Woche von Tuscany ist eingeläutet. Zeit ein kleines Fazit zu ziehen und den Autor und Herausgeber Jamey Stegmaier des Spieles zu interviewen ( Fahne - UK-klein English).

Tuscany hat per Stand 01.04.2014 – knapp 325.000 Dollar erlöst und ist das erfolgreichste seiner drei Projekte (die ebenfalls sehr gut gelaufen sind). Insbesondere der Raketenstart mit Erreichen der Finanzierungsgrenze von 20.000 Dollar innerhalb von 16 Minuten ist besonders hervorzuheben.

Von 18 Stretch Goals sind fast 14 erreicht worden und versprechen ein super Paket. Zumal davon auszugehen ist, dass die verbleibenden Stretchgoals ebenfalls erreicht werden.
Inzwischen sind die englischen Spielregeln mit allen Stretchgoals überarbeitet worden.

Weiterlesen →

Autoreninterview: Klaus Teuber zum Spiel Norderwind

Klaus TeuberAuf der Nürnberger Spielwarenmesse 2014 kam im Kosmos Verlag ein neues Spiel von Klaus Teuber heraus: Norderwind;

Norderwind ist ein attraktives Familienspiel rund um Schifffahrt, Handel und Piratenüberfälle (Anmerkung: Verweis auf die Rezension).

In einem Telefoninterview hat Klaus Teuber der BRETTSPIELBOX einige Details zum Spiel verraten. Hier der Auszug aus dem Interview

Weiterlesen →

Crowdfunding: Sankt Petersburg – neues Stretchgoal

sankt petersburgBeim Spiel Sankt Petersburg wurden neue Stretch Goals bekannt gegeben: ab 38.000 € gibt es eine Brettspielwelt Onlineumsetzung.

Ob dieses jedoch für die Backer das erhoffte Ziel ist, bleibt abzuwarten. Eine großartige Motivation dürfte dieses jedenfalls nicht sein, da hier die Exklusivität fehlt (z.B. eine eigene kostenfreie App für alle backer etc.), zudem gibt es bereits eine gute Umsetzung auf Yucata. Derzeit wird im Forum zum Projekt heftig diskutiert.

Hans im Glück hat jedoch angekündigt – vom schnellen Erfolg des Projektes überrascht – noch etwas in der Hinterhand zu haben und dieses in den nächsten Tagen zu verkünden.

Crowdfunding: Sankt Petersburg

sankt petersburg schlossDas Crowdfundingprojekt Sankt Petersburg von Hans im Glück wurde in der Spieleschmiede gedundet.

Das Basisspiel ist für 35 Euro erhältlich (inkl. Transportkosten). Darüber hinaus kann man sich auf den Karten verewigen lassen. Dieses hat jedoch seinen Preis von 80 bis zu 600 Euro kostet die Verewigung auf den Karten oder dem Schachtelcover.

Das Projekt lief über den Zeitraum von 37 Tagen und wird in zwei Sprachen veröffentlich werden. Der Erlös betrug knapp 76 Tsd. Euro.

Die Spielregeln wurden auch schon veröffentlicht.

Weiterlesen →