Songbirds

Wenn Vögel ihr Revier abstecken Songbirds erschien 2016 das erste Mal und wurde im letzten Jahr von Homosapiens Lab neu herausgebracht. In Songbirds oder auch Birdies Fight sollen Vögel in einem Wald ihr Quartier abstecken. Das machen sie/wir über Karten in Reihen und Spalten und versuchen dabei besser zu sein als unsere Gegner. Wobei während des Spiels noch niemand weiß, wer um welche Farbe spielt. Oder spielt man sogar um die gleiche?

The Rise of Queensdale

 Einen Epos durchspielen. Im letzten Jahr auf der SPIEL 2017 in Essen wurde das Cover des Spiels vorgestellt. Erste Gerüchte waberten durch die Spielerszenerie. Dann in Nürnberg konnte ich die erste Epoche spielen und anhand des Materials erahnen, was da für ein großes Spiel vor mir liegt. Inzwischen habe ich das The Rise of Queensdale durchgespielt. Diverse Partien in denen ich durch die Epochen gesprungen bin, auf Entdeckungstour nach neuen Elementen und überraschenden Wendungen (mehr kann ich leider nicht sagen, da fast jedes weitere Wort dem Spoilern gleich käme). Ich war beteiligt am Aufbau eines neuen Tals samt Burg und es hat viel Spaß gemacht, dieses zu meistern.

Ethnos

Vertane Chance Da hast du eine Perle in der Hand. Eigentlich ein schönes Spiel im gehobenen Familienspiel- oder im unteren Kennerspielbereich und du versaubeutelst es, weil man an einer aus Verlagssicht besonderen Aufmachung festhält bzw. festhalten muss, die zum eigentlichen Spiel so gar nicht passen will. Leider ist genau das bei Ethnos passiert. Und das ist sehr schade. Denn die eigentliche Zielgruppe wird durch die Verpackung am Zugreifen gehindert werden und die Vielspieler bzw. Spieler mit Hang zu Fantasy, das Spiel relativ schnell wieder aus der Hand geben werden, da die Erwartungen der Aufmachung so gar nicht erfüllt werden. Ein dickes Dilemma.

Flamme Rouge Erweiterung: Peleton

Packendes Finish: jetzt auch für bis zu 6 Spiele Nachdem Flamme Rouge im Jahr 2016 einen guten Eindruck hinterließ, war es nur eine Frage der Zeit, dass es eine Erweiterung geben würde. Neue Strecken und vor allem die Fahrer 5 und 6 sind nun an Board. Und das tut dem Spiel zusätzlich gut. Denn jetzt ist auf der Strecke richtig was los, ohne das es negativ auffällt.

Flamme Rouge

Packendes Finish Fahrradspiele gibt es wenige. Dazu noch Gute sind sehr rar. Um Reifenbreite war 1992 mal so eins. Nun geht es auf die Tour, denn die Leute vom finnischen Lautapelit Verlag haben sich gedacht, wir stecken so Fahrradspiel in das Layout der Tour de France Etappen der 30er Jahre. Packen einen schönen einfachen, aber wirkungsvollen Kartenmechanismus dazu und nennen es nach dem berühmten letzten Kilometer „Flamme Rouge“. Exkurs: Mit der Flamme Rouge wird der letzte Kilometer einer Etappe eingeläutet. Für den ein oder anderen ist er auch als Teufelslappen bekannt. 1906 wurde die Markierung das erste Mal eingesetzt.

Spring Meadow

Nun geht es auf die Bergwiese Nachdem wir mit Cottage Garden einen eigenen Garten mit Kätzchen und Blumentöpfen angelegt haben, in Indian Summer einen Waldboden mit herbstlichen Laub bedeckten sowie Eicheln, Pilze, Federn und Beeren sammeln mussten, führt uns Autor Uwe Rosenberg im letzten Teil seiner Puzzle-Trilogie in die Berge zu einer schneebedeckten Landschaft. Diese müssen wir im Laufe des Spiels in eine grasgrüne Frühlingswiese wandeln, denn Spring Meadow heißt nichts anderes als Frühlingswiese. Und so puzzeln wir los…

Isle of Skye Erweiterung: Wanderer

Mehr als ein Kennerspiel Nachdem Isle of Skye zum Kennerspiel des Jahres 2016 gewählt wurde, war es eine Frage der Zeit – und das Spiel bietet sich auch dafür an – dass eine Erweiterung zum Spiel herauskommen musste. Mit dem Wanderer haben wir jedoch einen dicken Brocken vor uns, denn es nicht mehr vom bisherigen (das erwartet uns eher in der zweiten Erweiterung – Druiden, welche im späten Sommer 2018 herauskommen wird), sondern eine deutliche Steigerung des bisher dagewesenen. Daduch erhöht sich bei dieser Wanderschaft das Komplexitätslevel und der Anspruch an den Spieler der vor dem Spiel sitzt.

Caverna: Höhle für Höhle

Das kleine Caverna Im Jahr 2013 kam ein vielbeachtetes Werk von Uwe Rosenberg in die Spielelandschaft: Caverna. Eine Art Nachfolger des erfolgreichen und ausgezeichneten Agricola. Hardcorefans sehen in Caverna sogar ein besseres Agricola. Soweit möchte ich jedenfalls nicht gehen, da beide Spiele ihre Berechtigung haben.  Im Trend der Zwei-Personenspiele bot es sich dann aber ebenfalls an, auch für Caverna eine Edition herauszubringen. Und so geht es wieder einmal Untertage bzw. in die Höhle hinein. Folgt mir…

Flucht

FF Reihe 2017 – die erste In der umgekehrten Reihenfolge des Schwierigkeitesgrades werde ich die drei Fast Forward Spiele von 2F in den nächsten Wochen vorstellen. Basierend auf dem aus Fabelsaft bekannten Spielkonzept Fast Forward, was eine Mischung aus Legacy und Decksploration (bekannt aus T.I.M.E Stories) ist, hat Autor Friedemann Friese drei Spiele entwickelt, bei denen wir jeweils in einen Kartenstapel eintauchen, ohne zu wissen, auf was wir uns da einlassen. Zunächst einmal sind wir auf der Flucht, welches nicht nur kooperativ ist, sondern auch den Level bzgl. des Anspruchs an die Spieler weit oben hält. Ziel ist es, uns (bzw. den aktiven Spieler) nicht zusammen mit einem Monster erwischen zu … Weiterlesen →

Krieg der Knöpfe

Alle meine Knöpfe. Krieg der Knöpfe ist ein Spiel basierend auf dem gleichnamigen französischen Romanklassiker (La Guerre des Boutons) von Louis Pergaud der Mitte der 40er Jahre im des letzten Jahrhunderts spielt. Zwei Jugendbanden aus zwei verfeindeten Dörfern befinden sich im permanenten Kampf miteinander und nehmen Gefangene, denen sie dann Knöpfe abschneiden (daher der Titel). Die Auseinandersetzungen werden im Laufe der Zeit immer wilder und mündet in der Einweisung der Anführer der beiden Banden ins Internat . So im Buch. Andreas Steding adaptiert diesen Kampf in seinem Spiel in Form eines Dice Placement Mechanismus. Ziel ist es die besten Plätze auf dem Spielbrett zu besetzen und damit den Hüttenbau oder Sternerwerb … Weiterlesen →

Heaven & Ale

Mittelalterliches Bierbrauen… … oder Spielplan- und Siegpunktoptimierung über Ressourcenchiperwerb. Aber haben wir hier ein Spiel, bei dem wir wirklich Bier brauen? Nein, eher nicht so richtig. Zwar steht das Thema auf der Schachtel und verfolgt uns ein wenig im Spiel, aber so richtig brauen wir dann doch nicht. Ist Heaven & Ale damit eine Enttäuschung? Mitnichten. Das Spiel macht richtig Spaß und stellt durch seine Verzahnung und besonderen Wertungsmechanismus eine gewisse Herausforderung an die meisten Spieler. Heaven & Ale wurde unlängst zum Kennerspiel des Jahres 2018 nominiert.

Decrypto

Nach Codenames kommt Decrypto Codenames hat im Jahr 2015 bei Kommunikationsspielen einen neuen Maßstab gesetzt. Mit Decrypto kommt nun die Stufe 2.0. Denn nun muss ich meinen eigenen Mitspielern so viel wir nötig, den anderen aber so wenig wie möglich an verräterischen Hinweisen servieren. Aber vorsicht, die Einstiegshürde, die es bei diesem Spiel zu überspringen gilt, ist etwas höher. Aber es lohnt sich!

Seite 1 von 712345...Letzte »